Polizeibericht für Waldstraße und Umgebung

Fall 1: - PM vom 01.06.2018

Leipzig, OT Zentrum-Nordwest, Waldstraße/Leutzscher Allee

31.05.2018, 21:35 Uhr

Der Fahrer (56) eines Opels befuhr den Rechtsabbiegerstreifen der Waldstraße in stadtauswärtige Richtung. Beim Abbiegen nach rechts in die Leutzscher Allee missachtete er das Rotlicht der Ampel und erfasste das Fahrrad eines 29-Jährigen, welcher den kombinierten Rad-/Fußweg der Waldstraße stadtauswärts befuhr. Der Radfahrer wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 600 Euro.

Radfahrerin erfasst - PM vom 16.05.2018

Leipzig; OT Zentrum-Nordwest, Waldstraße/Am Mückenschlößchen

15.05.2018, 15:50 Uhr

Der Fahrer (69) eines Mercedes befuhr die Straße Am Mückenschlößchen in Richtung Arena mit der Absicht nach rechts auf die Waldstraße abzubiegen. Er schaute nach rechts, fuhr an und übersah dabei die von links kommende Radfahrerin (16) auf dem Radweg. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die Radfahrerin verletzt wurde. (MF)

Auf einmal brennt`s - PM vom 04.05.2018

Rötha, Waldstraße

03.05.2018, 21:36 Uhr

Als ein 19-Jähriger am Donnerstagabend seinen Patenonkel nach einem Besuch zur Tür brachte, traute er seinen Augen kaum, denn auf dem Grundstück seiner Eltern stand ein Holzstapel in Flammen. Sofort wählte der junge Mann den Notruf der Feuerwehr. Der Brandherd konnte durch eigenmächtiges Handeln jedoch schnell unter Kontrolle gebracht werden, so dass ein Übergreifen auf andere Objekte vermieden werden konnte. Wie es zu diesem Brand kam, ist bislang unklar, die Ermittlungen gehen in alle Richtungen. (St)

Auffahrunfall - PM vom 18.04.2018

Leipzig; OT Heiterblick, Portitzer Allee/Ostwaldstraße

17.04.2018, 07:55 Uhr

Der Fahrer (66) eines Opels befuhr die Portitzer Allee in Leipzig, dabei übersah er den Hyundai einer 49-Jährigen, welche wegen der roten Ampel an der Kreuzung Ostwaldstraße wartete. Es kam zum Auffahrunfall, bei dem die Fahrerin Hyundai leicht verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. (MF)

Auffahrunfall - PM vom 18.04.2018

Leipzig; OT Heiterblick, Portitzer Allee/Ostwaldstraße

17.04.2018, 07:55 Uhr

Der Fahrer (66) eines Opels befuhr die Portitzer Allee in Leipzig, dabei übersah er den Hyundai einer 49-Jährigen, welche wegen der roten Ampel an der Kreuzung Ostwaldstraße wartete. Es kam zum Auffahrunfall, bei dem die Fahrerin Hyundai leicht verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. (MF)

Trunkenheitsfahrt endete im Gleisbett - PM vom 01.03.2018

Leipzig-Zentrum, Waldstraße

01.03.2018, gegen 02:00 Uhr

Ein 35-jähriger Autofahrer war auf der Waldstraße in Richtung Platnerstraße unterwegs. Aufgrund von alkoholischer Beeinflussung geriet er in Höhe des dortigen Sportplatzes ins offene Gleisbett und blieb erst nach etwa 50 Meter stehen. Polizeibeamte wurden über den Unfall informiert. Sie fuhren zum Unfallort. Dort stieg der Fahrer, als er die Beamten sah, aus dem Fahrzeug und schwankte stark. Er behauptete vehement, nichts getrunken zu haben, als ihn die Gesetzeshüter fragten. Doch ihnen wehte eine ?Alkoholfahne? entgegen. Der freiwillige Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,4 Promille. Eine Blutentnahme wurde in einem Krankenhaus durchgeführt. Der 35-Jährige blieb unverletzt. Am Mazda entstand Schaden in noch unbekannter Höhe. Nach erster Inaugenscheinnahme war kein Sachschaden an den Gleisen und des Gleisbettes entstanden, was jedoch nochmals geprüft wird. Die Fahrt des Mannes war hier zu Ende; sein Führerschein wurde eingezogen, sein Pkw musste abgeschleppt werden. Nun hat sich der Leipziger wegen Trunkenheit im Verkehr zu verantworten. (Hö)

1. Fall - PM vom 27.02.2018

Leipzig, OT Anger-Crottendorf, Stegerwaldstraße

26.02.2018, 03:00 Uhr ? 07:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den auf dem Hof gesichert abgestellten weißen Audi Q 7, ein Firmenfahrzeug, der 40 jährigen Nutzerin in einem Zeitwert von ca. 45.000 Euro. Die Sonderkommission ?Kfz? des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Zusammenstoß von Pkw und Straßenbahn - PM vom 22.01.2018

Leipzig, OT Zentrum, Waldstraße

20.01.2018, 13:40 Uhr

Ein 39-jähriger Fahrer eines Ford Fiesta fuhr mit seiner 35-jährigen Beifahrerin die Waldstraße in Richtung Käthe-Kollwitz-Straße. In Höhe Waldplatz reihte sich das Fahrzeug in die Linksabbiegerspur ein und beabsichtigte, in die Jahnallee in stadteinwärtige Richtung abzubiegen. Auf Grund der tiefstehenden Sonne hatte er die Sichtblende heruntergeklappt und achtete beim Losfahren wahrscheinlich nicht mehr auf die Ampelanlage. Von links kam allerdings die vorfahrtsberechtigte Straßenbahn der Linie ?3?. Trotz sofortiger Einleitung des Bremsvorgangs des 61-jährigen Straßenbahnfahrers kam es zum Zusammenstoß. Dabei wurde ein Fahrgast (50, w) der Straßenbahn leicht verletzt und stürzte. Die Frau wurde durch das Rettungswesen versorgt. Andere Verletzte gab es keine. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch aus. (Vo)

Crash auf Kreuzung ? Zeugenaufruf m. d. B. u. V. - PM vom 01.12.2017

Leipzig-Zentrum, Waldstraße/Gustav-Adolf-Straße

30.11.2017, 23:50 Uhr

Der Fahrer (22) eines Ford Fiesta befuhr die Waldstraße stadteinwärts. Im Kreuzungsbereich stieß er mit einem VW Passat zusammen, dessen Fahrer (37) auf der Gustav-Adolf-Straße in stadtauswärtiger Richtung unterwegs war. Beim Unfall verletzte sich der 22-Jährige leicht, musste ambulant behandelt werden. Bei der Unfallaufnahme gaben beide Fahrzeugführer an, bei ?Grün? gefahren zu sein.

Einbruch in ein Restaurant - PM vom 23.11.2017

Leipzig, OT Zentrum-Nordwest, Waldstraße

20.11.2017, 22:30 Uhr ? 21.11.2017, 08:00 Uhr

Unbekannter Täter hebelte gewaltsam die Hintereingangstür im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses auf, drang in das Objekt ein und durchsuchte die Räumlichkeiten. Entwendet wurden eine Registrierkasse, in der sich ein im unteren Bereich befindlicher dreistelliger Bargeldbetrag befand sowie ein Handy des 46-jährigen Inhabers. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Joggerin wird Opfer eines Sexualdeliktes - PM vom 01.09.2017

Waldstraße, Rosental - Verbindungsweg parallel Breite Allee

31.08.2017, 09:20 Uhr

Gestern Vormittag wurde eine Joggerin auf ihrer Laufrunde durch den Auenwald, nahe dem Zooschaufenster, Opfer eines Sexualdeliktes. Die Frau startete unweit der Emil-Fuchs-Straße und rannte Richtung Rosenthalwiese, am Zooschaufenster vorbei, weiter in Richtung Gohliser Schlösschen und an dem dort in der Nähe gebauten Spielplatz vorbei. Dann folgte sie den Waldwegen Richtung Waldstraße und sah an einer dort gelegenen Hundewiese erstmals ihren späteren Peiniger. Dieser lief etwas langsamer in dieselbe Richtung wie die Frau, so dass sie ihn bald überholte. Kurze Zeit darauf aber bemerkte sie einen Mann hinter sich, der sie auch gleich packte und zu Boden riss. Dieser schlug und trat ihr mehrfach heftig ins Gesicht, zerrte sie vom Weg auf eine Wiese und verging sich dort an ihr, ohne auch nur ein einziges Wort zu sprechen. Danach rannte er in unbekannte Richtung davon. Durch die massive Gewalteinwirkung erlitt die Joggerin so schwere Gesichtsverletzungen, dass sie in einer Leipziger Klinik notoperiert werden musste.

Einbruch in ein Wohnmobil - PM vom 14.08.2017

Leipzig, OT Zentrum-Süd, Grünewaldstraße

13.08.2017, 13:00 Uhr - 19:00 Uhr

Der 66-jährige Geschädigte und seine Frau stellen ihr Wohnmobil auf den Parkplatz ordnungsgemäß ab und verschlossen dieses. Als sie später zu ihrem Wohnmobil zurückkamen, mussten sie feststellen, dass unbekannte Täter die kleine Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen hatten. Anschließend betraten sie das Wohnmobil und durchsuchten alles. Entwendet wurden eine Geldbörse mit einem unteren dreistelligen Bargeldbetrag, diverse Ausweisdokumente und zwei Ladegeräte des 66-Jährigen. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf ca. 450 Euro, der Sachschaden auf ca. 300 Euro.

3. Fall - PM vom 11.08.2017

Leipzig, OT Zentrum-Nordwest, Waldstraße

10.08.2017, 00:05 Uhr - 08:10 Uhr

Unbekannter Täter schlug die hintere Dreieckscheibe bei einem am Straßenrand geparkten schwarzen BMW 535d x Drive des 52-jährigen Halters ein, durchsuchte das Fahrzeug und entwendete das Lenkrad mit Airbag sowie das festeingebaute Navigationssystem. Der Schaden wird mit ca. 7.000 Euro beziffert. (Vo)

Einbruch und Fahrradklau - PM vom 14.07.2017

Leipzig-Zentrum, Waldstraße

14.07.2017, 00:35 Uhr

Zwei Anwohner (m.: 28, 31) hörten nachts Scheiben klirren und verständigten die Polizei. Die Zeugen hatten auch aus den Fenstern geschaut und einen unbekannten Mann ? dunkel gekleidet mit über dem Kopf gezogener Kapuze - beobachtet, der nach dem Einbruch mit einem grün-schwarzen Rennrad vom Tatort fuhr. Die Beamten waren wenig später am Fahrradladen und sicherten Glasscherben. Der Täter hatte eine Schaufensterscheibe der Größe von 2,00 m x 2,70 m eingeschlagen, offenbar das unmittelbar dahinter stehende Fahrrad geschnappt und war damit geflüchtet. Die Höhe des Sachschadens wurde auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Der Geschäftsführer konnte von den Beamten telefonisch noch nicht erreicht werden. Der Stehlschaden ist derzeit noch unklar. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Kellerbrand - PM vom 23.06.2017

Leipzig; OT Anger-Crottendorf, Stegerwaldstraße

22.06.2017, 16:33 Uhr

Gestern Nachmittag mussten Feuerwehr und Polizei zu einem Kellerbrand in die Stegerwaldstraße ausrücken. Als die Gesetzeshüter eintrafen, schlossen die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehren Nordost, Süd, Ost und der Freiwilligen Feuerwehr Mölkau gerade ihre Löschmaßnahmen ab und trugen erstes Mobiliar aus dem Keller des Mehrfamilienhauses. Dazu hatten sie eine Vielzahl an Kellerboxen öffnen müssen. Wasserdampf vom Löschwasser stieg noch aus den geöffneten Kellerfenstern auf. Anwohner durften ihre Wohnungen betreten. Dann ergab eine erste Nachschau, dass das Feuer sehr wahrscheinlich im Bereich der letzten Kellerboxen, an der Hausrückseite, ausgebrochen war und insbesondere die Versorgungsleitungen des Mehrfamilienhauses in Mitleidenschaft gezogen hatte. Da der Brandort aber noch nicht kalt war, werden erst heute im Laufe des Tages die Brandursachenermittler ihre Arbeit im Keller fortsetzen können und die genauen Umstände des Brandausbruchs prüfen. Bis dahin blieb der Keller versiegelt. Letztlich ermittelt nun die Leipziger Kripo wegen Brandstiftung. Fazit: Weitestgehend glimpflich ging damit der Brandausbruch zu ende. Keiner der Anwohner musste evakuiert werden. Eine Passantin hatte glücklicherweise den aus dem Keller aufsteigenden Rauch mitbekommen und die Feuerwehr informiert. (MB)

Falsch abgebogen ? - PM vom 31.05.2017

Leipzig, OT Schönfeld-Abtnaundorf, Gorkistraße/Waldstraße

30.05.2017, 12:25 uhr

? und dadurch einen Unfall verursacht hatte eine 40-jährige Fahrerin eines VW Up. Sie befuhr die Gorkistraße in Richtung Stannebeinplatz und bog verbotswidrig nach links in die Waldbauerstraße ab. Dabei beachtete sie nicht den ihr entgegenkommenden 23-jährigen Radfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, in deren Folge der Radfahrer zu Fall kam und sich verletzte. Polizei und Rettungswagen waren schnell vor Ort. Der Radfahrer wurde medizinisch betreut und anschließend zu einer ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 1.200 Euro, am Fahrrad von ca. 700 Euro. (Vo)

Einbruch in Pflegeheim - PM vom 19.05.2017

Böhlen; OT Böhlen, Waldstraße

17.05.2017, 22:00 - 18.05.2017, 06:45 Uhr

In der Nacht zum Donnerstag brachen Unbekannte in ein Pflegeheim in Böhlen ein. Mit Gewalt öffneten sie die Hintertür und drangen in das Objekt ein. Innen brachen sie noch mehrere Zwischentüren auf. Aus den Räumen eines Friseurs wurden Scheren und Schermaschinen in vierstelligem Wert entwendet. Der angerichtete Schaden liegt im mittleren vierstelligen Bereich. (Ber)

Einbruch in ein Lokal - PM vom 18.04.2017

Leipzig, OT Zentrum-West, Waldstraße/FregstraßeZeit16.04.2017, 23:00 |? 17.04.2017, 07:00

Uhr

Unbekannter Täter dringt gewaltsam durch eine Hintereingangstür in das Lokal ein. Hier wurde der Zigarettenautomat aufgehebelt und alle vorhandenen Zigarettenschachteln sowie das darin befindliche Bargeld entwendet. Außerdem wurde noch ein Flachbildschirm abmontiert. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Pflichtwidrig den Unfallort verlassen ? - PM vom 11.04.2017

Leipzig-Zentrum, Jahnallee/Waldstraße/Fr.-Ebert-Straße

10.04.2017, gegen 17:00 Uhr

? hatte der Fahrer/die Fahrerin eines weißen Mercedes, so die Aussage einer Zeugin aus der Straßenbahn. Er oder sie befuhr die Jahnallee stadtauswärts und benutzte den zweiten Fahrstreifen. An der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße/Waldstraße bog der Fahrer/die Fahrerin verbotswidrig nach links auf die Friedrich-Ebert-Straße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer Straßenbahn der Linie 15 (Fahrer: 59), welche ebenfalls stadtauswärts fuhr. Nach der Kollision fuhr der/die Mercedesfahrer/in einfach weiter. An der Bahn entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Die defekte Straßenbahn rückte dann in den Straßenbahnhof Angerbrücke ein. Polizeibeamte ermitteln jetzt wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zum Verursacher/zur Verursacherin und/oder dessen/deren Fahrzeug geben. Zeugen melden sich bitte bei der Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Schongauerstraße 13, Tel. (0341) 255-2851 (tagsüber) sonst 255-2910. (Hö)

Beim Linksabbiegen nicht aufgepasst ? - PM vom 14.02.2017

Leipzig-Zentrum, Waldstraße/Goyastraße

14.02.2017, gegen 07:45 Uhr

? hatte der Fahrer (42) eines Opel Zafira. Er befuhr die Goyastraße und bog nach links auf die Waldstraße ab. Dabei beachtete er einen Daihatsu nicht, deren Fahrerin (35) auf der Waldstraße stadtauswärts fuhr. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Verletzt wurde niemand. Dennoch wurde die schwangere Frau vorsorglich in die Notaufnahme einer Klinik gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. (Hö)

Alles durchwühlt ? - PM vom 11.01.2017

Leipzig-Zentrum, Waldstraße

09.01.2017, 20:40 Uhr bis 10.01.2017, 09:40 Uhr

? hatten unbekannte Täter. Sie gelangten zunächst ins Mehrfamilienhaus, brachen vom Treppenhaus aus eine Tür zum Fotostudio auf und ? machten es sich offenbar erst mal ?gemütlich?: Sie machten überall Licht, schalteten eine Stereoanlage an und tranken Schnaps ? die Flasche blieb zurück. Danach öffneten sie sämtliche Schränke, zogen Schübe heraus, durchwühlten diese und warfen viele Gegenstände auf den Boden. Ob die Einbrecher etwas gestohlen hatten, konnte die Inhaberin (37) noch nicht angeben. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Die verhängnisvolle Vier! - PM vom 02.12.2016

Leipzig (Zentrum-Nordwest), Waldstraße

01.12.2016; ca. 23:00 Uhr

Mit Schraubendreher und roher Gewalt rückten zwei Langfinger (m: 40, 47) einem hochwertigen Sportwagen eines renommierten deutschen Herstellers zu Leibe. Sie öffneten die Motorhaube und versuchten, dessen Scheinwerfer zu demontieren. Dabei wurden sie jedoch von einem Anwohner (30) beobachtet, der umgehend die Polizei rief. Die Gesetzeshüter, die wenig später eintrafen, ertappten zwei Männer in einem silberfarbenen Mercedes, der nicht weit vom Tatort entfernt parkte und die des versuchten Diebstahls dringend tatverdächtig sind. Noch während der Identitätsfeststellung kamen aus den Fächern der Fahrertür und Beifahrertür jeweils Wollhandschuhe zum Vorschein, aber auch ein Schraubendreher fand sich an. Zufall oder nicht?


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de