Information der Vereine aus Colditz

Wieder knappe Niederlage gegen Rackwitz

von TTC Colditz TTC Colditz am 26.03.2017

2. Bez.- Liga Herren: Rackwitz - Colditz 10:5
Am vergangenen Wochenende reisten die Colditzer zum Tabellenvierten nach Rackwitz. In den vergangenen Vergleichen mit dieser Mannschaft hatte der TTC gerade da meist hohe Niederlagen hinnehmen müssen. Colditz musste, wie schon in den vergangenen Spielen 3 Stammspieler ersetzen, was die Aufgabe nicht leichter machte, während der Gastgeber in Stammformation antreten konnte.
Colditz begann gut, gewann durch Dietrich / Arnold (3:1 gegen Pröger / Weede ) eins der drei Doppelspiele zu Beginn und konnte auch in den ersten Einzelspielen mithalten. Erfolge von F. Arnold ( 3: 2 gegen St. Pröger ) und A. Dietrich ( 3 : 0 gegen P. Weede ) ließen den TTC bis dahin im Spiel (3 : 4). Danach gingen leider drei Spiele in Folge an den Gastgeber, obwohl sich die Colditzer Ersatzspieler diesmal wacker schlugen. Hier ist vor allem A. Kreutzahler zu nennen, der sich nach großem Spiel gegen D. Katschemba, am Ende doch mit 1:3 geschlagen geben musste.
Zu Beginn der zweiten Spielrunde lag der TTC nun mit 3:6 zurück und alles schien klar für den Gastgeber zu laufen. Jedoch hatten die zwei besten Colditzer an diesem Tag, F. Arnold (3:2 gegen St. Hannß) und A. Dietrich (3:1 gegen D. Malecha!!) etwas dagegen und hielten den TTC dadurch weiterhin im Spiel. Beim Stand von 5:7 spielten die Rackwitzer ihre spielerische Überlegenheit in den letzten 3 Einzeln aus und gewannen am Ende mit 10:5.
Colditz schlug sich tapfer, fand aber am Ende nicht die spielerischen Mittel, um die Randleipziger zu bezwingen.
Colditz spielte mit: M. Leuschel , F. Arnold 2,5, A. Dietrich 2,5 F. Quedenbaum, R. Dröger, A. Kreutzahler

Großes Finale in Colditz

von DJK Colditz DJK Colditz am 26.03.2017

Zum letzten Spieltag der Kreisliga Männer Landkreis Leipzig trafen sich am 25.März alle neun Mannschaften in der Colditzer Turnhalle und lieferten sich letzmalig in dieser Saison spannende Duelle. Unsere erste Mannschaft konnte sich mit 3:0-Sätzen klar gegen Stahl Brandis II durchsetzen. Leider unterlagen sie knapp dem Tabellenführer Fanta 6 mit 2:3-Sätzen und 103:102 Punkten, so dass am Ende Tabellenplatz drei zu Buche steht. Die Jungs der zweiten Mannschaft gaben nochmal alles und gewannen mit 3:0-Sätzen gegen Stahl Brandis III. Sogar Grimma konnten sie einen Satz abnehmen. Abschließend kann man sagen, dass die Jungs ihr Leistungsvermögen im Laufe der Saison deutlich gesteigert haben und gut als Team zusammengewachen sind.

U13 setzt Erfolgsserie fort

von DJK Colditz DJK Colditz am 26.03.2017

Am heutigen Sonntag konnten unsere U13-Jungs ihre erfolgreiche Saison mit dem Bezirksmeistertitel krönen. In der Vorrunde setzten sie sich gegen den TSV Leipzig 76 und die L.E.Volleys durch, im Halbfinale lieferten sie sich dann spannende Spielzüge mit dem SV Reudnitz. Trotz einem ständigen Hin-und-Her hatten unsere Jungs die stärkeren Nerven und konnten 2:0 gewinnen. Im Finale wartete dann mal wieder der GSVE Delitzsch, welcher sich auch am heutigen Tage unseren Jungs geschlagen geben musste. Zum krönenden Abschluss wurde unser Kapitän Josch von den Trainern zum besten Spieler des Turniers gewählt. Nun trainieren die Jungs fleißig für die Sachsenmeisterschaft am 7.Mai.   Es spielten: Josch, Carl, Flori, Jacob, Paul und Leonard  

Sachsenmeisterschaft U14

von DJK Colditz DJK Colditz am 22.03.2017

Am vergangenen Sonntag waren viele Eltern, Trainer und Kinder früh aufgestanden, um den Sachsenmeister der Altersklasse U14 zu ermitteln. Die Colditzer Jungs gingen als amtierender Bezirksmeister ins Turnier. Leider fiel unser Kapitän Josch bereits im ersten Spiel aus, so dass die anderen Jungs dadurch beeindruckt, nicht so gut ins Spiel fanden und leider gegen den VSV Göltzschtal verloren. Das Losglück war an diesem Tag auch nicht auf unserer Seite, so dass der zweite Gegner der sehr starke und hochgewachsene VC Dresden war. Leider ging auch dieses Spiel 2:0 gegen uns aus und der Traum Halbfinale war geplatzt. Das letzte Gruppenspiel gegen den GSVE Delitzsch konnte wieder mit allen Spielern gegen den altbewährten Gegner 2:0 gewonnen werden. Nun ging es im letzten Spiel gegen die L.E.Volleys um den fünften Platz. Nach dem 2:0-Sieg waren unsere Jungs zumindest die beste Mannschaft aus dem Bezirk Leipzig und tragen ihren Bezirksmeistertitel somit zurecht. Sachsenmeister wurde der überragende VC Dresden, welcher keinen einzigen Satz abgab. Die vielen eigenen und mitgereisten Zuschauer sahen viele interessante und ansprechende Spiele. Es spielten: Josch, Yannick, Ole, Colin, Carl, Florian

Unerwarteter Sieg in Wurzen

von TTC Colditz TTC Colditz am 19.03.2017

2. Bez.-Liga : TTC Colditz - Rot.Süd Leipzig IV 6 : 9
Am Samstag kam es für den TTC zu einem Doppelpunktspiel im Kellerduell, gegen Rotation Leipzig Süd und Wurzen. Die Zielstellung war im Vorfeld klar: Man wollte mindestens einen Sieg mitnehmen, um den Klassenerhalt zu sichern. Colditz konnte nicht wie geplant in Bestbesetzung antreten, da sich zwei Stammspieler (Gaudlitz, Thomalla) in der Woche verletzten.
Gegen den Tabellenletzten aus Leipzig, bisher noch ohne einen Punkt, konnten die Doppel der Gastgeber wieder nicht überzeugen. Nur das 3. Doppel mit den Ersatzspielern Dröger/Engelmair (3:2 gegen A. Hort / Lesser) siegte überraschend. Die erste Spielrunde verlief ausgeglichen, wobei Colditz mit P. Gläser (3:1 gegen M. Hort), F. Arnold (3:0 gegen M. Majunke) und A. Dietrich (3:2 gegen R. Meyer) punkten konnte. Vor Beginn der zweiten Spielrunde lag der TTC mit 4:5 zurück, aber noch war alles offen. Allerdings gewannen für Colditz nur noch P.Gläser (3:0 gegen M. Majunke ) und Ersatzmann R.Dröger (3:2 gegen A. Lesser), so dass am Ende eine, wenn auch vermeidbare, 6:9 Niederlage zu Buche stand.
TTC Colditz: P.Gläser 2, F. Arnold 1, M. Leuschel, A. Dietrich 1, R. Dröger 1,5, F.Engelmair 0,5

TTV Wurzen II – TTC Colditz: 7:9
Die Enttäuschung und Sorge, den Klassenerhalt doch nicht zu erreichen, war den Colditzern nach der Nierderlage am Vormittag deutlich anzumerken. Man fuhr ohne jegliche Erwartung, zum zweiten Spiel nach Wurzen. Die Gastgeber traten in Bestbesetzung an und wollten ihren Aufwärtstrend der letzten Spiele gegen dezimierte Colditzer bestätigen.
Da die Wurzener seit jeher für ihre Doppelstärke bekannt sind, rechnete man sich im Vorfeld nicht viel aus. Umso überraschender fiel dann der Erfolg des zweiten Colditzer Doppels Leuschel / Gläser (3:1 gegen Meißner / Meißner) aus.. In der ersten Paarkreuzrunde starteten die Colditzer ... [mehr]

2. Bode & Kirst-Cup der SG Sermuth/Großbothen 2017

von SV Eintracht Sermuth SV Eintracht Sermuth am 14.03.2017

Der Erfolg 2016 bewegte die Veranstalter der SG Sermuth/Großbothen auch in 2017 ein eigenes Hallenturnier zu veranstalten. Am letzten Wochenende war es dann nach langer und intensiver Vorbereitung soweit. Es traten 15 Teams der G ? und F ? Junioren aus der direkten Region zum 2. Bode & Kirst-Cup in der Arche Hausdorf an. Pünktlich um 10 Uhr begann das 1. Turnier mit dem Eröffnungsspiel der G- Jugend zwischen unserer SG und der TUS aus Pegau. Leider erwischten die Hausherren einen nicht so erfolgreichen Auftakt und verloren mit 0:3. Aber im Laufe des Turnieres zeigten unsere Bambini eine deutliche Leistungssteigerung, so dass man nach den Siegen gegen Zschadraß und Hartha im Halbfinale stand. In der folgenden Partie gegen den souveränen Gruppensieger aus Bad Lausick unterlagen unsere Kids jedoch deutlich mit 0:3. Die SG Sermuth bestritt somit das ?Kleine Finale? gegen die Gäste aus Klinga/Ammelshain, welche ohne Sieg in der Vorrunde dennoch an der Finalrunde teilnehmen konnten. Nach einem 1:1 unentschieden nach regulärer Spielzeit, erfolgte direkt ein Neunmeter-Schießen. Bis zum letzten Schützen ein offener und spannender Wettkampf; am Ende ein knapper Sieg der Klingaer Kicker. Im Anschluss siegte der FC Bad Lausick auch im Finalspiel deutlich mit 3:0. Ein starker und souveräner Auftritt des verdienten Turniersiegers. Nach der abschließenden Siegerehrung und einer kurzen Verschnaufpause, startete die Turnierleitung mit der Vorbereitung zum F-Jugend Cup, dem 2 Turnier des Tages. Die 7 Teams traten dabei im Modus ?Jeder gegen Jeden? an. Auch hier konnten die zahlreiche Zuschauer spannende Begegnungen und tolle Tore bestaunen. Unsere SG Sermuth belegte nach Siegen gegen Klinga und Nerchau den 6. Platz. Turniersieger wurde ohne Niederlage und lediglich einem Gegentor die SG Colditz vor den Kids aus ... [mehr]

Anstehende Termine

von DJK Colditz DJK Colditz am 10.03.2017

An den kommenden Wochenenden finden in der Colditzer Sporthalle mehrere Höhepunkte statt: Sonntag, 12.März 2017     Bezirkspokal U12 männlich Sonntag, 19.März 2017     Sachsenmeisterschaft U14 männlich Samstag, 25.März 2017     Finalspieltag Kreisliga Männer mit beiden Mannschaften Sonntag, 26.März 2017     Finalspieltag Bezirksmeisterschaft U13   Zu allen Terminen sind Zuschauer herzlich willkommen. Besonders zur Sachsenmeisterschaft der U14-Jungs, einem echten Highlight im Verein, werden viele Anfeuerer gebraucht. Für Speisen und Getränke ist wie immer gesorgt.  

2. Bode & Kirst-Cup am 11.03.17 in Hausdorf!

von SV Eintracht Sermuth SV Eintracht Sermuth am 07.03.2017

Die SG Sermuth / Großbothen bittet am Samstag, den 11.03.2017 zwischen 10 und 19 Uhr zu ihrem 2. Hallencup in der "Arche" Hausdorf. Nachdem Erfolg 2016 freuen sich die Sermuther in diesem Jahr auf 2 Turniere. Zwischen 10 ? 14 Uhr bestreiten die G-Junioren unserer Region den 2. Bode & Kirst-CUP. Mit dabei sind neben den Gastgeber die Teams aus: Bad Lausick, Zschadraß, Hartha, Mügeln, Klinga, Leisnig und Pegau.  Im Anschluss steigt ab 15 Uhr der CUP der F-Junioren. Auch hierfür haben sich namenhafte Teams aus der Region angemeldet. Unter anderem treten neben den Sermuthern, Zschadraß, Colditz, Nerchau, Klinga, Hartha und Waldheim im Spielmodus "Jeder gegen Jeden" an. Die Sermuther Mini-Kicker hoffen auf zahlreiche Zuschauer und analog 2016 auf eine tolle und spannende Turnier-Atmosphäre.
Quelle:SM

HFC Colditz siegt im Top-Spiel

von HFC Colditz HFC Colditz am 05.03.2017

Wussten Sie schon, dass eine Kantate ein Gesangsstück für Einzelstimmen und Chor ist" Nun, Grund zum Singen hatten am Ende nur die überglücklichen Spieler des HFC Colditz im Kantatenweg 39 zu Leipzig, aber zuvor gab es dort ein Aufeinandertreffen zwischen zwei der besten Chöre  in dieser Landesklasse Nord, die zum Teil nicht ihre besten Sänger an den Start bringen konnten, aber trotzdem ein großes Konzert boten, nicht immer hochklassig, aber allemal spannend bis zur letzten Sekunde. Entschieden haben dieses Spitzenspiel am Ende die Einzelstimmen, denn HFC-Kapitän Martin Schwibs zwirbelte kurz nach der Pause einen Freistoß in die blau-weißen Maschen und Carlo Purrucker setzte in der 90. Minute nach toller Vorarbeit von Zerbe und Lehmann den krönenden Schlusspunkt unter einen unterhaltsamen Nachmittag, an dessen Ende auch die Gastgeber der Sieger hätten sein können! Zwei sehr gut organisierte Teams neutralisierten sich zunächst weitestgehend und die Abwehrreihen standen sicher, beide Mannschaften verteidigten von vorn bis hinten mit Hingabe, auch wenn die Colditzer in Durchgang eins durchaus ein paar Mängel in der Kompaktheit offenbarten. Beide Seiten hatten ihre Möglichkeiten, aber es dauerte bis zur 45. Minute, ehe sich der Ball in einem der gut abgeschirmten Tore wiederfand " leider im Colditzer, denn nach einem Standard konnte Prochaska letztendlich relativ unbedrängt abstauben. Noch vor dem Seitenwechsel bot sich dem HFC die hochprozentige Chance, wieder auszugleichen, aber Max Lindner sah seinen freistehenden Kapitän am langen Pfosten nicht und verzog selber knapp, sodass es mit einem Rückstand in die Pause ging. Die Muldentaler Kicker standen als erste bereit zu Durchgang zwei und hatten sich eine Menge vorgenommen, übernahmen sofort das Kommando auf dem Platz und drängten die Blau-Weißen  an deren Strafraum zurück, immer wieder wurde aus dem Mittelfeld heraus das Zentrum angelaufen, und in der 53. Minute entwickelte sich daraus ein Freistoß aus zentraler Position, den ... [mehr]

Punktechance vertan !

von TTC Colditz TTC Colditz am 05.03.2017

2. Bez.- Liga Herren: Colditz - Clara-Zetkin Leipzig II 6:9
Am vergangenen Wochenende empfingen die Colditzer den Tabellendritten, die zweite Mannschaft von Clara Zetkin aus Leipzig. Die Gäste waren favorisiert, denn im Hinspiel hatte der TTC eine hohe Niederlage eindesteckt (4:11).
Trotzdem wollte man die Minimalchance nutzen, um vielleicht doch zu punkten, da die Leipziger zum Erstaunen der Gastgeber mit gleich drei Ersatzspielern antraten. Allerdings waren das die besten Nachwuchsspieler von Clara-Zetkin mit 11 bzw. 13 Jahren. Colditz musste erneut auf zwei Stammspieler verzichten und setzte dafür die derzeit stärksten Ersatzspieler ein. Somit konnte man spannende Spiele erwarten und der Ausgang war völlig offen.
Wieder einmal begann der TTC nicht gut und verlor zwei der drei Anfangsdoppel. Die Doppel, früher eine Domäne und Sieggarant, entwickeln sich immer mehr zum Negativen. Nur das Dritte, Thomalla / Conti (3:0 gegen Chmelik / A. Schmiedecke) konnte punkten, während Arnold / Gaudlitz und Leuschel /Quedenbaum nach sehenswertem Spiel jeweils mit 1:3verloren. Zu Beginn der Einzelrunde hatten die Gäste den besseren Start. Im oberen Paarkreuz gingen beide Spiele an die Leipziger und die Colditzer sahen sich nunmehr bereits mit 1:4 im Rückstand. Anschließend kamen die Gastgeber wieder besser ins Spiel und konnten durch I. Gaudlitz (3:1 gegen Ch. Chmelik , D. Thomalla ( 3:1 gegen Dr. H. Schenk ) und A. Conti (3:0 gegen A. Schmiedecke ) punkten, doch nach der Hälfte der Spiele lag der TTC immer noch mit 4 : 5 im Rückstand. Eine endgültige Entscheidung war das nicht, aber eine Leistungssteigerung musste dringend her, um dem Spiel doch noch eine Wende zu geben. Zwar gewann D. Thomalla auch sein zweites Einzel (3:1 gegen Ch. Chmelik) und auch M. Leuschel (3:0 gegen R. Heber) konnte punkten, aber vor dem letzten Einzel stand es trotzdem 6:8. Ersatzmann A. ... [mehr]

Dreifacher Purrucker führt HFC Colditz zum Sieg

von HFC Colditz HFC Colditz am 01.03.2017

Die Rückrunde der Landesklasse Nord hat nun endlich auch für den HFC Colditz begonnen " und wie! Im ersten Heimspiel der Rückrunde besiegten die Soujon/Campbell-Schützlinge den Liga-Konkurrenten aus Delitzsch klar mit 6:2. Wohl dem, der einen Torjäger in seinen Reihen hat! Dem Kenner der Szene fällt beim Stichwort HFC Colditz natürlich der Name Schwibs ein, aber der war es an diesem letzten Februar-Sonntag vorerst nicht, der in einem zunächst zerfahrenen Spiel die Akzente setzte, denn die Colditzer sehen sich ja glücklicherweise in der Lage, mit Carlo Purrucker noch einen zweiten Torjäger im Kader zu haben! Und diese Nummer zwei hatte nach langer Vorbereitung und teils ernüchternden Tests gegen höherklassige Teams an diesem 2. Spieltag der Rückrunde einen Sahne- Tag erwischt! Abwehrchef Mörtlbauer hatte seine Mannschaft nach einem Standard aus dem Gewühl heraus mit 1:0 in Führung gebracht und sah danach, wie sich die Gäste tapfer wehrten und ihrerseits zu guten Gelegenheiten inklusive Lattentreffer kamen, bevor die grandiosen 12 Minuten des Carlo Purrucker anbrachen, denn er allein stellte mit tollen Toren zwischen der 27. und 39. Minute auf 4:0 und überzeugte auch ansonsten durch intensives Laufspiel und enorme Präsens am und im gegnerischen Strafraum! Mit einem kräftigen Wind im Rücken narrte der Delitzscher Schmidt die HFC-Abwehr von der Mittellinie aus, als sein unbedrängt  abgegebener Fernschuss nahezu mit dem Pausenpfiff zum 1:4 einschlug, dieses Spiel schien jedoch schon zur Halbzeit entschieden. Im zweiten Spielabschnitt hatten sich die Gäste offensichtlich vorgenommen, das Torfestival der Gastgeber zu beenden, was natürlich auf Kosten ihrer ohnehin spärlichen Angriffsbemühungen ging. So entwickelte sich zunächst,  angekurbelt von Mittelfeldstratege Sandro Antony ,ein Ballbesitz-Spiel des HFC gegen einen nun sehr tief stehenden Gegner, aus dem sich immer wieder auch Möglichkeiten zum Torerfolg ergaben, die jedoch allesamt ungenutzt blieben, teils auch leichtfertig vergeben wurden, weil der freie Mitspieler nicht angespielt wurde. Im Gefühl ... [mehr]

Niederlage nach langer Pause

von TTC Colditz TTC Colditz am 26.02.2017

2.Bez,- Liga Herren : Mörtitz - Colditz 11 : 4
Nach einer ungewöhnlich langen Winterpause von 6 Wochen, bestritt der TTC am vergangenen Wochenende wieder ein Punktspiel in Mörtitz. An diesen Spielort hatten die Colditzer keine guten Erinnerungen, da der Zustand der Halle ein echter Heimvorteil für die Gastgeber darstellt. Der TTC konnte wieder einmal die Nr. 1 Peter Gläser einsetzen, musste aber andererseits auf Stammspieler A. Dietrich verzichten. Die Gastgeber spielten in Stammbesetzung und die Frage war eigentlich nur, kann Colditz diesmal den Mörtitzern Paroli bieten. Colditz begann schlecht, verlor gleich zwei der drei Doppel zu Beginn. Hier überraschte vor allem die klare Dreisatzniederlage des ersten Colditzer Doppels Arnold / Gläser (0:3 gegen Wendt / Glatte), welche nie zu ihrem Spiel fanden. Nur das dritte Colditzer Doppel, Thomalla / Gaudlitz (3:0 gegen Witzke / Wutzke) konnte punkten und ließ den TTC damit im Spiel. Zu Beginn der ersten Einzelrunde konnte der TTC das Match durchaus ausgeglichen gestalten. Erfolge in jedem Paarkreutz durch P. Gläser (3:0 gegen K. Wendt), M. Leuschel (3:0 gegen M. Glatte) und D. Thomalla (3:1 gegen R. Witzke) , ließen den TTC noch hoffen. Nach der " Halbzeit " lagen die Colditzer nur mit 4:5 im Rückstand und bis hierhin war sogar noch mehr möglich. Zum einen verlor, in einem Superspiel, F. Arnold äußerst knapp gegen J. Rintzsch (2:3, -10,-10,8,8,-10), zum anderen musste der schon gesundheitlich angeschlagene I. Gaudlitz gegen D. Hendel, nach vergebenem Matchball das Spiel aufgeben. Zu Beginn der zweiten Spielrunde war dennoch alles offen. Colditz spielte jetzt besser, aber zählbares kam leider nicht heraus. Zwei Fünfsatzspiele von M. Leuschel ( 2:3 gegen D.Hendel ) und D. Thomalla (2:3 gegen C. Wutzke) gingen damit an die Gastgeber und am Ende stand ein Erfolg der Mörtitzer zu Buche, gegen eine an diesem ... [mehr]

Spielabsage

von SV Eintracht Sermuth SV Eintracht Sermuth am 18.02.2017

Das für Sonntag den 19.02.2017 angesetzte Spiel SV Eintracht Sermuth vs. VfK Blau Weiß Leipzig ist abgesagt.

Abstimmung Sportler des Jahres 2016

von SV Eintracht Sermuth SV Eintracht Sermuth am 14.02.2017

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchen erneut die besten Sportler des vergangenen Jahres. Die Abstimmung ist über Stimmzettel in der gedruckten LVZ und über das hier veröffentlichte Online-Formular möglich. Jetzt mitmachen! Unter dem Dach des Kreissportbundes sind zwischen Markranstädt und Geithain mehr als 40.000 Menschen aktiv. Jene Sportler, die zu den Besten gehören, stellen sich erneut in sieben Kategorien dem Votum der LVZ-Leser. Für die neunte Sportlerwahl seit der Verschmelzung der Kreissportbünde Leipziger Land und Muldental 2008 haben Cheforganisator Jörg Heidemann und sein Team am bewährten Konzept festgehalten. ?Es wird wieder sieben Kategorien geben, für die wir Kandidatenlisten mit vier bis zehn Bewerbern aufstellen?, sagt der stellvertretende KSB-Geschäftsführer. Gesucht werden also erneut die Sportlerin sowie der Sportler ab jeweils 17 Jahre, Seniorensportler/in ab 50 Jahre und die Mannschaft ab der Alterklasse A-Jugend. Auf der anderen Seite sollen auch die Nachwuchssportlerin und der Nachwuchssportler bis jeweils 16 Jahre sowie die Nachwuchsmannschaft bis zur Altersklasse B-Jugend ermittelt werden. Die 340 Vereine und Fachverbände im KSB hatten ihre erfolgreichsten Akteure von 2016 sowie verdienstvolle Ehrenamtliche an die Dachorganisation des Sports gemeldet. Es bewerben sich 32 Einzelkandidaten und 16 Mannschaften um die Titel. Die Krönung der Besten erfolgt bei zwei großen Partys: am 25. März 2017 für die Erwachsenen und am 6. April 2017 folgt dann die Ehrung der Nachwuchssportler des Jahres im Kinderparadies Grimma. Letzter Coupon-Abgabetermin ist der 13. März 2017 und auch die Online- Abstimmung endet am 13. März (24 Uhr) . Unter allen Teilnehmern werden 3x2 Freikarten für den großen Sportlerball am 25. März in der Stadthalle in Zwenkau verlost. KSB-Präsident Wolfgang Klinger wünscht sich auch für die 20. Auflage, dass andere Gemeinschaften diesen Abend als Dank und Anerkennung an ihre Ehrenamtlichen ?verschenken?. Auch wenn dort schon ein gutes Dutzend Funktionäre für ... [mehr]

Kleines Debakel unter der Woche

von HFC Colditz HFC Colditz am 12.02.2017

Landesligist HFC Colditz wurde beim 1:8 auf Grimmaer Kunstrasen gewogen und für zu leicht befunden im ambitionierten Überraschungstest gegen Chemie Leipzig, seines Zeichens Zweiter der Oberliga mit Ziel Aufstieg in Liga 4! Die wenigen Zuschauer, die der Kälte trotzten und gekommen waren, um sich statt des geplanten Kicks gegen Bremer Leipzig anzuschauen, ob die Colditzer auch gegen einen potentiellen Viertligisten bestehen könnten, mussten schon sehr bald erkennen, dass diese Frage an diesem Abend klar mit Nein zu beantworten war. Nach einem verheißungsvollen Auftakt mit vergebener Großchance für Colditz übernahmen die Leipziger das Kommando und gaben es auch nie wieder ab in dieser einseitigen Begegnung gegen ein HFC-Team, dem unter der Woche und nach getaner Arbeit sowohl Personal als auch ein Zugang zu dieser plötzlich aufgetauchten Aufgabe fehlten, man fühlte sich an den unsäglichen Sommer-Testkick in Zwenkau erinnert, aber bei diesem lief wenigstens eine Halbzeit lang vieles rund beim HFC. Diesmal jedoch gab es ungewohnt viele Probleme mit den Grundlagen des Fußballs, mit Ballannahmen, Laufspiel und "bereitschaft, Zweikampfverhalten, Abstimmung und Spielwitz. Der ballführende Spieler war meist der einsamste Mensch auf dem Platz, denn es fehlte an Anspielstationen, sodass gewonnene Bälle postwendend wieder beim Gegner landeten. Die einzig mögliche Auswechslung, die von der Bank kommen konnte, war verletzungsbedingt noch in Hälfte eins vollzogen und so wurde dieses Spiel mehr und mehr zu einem Härtetest für das Abwehrverhalten des Landesklassisten. Der ging wohl letztendlich nach einem Colditzer Tor durch Mörtlbauer bei 8 Toren für die Chemiker klar in die Hose und der nahende Liga-Auftakt lässt angesichts der gebotenen Leistung nichts Gutes erahnen! Nach einem eher wertfreien Test wegen unerwarteter Schwäche des Gegners nun also einer mit ähnlichem Effekt angesichts der erwartbaren Übermacht!" Die Verantwortlichen beim HFC Colditz werden hoffentlich die richtigen Lehren aus diesen zwei Begegnungen ziehen und das HFC-Schiff noch auf Kurs bringen vorm ... [mehr]

nur bestimmten Verein anzeigen

Möchten Sie hier Ihre Vereinsmeldung einbringen, kontaktieren Sie uns auf folgenden Wegen:

Anschrift

Redaktion Colditz.info

E-Mail senden