Information der Vereine aus Colditz

Rassiger Pokal-Fight in Hausdorf

von HFC Colditz HFC Colditz am 28.09.2022

Es war alles angerichtet für ein Fußballfest in Hausdorf. Die Organisatoren beim HFC hatten sich wieder einmal ins Zeug gelegt um Platz und Umfeld für dieses Spiel der 3. Hauptrunde im Wernesgrüner Sachsenpokal in tadellosen Zustand zu übergeben. Selbst der Wettergott hatte ein Einsehen und hat für das Spiel einen wunderschönen Herbsttag bereitgestellt. Die Auslosung bescherte den Colditzer Kickern ein Aufeinandertreffen mit Oberligist Budissa Bautzen, was man getrost als "Kampf" David gegen Goliath bezeichnen konnte. Einige Jahre in der vierthöchsten Spielklasse Deutschlands aktiv, stiegen die Senfstädter 2019 sportlich aus der Regionalliga ob, und starteten freiwillig einen Neuanfang zwei Klassen tiefer in Sachsen höchster Spielklasse, der Landesliga. Im Jahr 2021 schaffte Bautzen den Aufstieg und spielt seitdem in der Oberliga-Süd. Der Colditzer Trainer Frank Richter hatte seine Mannschaft gut eingestellt und ihr beigebracht vor dem Gegner aus Bautzen zwar den nötigen Respekt, aber keine Angst zu haben. Bereits nach 11 gespielten Minuten brachte Max Demmler eine gut geschlagene Flanke ins Sturmzentum, der Bautzener Brandl klärte aber vorm zum Einköpfen bereiten Nicolai Goll zum Eckball. Es zeigte sich schon früh, dass bei diesem Aufeinandertreffen der Klassenunterschied von 2 Ligen nicht wirklich sichtbar war. Das lag zum einen an der zurückhaltenden Spielweise von Bautzen, aber zu größerem Anteil an den spielwitzigen Colditzern. Das die Gäste aber auch präsent waren zeigten sie durch Brandl, der nach einer Kontersituation am langen Pfosten vorbei schoss, und Hentsch der einen Freistoß aus rund 17m drüber setzte. (14. und 31.) Nach einer für beide Seiten ausgeglichenen ersten Hälfte ging es Torlos in die Halbzeit. Für den zweiten Spielabschnitt hatten sich die Colditzer noch mehr vorgenommen, doch direkt nach Wiederanpfiff nutzte Hanisch die Situation, dass die Colditzer gedanklich noch nicht richtig auf dem Platz waren , zur etwas schmeichelhaften Führung der Gäste (48.) Unbeeindruckt von der Gäste-Führung zeigten sich die ... [mehr]

HFC Colditz mit positivem Saisonstart

von HFC Colditz HFC Colditz am 28.09.2022

Nach Abschluss des fünften Spieltages in der Landesklasse Mitte kann der Colditzer Trainer Frank Richter ein erstes kleines Fazit für den Saisonauftakt seiner Mannschaft ziehen. Dies dürfte auch weitestgehend positiv ausfallen, hat doch seine Truppe nach der Auftaktniederlage in Flöha die richtige Reaktion gezeigt, und ist seitdem ohne Punktverlust in der Liga unterwegs. Am Wochenende kamen durch den 3:1 – Auswärtssieg in Heidenau die Punkte 10, 11 und 12 auf das Colditzer Punktekonto hinzu, was nach den Ergebnissen der Konkurrenz auch zur erstmaligen Übernahme der Tabellenführung reichte. Doch so einfach es auch klingt, für die Gäste war es auch an diesem Tag wieder ein hartes Stück Arbeit. Bei Schmuddelwetter im Heidenauer Sportpark ging zunächst das Heimteam nach einem Eckball von der linker Seite durch Oliver Franz mit 1:0 in Führung. Der Colditzer Schlussmann Paul Reichelt konnte noch die lang getretene Ecke abwehren, nach kurzer Ping-Pong-Staffete durfte aber schließlich Franz zum Führungstreffer einschießen.(10.) So schnell und überraschend wie der Treffer fiel, mussten die Gäste diesen erstmal verdauen. Nachdem die Richter-Schützlinge sich kurz schütteln mussten, hatte Jonas Walther auf Colditzer Seite den Ausgleichstreffer auf dem Fuß, setzte aber seinen Lupfer nach einem Steckpass von Kevin Ruppelt über das Gehäuse.(21.) Auch Nicolai Goll versuchte sich, scheiterte aber am Heidenauer Schlussmann Zönnchen. (25.) Als dann Walther im Strafraum durch ein Abwehrbein gefoult wurde, blieb Schiedsrichter Miersch keine andere Wahl als auf den Punkt zu zeigen. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Kapitän Hannes Leonhardt sicher zum Ausgleich. (30.) Nach dem Ausgleichstreffer entwickelte sich weitestgehend ein Spiel zwischen den Strafräumen mit Feldvorteilen für Colditz. Klare Tormöglichkeiten blieben aber auf beiden Seiten aus.Auch im zweiten Spielabschnitt sollte sich vorerst das Bild nicht ändern, diesmal gewann zunächst Heidenau mehr Zweikämpfe und erarbeitete sich dadurch ein leichtes Übergewicht. Als dann nach Heidenauer Ecke Max Demmler auf der Linie klären ... [mehr]

Die nächsten 3 Punkte für HFC II

von HFC Colditz HFC Colditz am 14.09.2022

Pünktlich zum Aufwärmen der Mannschaften fing es zu regnen.  Nicht nur das Wetter sondern auch das "offene Visier" der beiden Mannschaften erzeugten Parallelen zu den so genannten "englischen Verhältnissen" im Colditzer Muldentalstadion .  Die Colditzer Jungs begannen sehr konzentriert und hatten bereits in den ersten Minuten durchaus gute Gelegenheiten in Führung zu gehen. Aber wie so oft im Fußball, die eine Mannschaft macht das Spiel und die Andere schießt die Tore. So stand es bereits nach 7 Minuten 0:1 aus Sicht der Gastgeber. Diese ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und gingen durch 2 Tore von Jonas Bendix nach einer knappen halben Stunde in Führung. Danach waren es wieder die Großbardauer, die kurz darauf das 2:2 markierten, ehe Jonas Benedix mit seinem 3. Tor (Hattrick!) und Patrick Beer den Halbzeitstand zum 4:2 markierten.  Nach der Pause erzielte Dominik Beer kurz nach Wiederanpfiff das 5:2 durch ein Traumtor. Wer nach dem 6:2 in der 63. Spielminute durch Florian Beißer dachte das Spiel sei gelaufen, machte die Rechnung ohne die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste, die nur 60 Sekunden später den Anschlusstreffer zum 6:3 markierten. Auch der erneute Treffer durch Patrick Beer zum 7:3 brachte keine Ruhe ins Spiel der Colditzer. So war es nicht überraschend, dass Großbardau noch ein weiterer Treffer zum 7:5 Endstand gelang.   Insgesamt ein verdienter Erfolg unserer Jungs, auch wenn an der Souveränität weiter gefeilt werden muss. Nächstes Spiel: Sonntag 18.09 gegen Niederstriegis in Roßwein

Colditzer Fehlstart beim Aufsteiger!

von HFC Colditz HFC Colditz am 15.08.2022

In seinem ersten Punktspiel der Landesklasse Sachsen/Staffel Mitte stolperte der HFC Colditz eher unerwartet mit einer 2:3 Niederlage beim Aufsteiger TSV 1848 Flöha in die Saison. Abgesehen von der Trinkpausen verursachenden Hitze war alles angerichtet in Flöha für einen gelungenen Einstieg in die neue Spielzeit. Als ersten Gegner hatte der über den Sommer runderneuerte HFC Colditz die Flöhaer vorgesetzt bekommen und auf der schmucken Anlage verspürte der Besucher noch ein wenig Aufstiegseuphorie. Die wenigen mitgereisten Colditzer Anhänger sahen zunächst eine Anfangsphase zum Zunge schnalzen! Aus einer sicheren Abwehr heraus konnten die vorsichtig agierenden Gastgeber in ihre eigene Hälfte gedrängt werden, wo man nahezu im Minutentakt zu guten bis allerbesten Einschussmöglichkeiten kam! Mehrfach tauchten Colditzer Angreifer frei vorm Torwart auf, vergaben diese Chancen jedoch mehr oder weniger kläglich. Einzig zählbarer Erfolg dieser sehr starken Minuten blieb schließlich der Führungstreffer für den HFC auf des Gegners Platz, den Neuzugang Kevin Ruppelt bereits in der 8. Minute markierte. Und der gastgebende Aufsteiger aus Flöha" Der blieb ruhig und spielte im eigenen Stadion auf Konter, blieb allerdings in dieser Anfangsphase damit noch in den Ansätzen stecken bei einer aufmerksamen Colditzer Viererkette, aber schon nach einer knappen Viertelstunde war es um die Colditzer Herrlichkeit geschehen, als die Heimelf ein erstes Mal gefährlich im Strafraum auftauchen konnte und wie aus dem Nichts zum Ausgleichtreffer durch Zamzelli kam! Nun wurde es ein anderes Spiel im Auenstadion, denn die Leichtigkeit der Anfangsminuten war beim HFC verflogen und der Gastgeber war auf der Anzeigetafel und in den Köpfen der Spieler angekommen. Flöhas Abwehrriegel stand nun gut organisiert und jeder Zeit sehr hoch, machte damit das Spielfeld klein und vermied fortan Überrumplungsaktionen und freie Torgelegenheiten für die Gäste, die Zeit der Geschenke war vorbei, leider hatten die Colditzer nur eines ausgepackt und zogen deshalb schließlich nachdenklich mit einem 1:1 in ... [mehr]

HFC Colditz gewinnt den Test vorm Fest mit 4:1!

von HFC Colditz HFC Colditz am 01.08.2022

Vor die Freuden des alljährlichen Sommerfestes hatte der Terminplaner für die Kicker der Herrenteams beim HFC Colditz noch zwei intensive Testspiele gesetzt, die beide gewonnen werden konnten! Los ging es an diesem 30. Juli mit der Begegnung der Landesklassemannschaften aus Colditz und Liebertwolkwitz. HFC-Coach Frank Richter konnte erneut aus dem Vollen schöpfen und in jeder Halbzeit eine fast komplett neue Mannschaft auf den Testspielrasen stellen, während die Leipziger Gäste mit eher knapper Personaldecke angereist waren und angesichts der Colditzer Spielerfülle ins Staunen gerieten. Auf dem Platz entwickelte sich zunächst eine intensive Partie mit viel Tempo und zahlreichen Zweikämpfen zwischen den Strafräumen. Im letzten Drittel blieben beide Mannschaften noch zaghaft, wobei der HFC sich ein Chancenplus erspielen konnte, im Torabschluss allerdings noch einige Defizite offenbarte. Und so stand es nach einem Kopfballtreffer von Mittelfeld-Abräumer Paul Köhler lediglich 1:0 für die Gastgeber, als der Schiedsrichter nach einem rassigen Zweikampf im Colditzer Strafraum zur Verblüffung fast aller Beteiligten auf den Elfmeterpunkt zeigte und dem Gast den Ausgleich damit auf dem Silbertablett servierte!  Und die angekündigten Neuen im Colditzer Trikot" Die waren schon im Einsatz in diesem ersten Durchgang " angeführt vom im 8. HFC-Jahr erstmals als Kapitän aufgelaufenen Paul Richter agierte neben diesem Neuzugang Marcel Wagner souverän in der Innenverteidigung, Daniel Granados Silva auf dem rechten und Rückkehrer Kevin Moratzky auf dem linken Flügel. Im Angriff spielte Neuzugang Marvin Gräf sogar in beiden Halbzeiten und erzielte dabei auch seinen ersten Treffer für die Colditzer!  Noch mehr neue Gesichter und vor allem Tore bekamen die 56 zahlenden Zuschauer im zweiten Spielabschnitt geboten, als Felix Käseberg als eisenharter Linksverteidiger und Nico Hannover als routinierter Innenverteidiger vor den neuen Torwart Christoph Heinitz in die Abwehrkette rückten, während Neu-Angreifer Nicolai Goll mit all seiner Erfahrung zwei Treffern markierte und um ihn herum Kevin Ruppelt mit der Fairplay-Geste des Nachmittages ... [mehr]

HFC Colditz gewinnt letztes Heimspiel

von HFC Colditz HFC Colditz am 22.06.2022

-Hitze-Schlacht in Colditz Hausdorf- Ans Ende einer pandemiebedingt genauso ungewöhnlichen wie auch kräftezehrenden Spielzeit hatte der Fußballgott den beiden Kontrahenten aus Colditz und Meißen am vorletzten Spieltag der Landesklasse Sachsen/Staffel Mitte noch einmal eine echte Härteprüfung gesetzt! Bei tropischen 37 Grad im Schatten gaben beide Teams das Beste und die Muldentaler gewannen diese Hitzeschlacht am Ende am Tage der Einweihung ihres neuen Imbiss-Würfels verdientermaßen mit 3:0. Wenn auch das Zuschauen schon eine Herausforderung ist, dann herrschen ungewöhnliche Bedingungen beim Fußball! Die treuesten der Treuen ließen sich auch von den Hitzegraden nicht von einem Besuch in der Anona-Arena abhalten. Ob sie nun aus dem fernen Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland kamen oder aus Hausdorf wie der Fan-Club von Marius Hoffmann! Allerdings hat so mancher Zuschauer von seinem schattigen Platz unter einem der dankenswerterweise aufgestellten Sonnenschirme wohl nicht ansatzweise erahnt, was die jungen Männer vor ihm da in der prallen Sonne zu leisten hatten, denn es entwickelte sich für diese Verhältnisse eine flotte Landesklasse-Partie mit Chancen zur ersten Führung auf beiden Seiten. Es sollte auch gar nicht lange dauern bis zum ersten Torjubel, denn bereits nach 10 Minuten erwischte Max Demmler nach einer schon fast abgewehrten Ecke des HFC den suboptimal geklärten Ball im Rückraum und versenkte das Runde per sattem Fernschuss im Eckigen! Die Colditzer versuchten angesichts der tropischen Bedingungen auch ein wenig karibischen Fußball zu spielen, indem sie den Ball möglichst lange und ohne großen läuferischen Aufwand in den eigenen Reihen hielten. Und da der Gegner vom Meißner SV 08 unter Beweis stellen konnte, dass man ebenfalls über diese Qualitäten verfügt, plätscherte das Spiel fortan im Mittelfeld so hin und her, ohne dass vor den Toren große Aufregung entstanden wäre. Die gab es dann erst wieder kurz vor der ersehnten Halbzeit, als wiederum ... [mehr]

Colditz siegt in Unterzahl!

von HFC Colditz HFC Colditz am 12.06.2022

In seinem Landesklasse-Heimspiel konnte der HFC Colditz seine Gäste vom SV Bannewitz nach großem Kampf mit 3:1 besiegen und seinen 6. Tabellenplatz damit behaupten. Nach zwei Auswärtspartien, die zum einen mit 1:5 verloren und zum anderen mit 5:1 gewonnen worden waren, standen die Landesklasse-Kicker des HFC Colditz endlich mal wieder auf ihrem eigenen Grün, das sich bei hervorragenden äußeren Bedingungen in einem tollen Zustand präsentierte, als der HFC sich anschickte, weitere 3 Punkte aufs Liga-Konto zu buchen. Doch gegen einen robusten und ambitionierten Gegner aus dem Tabellen-Mittelfeld war das leichter gesagt als getan!  Die Gäste versuchten sofort, die Colditzer an deren eigenem Strafraum zu stellen und schnelle Ballgewinne in Tornähe zu kreieren. Zunächst allerdings blieb vieles Stückwerk " hüben wie drüben! Das fußballerische Geschick blieb vorerst um einiges hinter dem Willen zurück, und eigentlich änderte sich daran bis zum Abpfiff nicht wirklich viel. Aber die Richter-Schützlinge waren zur Stelle, als nach knapp 20 Minuten Gastgeschenke ausgepackt wurden! Zunächst fiel der Ball dem genauso freistehenden wie einschussbereiten Jonas Walther nach einem Standard vor die Füße, sodass er dankend die Führung eintütete. Kaum eine Minute später fing der HFC den Anstoß der Gäste schon im Mittelfeld ab und der Ball gelangte erneut zu Walther, der ihn über den weit aufgerückten Gästetorwart ins leere Tor schlenzen konnte, womit man wie aus dem sprichwörtlichen Nichts auf 2:0 erhöht hatte. Von diesem Nackenschlag mussten sich der SV Bannewitz erst einmal erholen, doch die Gäste waren weit davon entfernt, sich aufzugeben. Stattdessen fanden sie mehr und mehr zurück in dieses Spiel, setzten dabei auf viel teils schmerzhafte Körperlichkeit und hohe Bälle und hatten ja in Florian Schmieder ihren 12 Tore-Mann mitgebracht, der schließlich nach knapp 30 Minuten mal relativ ungestört von den Hausherren aus der Distanz leicht verdeckt abziehen durfte und prompt den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte! ... [mehr]

HFC Colditz keinen Punkt!

von HFC Colditz HFC Colditz am 12.05.2022

Nach einer eher ausgeglichenen ersten Halbzeit unterlag der HFC Colditz in seinem Heimspiel gegen Spitzenreiter Fortuna Chemnitz noch deutlich mit 0:4 (0:0) und muss seine Punkte in den nächsten zwei Partien nun auswärts holen. Bei schon sommerlichen Temperaturen fanden auf dem sich wieder stark verbessert präsentierenden Rasen in Hausdorf beide Mannschaften gut und schnell hinein in diese Landesklasse-Begegnung, ohne dass man sich schnelle Erfolgserlebnisse gestattete. Der HFC hatte zunächst seine Lektion aus der bitteren 0:7 Schlappe vom Saisonbeginn gelernt und trat sehr konzentriert, robust und zweikampfstark auf, während die Gäste sich den Gegner zunächst einmal anschauten und an den Ketten zerrten, wann immer es ging. So entwickelte sich ein rassiger Schlagabtausch, zumeist zwischen den Strafräumen und beide Teams neutralisierten sich über eine lange Zeit. Die Colditzer Gastgeber allerdings betrieben schon zu diesem Zeitpunkt einen enormen läuferischen Aufwand, um den unangefochtenen Spitzenreiter der Staffel Mitte möglichst weit vom eigenen Tor fernzuhalten, ohne selbst wirklich mal Torgefahr zu erzeugen!  Das kostete Körner und ließ für den weiteren Verlauf des Spiels nichts Gutes ahnen. Mit viel Einsatzbereitschaft (Köhler blockt in letzter Sekunde einen Chemnitzer aus Nahdistanz), aber auch eine gehörigen Portion Glück (zu weit vorgelegter Ball eines Chemnitzers) kam man mit einem zunächst zufriedenstellenden torlosen Unentschieden in die Halbzeit. Im Grunde ging es auch im zweiten Spielabschnitt so weiter, doch nach und nach drückte der Spitzenreiter die Colditzer immer weiter in deren Hälfte zurück. Allerdings hätte der HFC nach Mörtlbauer-Freistoß und Bunzel-Kopfball durchaus auch in Führung gehen können, doch Spiele dieser beiden Teams gibt es offenbar nicht ohne dramatische und letztendlich spielentscheidende Wendungen! War es im Hinspiel noch der frühe Achillessehnenriss des Ersatztorhüters, verbunden mit der Torwartrolle für Feldspieler Bunzel und einer entsprechenden Umsortierung des ohnehin begrenzten spielenden Personals auf dem engen Kunstrasenplatz in Chemnitz, so nahte das ... [mehr]

HFC Colditz per Traumtor zum Sieg

von HFC Colditz HFC Colditz am 25.04.2022

Der HFC Colditz konnte nach Wochen ohne Punktspiel endlich wieder in den Wettkampfmodus wechseln und erneut dank eines Treffers von Max Drobniak mit dem knappsten aller möglichen Resultate 3 Punkte einfahren. In einer sehr unsteten Saison mit Unterbrechungen des Spielbetriebes, aus verständlichen und eher nicht nachvollziehbaren Gründen abgesagten Spielen und immer wieder wegen Corona-Infektionen oder Verletzungen fehlenden Spielern ist es für alle Teams nicht so einfach, die Konzentration hochzuhalten und irgendwie in so etwas wie einen Spiel-Rhythmus zu kommen! Punkte werden am sogenannten "Grünen Tisch" vergeben, weil der eine vielleicht etwas einfallsreicher ist beim Ausdenken von Vorwänden, an einem bestimmten Tag nicht spielen zu können, währenddessen der andere einfach zu ehrlich ist für diese Fußball-Welt der Landesklasse Sachsen. Und so bemühen sich alle antretenden Mannschaften Wochenende um Wochenende, jedes mögliche Pünktchen einzusammeln für ihre Ziele " sei es die Meisterschaft nebst Aufstiegschance oder der Klassenerhalt am anderen Ende der Tabelle.  Dies ist nun den Landesklasse-Kickern des HFC schon zum zweiten Male in beeindruckender kämpferischer Manier ohne großen Glanz gegen körperlich robuste und gut organisierte Gegner gelungen, beide Male dank eines goldenen Tores durch Maxymilian Drobniak, dessen Treffer den Colditzern bald fehlen werden, denn es zieht ihn aus privaten Gründen zurück in seine polnische Heimat! Noch aber steht er zur Verfügung und schrieb auch an diesem verregneten und kühlen Apriltag die Geschichte dieser Partie, als er bereits in der ersten Spielminute nach schöner Ablage durch Reißig aus einiger Entfernung und zur Verblüffung des überraschten Radeberger Torhüters einen wohl unhaltbaren gefühlvollen Schlenzer im rechten oberen Toreck versenkte! Leider konnten die Hausherren die daraus resultierende große Verunsicherung im Gästeteam in den ersten 20 Minuten nicht zu einem weiteren Tor nutzen. Stattdessen berappelten sich die Radeberger und fanden zurück ins Spiel, gewannen viele zweite Bälle, ohne jedoch im letzten Drittel echte Torgefahr erzeugen zu können. ... [mehr]

HFC nach Arbeitssieg wieder auf Platz 3!

von HFC Colditz HFC Colditz am 05.04.2022

Sogar die Sonne war erschienen, um diese Partie der Landesklasse Sachsen/Staffel Mitte zwischen den ambitionierten Colditzern und dem Gast aus Gröditz zu sehen, der momentan als Viertletzter versucht, dass Abstiegsgespenst zu vertreiben! Doch ihre Strahlen konnten bei Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt die handverlesenen Zuschauer ebenso wenig erwärmen wie das letztendlich glückliche 1:0 des HFC. Die Colditzer Angriffs- und Passmaschinerie schien regelrecht eingefroren, und die angesichts des letzten 6:0 des HFC zuhause gegen starke Freitaler mit jeder Menge Respekt angereisten Gäste standen defensiv sicher und trauten sich mehr und mehr zu, denn sie merkten schon bald, dass diese Colditzer Mannschaft auch nur mit Wasser kocht und einen eher gebrauchten Nachmittag erwischt hatte. Und während der HFC immer wieder daran scheiterte, angeführt von Mittelfeldlenker Lucas Neumann auf dem welligen Geläuf Fußball zu spielen, versuchten das die Gäste meist gar nicht erst und waren stattdessen hellwach bei vielen zweiten Bällen, die sie gewannen, um sie so schnell wie möglich in die Spitze bzw. hinter die Colditzer Abwehrreihe zu spielen. Andererseits war es der HFC, der im Vorwärtsgang zu viele Bälle verlor und einige Male sogar Gefahr lief, in diesem zähen Ringen um jeden Quadratmeter des Platzes in Rückstand zu geraten. Doch es kam wie schon im letzten Heimspiel anders, denn wieder gelang noch kurz vor der Halbzeit durch einen schönen Drobniak-Schlenzer wie aus dem Nichts die Führung. In dieser kampfbetonten Begegnung hatte man, anders als noch zu Saisonbeginn bei der Fortuna in Chemnitz, erfolgreich dagegengehalten und sich nicht entmutigen lassen, immer wieder versucht, eine Ordnung ins eigene Spiel zu bekommen und vorm von Paul Reichelt sicher behüteten Kasten nichts anbrennen lassen an diesem Nachmittag für Haudegen wie Toni Bunzel, den auch eine Armverletzung nicht aus der Partie brachte! Natürlich hatten die wenigen Zuschauer gehofft, es würde wie zuletzt gesehen eine torreiche zweite Halbzeit folgen, ... [mehr]

HFC Colditz gewinnt Nachholspiel deutlich!

von HFC Colditz HFC Colditz am 21.03.2022

Rechtzeitig zum Frühlingsanfang war die Sonne da, um dem HFC Colditz bei seinem letztendlich sehr deutlichen 6:0 Heimsieg gegen den SC Freital 2 zuzuschauen! Ein frischer und auch jeweils ein Team 45 Minuten lang bevorteilender Wind gesellte sich dazu und sorgte dafür, dass keiner der 70 Zuschauer in der warmen Frühlingssonne eindöste " die wilde Balljagd der ersten Halbzeit bot allerdings auch keinen Anlass dazu! Beiden Kontrahenten war die lange spielfreie Zeit anzumerken und ein etwas holpriger Platz trug seinen Teil dazu bei, dass zwei ehrlich bemühten Teams vorerst nicht viel gelingen wollte. Viele Bälle versprangen und konnten so nicht gut verarbeitet werden, keiner Mannschaft gelangen längere Ballbesitzphasen. Am Spielfeldrand rieb man sich der eine oder die andere vielleicht verwundert die Augen, spielte doch da vor ihnen mit den Freitaler Gästen der aktuelle Tabellenzweite gegen den Sechsten! Doch es wollte sich vorerst wenig Besserung einstellen. Während die Gäste zunehmend mehr versuchten, dem Mittelfeld-Kampfgetümmel mit langen Bällen aus dem Weg zu gehen, versuchte der HFC zunächst vergeblich, die gegnerische Abwehr über die Flügel aufzureißen, wo man immer wieder mit ambitionierten Dribblings hängen blieb " ein typisches Unentschieden eigentlich, hätte nicht Kevin Mörtlbauers 1:0 nach einem Standard in der 34. Minute für den besten Aspekt vor der Halbzeit gesorgt, einer knappen und zu diesem Zeitpunkt durchaus etwas glücklichen Colditzer Führung. Schließlich hatten auch die Gäste ein umstrittenes Abseitstor erzielt und den Pfosten getroffen. Die Platzherren kamen engagiert aus der Pause, liefen nun den Gegner früher an und versuchten, gleich auf ein zweites und vielleicht schon vorentscheidendes Tor zu gehen. Doch der SC aus Freital hielt zunächst dagegen und keiner wird je erfahren, wie sich die Begegnung entwickelt hätte, wenn HFC-Schlussmann Paul Reichelt zu Beginn des zweiten Durchganges nicht zweimal großartig gehalten und so den knappen Vorsprung festgehalten hätte. Es blieb allerdings weiter dabei, ... [mehr]

Eine Talenteschmiede in der Landesklasse!

von HFC Colditz HFC Colditz am 17.02.2022

Im Jahr 2016 wechselten im Paket mit dem heutigen HFC-Coach Frank Richter, damals als Kapitän der Lok Leipzig-Reserve als gestandener Spieler kommend, auch zwei hoffnungsvolle Nachwuchstalente ins weit entfernte Hausdorf zum HFC Colditz, um ihrer Laufbahn im Amateurfußball den nötigen Schwung zu verleihen. Während Sturmtank Carlo Purrucker sich schwer damit tat, an Ausnahme-Stürmer Martin Schwibs vorbeizukommen und wohl auch deshalb schon nach einiger Zeit nach einem Tapetenwechsel strebte, etablierte sich der damals 18jährige Christopher Zerbe zunächst als dynamischer Mittelfeldakteur, später als leidenschaftlicher Kämpfer, gefährlicher Torjäger und Anführer der Colditzer Offensive, die sich nach dem Schwibs-Abgang neu erfinden musste. Chris Zerbe war dabei, als die Colditzer mit nicht zu übertreffender Dramatik auf den letzten Metern noch die Meisterschaft in der Landesklasse/Staffel Nord an die Krostitzer verloren, aber er war später auch eines der neuen Gesichter beim Neuanfang unter Frank Richters Kommando in einer völlig unbekannten Staffel Mitte der Landesklasse Sachsen. Einer, der an einem sehr guten Tag eine Partie allein entscheiden konnte und mit 6 Treffern in den 9 stattgefundenen Liga-Spielen bereits wieder bester Torschütze des HFC war, was natürlich auch höherklassigen Teams rund um seine Heimatstadt Leipzig nicht lange verborgen blieb. Und so fand nach sechs Jahren eine fruchtbare Zusammenarbeit bedauerlicherweise mitten in einer laufenden Saison ein vorzeitiges Ende, denn zukünftig will Chris Zerbe versuchen, an der Seite seines alten Spezi Purrucker auch in der Landesliga beim SSV Markranstädt auf höherem Niveau zu beweisen, was für ein guter Fußballer er ist! Unterdessen verfolgen die Colditzer weiter ihre Philosophie der Entwicklung junger Spieler, die sich, aus niedrigeren Spielklassen oder aus der zweiten Reihe der manchmal auch höherklassigen Konkurrenz kommend, beim HFC entwickeln wollen, wo sie an der Seite von erfahrenen Fußballern viel Spielpraxis bekommen können und auf einen jungen, akribisch arbeitenden Trainer treffen, der ... [mehr]

Die Oldies im Verein!

von HFC Colditz HFC Colditz am 10.02.2022

Oldies, but Goldies! Dies ist ein Lobgesang auf den Kit, der einen Verein zusammenhält, auf eine tragende Säule des Vereinslebens, auf die Netzwerker und Alles-Organisierer. Wohl dem Verein, der sie hat " die "Alten Herren". Beim HFC Colditz gibt es sie dank einer Laune der Vereinsgeschichte seit nunmehr 12 Jahren gleich zweimal! Ein Colditzer und ein Hausdorfer Team trifft sich regelmäßig, um sich fit zu halten, einfach nur mal gesellig zu sein, Kontakte zu pflegen und über alle Lebensverhältnisse, Altersgruppen und Befindlichkeiten oder politischen Streitthemen hinweg der gemeinsamen Leidenschaft nachzugehen, der Jagd nach dem runden Leder. Dabei gelang es in den letzten Jahren auch, Spieler zu integrieren, die als Flüchtlinge nach Deutschland kamen und hier unter anderem auch eine neue sportliche und berufliche Heimat fanden. Zugegebenermaßen agiert man in gemäßigterem Tempo als früher, aber mit nicht weniger Ehrgeiz. Und was wäre so ein Fußball-Verein ohne die alten Haudegen, die auch wissen, wo man ein Festzelt in Rekordzeit aufstellt und betreibt! Die alle möglichen Handwerke beherrschen und damit auf dem Vereinsgelände Gutes tun, ja von denen es einigen sogar noch zuzutrauen ist, mal bei den Jungen sportlich auszuhelfen, wenn die hin und wieder mal an einem Punktspiel-Wochenende in Personalnöte geraten. Schön, dass es Firmen gibt, die dieses unbezahlbare Engagement fürs Vereinsleben zu würdigen wissen und mit ihrer finanziellen Unterstützung dafür sorgen, dass Dinge doch bezahlbar werden, die sich ein Verein sonst so nicht leisten könnte. Jüngstes Beispiel ist der Arbeitgeber von Andre Franke, eines Colditzer "Alten Herren". Die "Dorfner Gruppe" unterstützte ihren Angestellten und sein aktives Vereinsleben und stieg als neuer Sponsor ein, finanzierte im Herbst auch in diesen schweren Pandemie-Zeiten trotz allem einen Trikot-Satz für sein Team und vielleicht erwächst aus dieser Aktion sogar eine längerfristige Zusammenarbeit. Ein regelmäßiger Spielbetrieb lässt sich ehrlicherweise in dieser Altersklasse immer schwerer organisieren, denn auch bei den Alten ... [mehr]

Colditzer Fußball-Nachwuchs funkt SOS!

von HFC Colditz HFC Colditz am 31.10.2021

Bist du ein Fußballer in den besten Jahren, der in all den Jahren im Kinder-und Jugendbereich eines Vereins auf großartige Erlebnisse an der Seite von zuverlässigen und kompetenten Trainern und Betreuern oder Betreuerinnen zurückblicken kann" Oder ein Freund des Fußballs, der im Nachwuchsbereich mit anpacken möchte, um unserer Jugend etwas Anderes als PC und TV anzubieten"  Vielleicht bist du auch gerade in der Rolle des begeisterten Fußball-Vaters oder der allzeit bereiten Fußball-Mutti" Oder du spielst schon länger Fußball und könntest dir vorstellen, dich über die Funktion eines Betreuers oder Co-Trainers im Nachwuchsbereich auf den Weg zu einer erfolgreichen TrainerInnen-Karriere zu machen! Und eventuell erlaubt es dein Zeitbudget auch noch, jede Woche ein paar Stunden bereit zu stehen für eine tolle Aufgabe: Betreuer oder (Co-) Trainer im Kinder- und Jugendfußball! Im Nachwuchsbereich des Landesklasse-Teams vom HFC Colditz fehlt es in dieser ehrenamtlichen Personalschiene vor allem bei den Jüngsten, den 5 bis 9jährigen Kickern. Obwohl gerade sie viel Zuspruch und Betreuung benötigen, stehen ihre Trainer Woche für Woche allein am und auf dem Trainingsplatz und würden sich doch so sehr einen oder sogar mehrere Helfer an ihre Seite wünschen, um die Arbeit und die Verantwortung rund um den Nachwuchs auf mehrere Schultern zu verteilen! Ich schreibe das mit der Erfahrung von mehr als 20 Jahren als Fußball-Vater, war selbst schon der Trainer oder Betreuer, wenn Not am Manne war und betreue jetzt die Mannschaft meines Sohnes in Sachen Pressearbeit. Ja, es wird euch ein Stück kostbarer Freizeit nehmen, aber ihr bekommt so viel zurück! Wenn meine Worte euer Interesse wecken konnten, dann kontaktiert den HFC Colditz (presse.hfccolditz@gmail.com) und schließt euch unserem Trainer- und BetreuerInnen-Team an! Bestimmt finden wir genau die richtige Aufgabe für euch und auch einen Weg, etwas für euch zu tun, wenn ihr uns helft.

HFC Colditz mit 4:0 gegen SV Auerhammer weiter

von HFC Colditz HFC Colditz am 19.08.2021

Im ersten Pflichtspiel der neuen Saison konnte sich der HFC Colditz im Duell zweier Landesklasse-Teams gegen den SV Auerhammer klar mit 4:0 durchsetzen und bleibt somit im Lostopf, wenn es im Sachsenpokal in die 2. Runde gehen wird. Bei sommerlichen Temperaturen und vor deutlich weniger als den erwarteten Gäste-Fans auf den Zuschauerrängen startete die weiterhin urlaubs- und verletzungsbedingt stark dezimierte Mannschaft von Coach Frank Richter ins erste Pflichtspiel und sah sich mit dem SV Auerhammer einem großen Unbekannten gegenüber, denn die frisch in die Landesklasse aufgestiegenen Gäste kannte vorher keiner. Doch die Colditzer ließen sich nicht lange bitten und spielten solide erste 45 Pflichtspiel-Minuten, erzielten zwei Tore durch Bunzel (19.) und Demmler (30.), leisteten sich sogar noch den Luxus eines vergebenen Elfmeters. Wermutstropfen war allemal die erneute Verletzung von Neuzugang und Testspiel-Aktivposten Jonas Walther, für den mit Hans-Richard Jentzsch ein anderer Neuer ins Team kam und auf Torejagd ging. Im zweiten Spielabschnitt änderte sich nicht viel an dieser Begegnung, denn der HFC bestimmte das Geschehen, während die durchaus um den Anschluss bemühten Gäste im letzten Drittel eher ungefährlich blieben, obwohl die Gastgeber zur einen oder anderen Nachlässigkeit neigten an diesem Nachmittag. Doch ganz im Gegensatz dazu blieb der HFC das gefährlichere Team und schaffte es immer wieder, vor allem über den rechten Flügel hinter die gegnerische Abwehrreihe zu kommen und mit mehr oder weniger gelungenen Flanken vors Tor für Gefahr zu sorgen. So geschehen auch in der 55. Minute, als Toni Bunzel ziemlich alleingelassen eine Reißig-Hereingabe zur 3:0 Führung ins Netzt beförderte. Die Partie schien entschieden und sie war es wohl auch, denn obwohl die Colditzer wie ein gutes Pferd nur noch so hoch sprangen, wie sie unbedingt mussten, konnten die Gäste keinen Ehrentreffer mehr erzielen. Stattdessen sahen die Zuschauer schon in der 65. Minute das letzte Tor dieser unterhaltsamen Begegnung, ... [mehr]

nur bestimmten Verein anzeigen

Möchten Sie hier Ihre Vereinsmeldung einbringen, kontaktieren Sie uns auf folgenden Wegen:

Anschrift

Redaktion Colditz.info

E-Mail senden