Information der Vereine aus Colditz

Hausdorfer Budenzauber ein voller Erfolg

von HFC Colditz HFC Colditz am 09.01.2023

Nach zwei Jahren Corona-Pause fand am vergangenen Samstag mal wieder der im Leipziger Land allseits bekannte und geschätzte Hausdorfer Budenzauber statt. Den Organisatoren des HFC Colditz und Cheforganisator Jens Höppner gelang es dabei ein illustres Teilnehmerfeld mit Mannschaften aus der Region und überregionalen Teilnehmern zu gestalten. Mit dem gastgebenden HFC Colditz, einer Auswahl von regionalen Spielern bei "Heppe & Friends", den Verbandsligisten Schweina und Weida aus Thüringen, dem Oberligisten aus Grimma, den regionalen Vertretern aus Borna, Bad Lausick, Pahnitzsch/Borsdorf und Naunhof, sowie dem Landesklassisten Heidenau konnte gutes fußballerisches Niveau für das Turnier gewonnen werden. Was auf dem Papier verheißungsvoll klang, zeigte sich auch das gesamte Turnier über. Die Teilnehmer trugen allesamt zu einem sehr guten Turnier, mit teilweise spannenden Spielen bei, sodass man dieses Hallenturnier getrost als vollen Erfolg bezeichnen kann. Einziger Wermutstropfen war ein Schockmoment direkt im ersten Spiel zwischen dem Gastgeber und dem FC Grimma. Der Colditzer Pierre Eisert blockte einen Schuss des Grimmaer Stefan Ronneburg wobei seine Kniescheibe ausgerenkt wurde (luxiert). Vonseiten aller Anwesenden bleibt zu hoffen das die Luxation keine weiteren Verletzungen verursachte, und Eisert schnellst möglichst wieder auf dem Platz stehen kann. Nach einer rund 40-minütigen Unterbrechung konnte das Spiel dann fortgesetzt werden, welches Colditz direkt mit 4:2 gewann. In Gruppe B wurde "Heppe & Friends" im Auftaktspiel direkt seiner Favoritenrolle gerecht und gewann gegen Naunhof mit 8:0. Die Auswahl von "Heppe" war auch die einzige Mannschaft in den zwei Gruppen, die verlustpunktfrei die Gruppenphase abschloss. Durch Siege gegen Naunhof, gegen Weida (3:1), gegen Heidenau (3:2) und gegen Bad Lausick (3:1) zog man als Erster der Gruppe B vor Bad Lausick (2.) in die KO-Phase. In der Gruppe A setzte sich Gastgeber HFC Colditz mit dem Sieg gegen Grimma, einem 2:3 gegen Schweina, einem 0:0 gegen Pahnitzsch/Borsdorf, sowie einem 2:1-Sieg gegen Borna an die Tabellenspitze. ... [mehr]

Hausdorfer Budenzauber

von HFC Colditz HFC Colditz am 28.12.2022

Am 07.01.2023 findet nach zwei Jahren Zwangspause endlich wieder der Hallenklassiker in der Hausdorfer Sportarena „Arche“ statt. Zur 13. Auflage des „Budenzaubers“ werden wieder 10 Mannschaften um den Wanderpokal des Bürgermeisters der Stadt Colditz spielen. Wie gewohnt, ist auch dieses Mal das Turnier hochkarätig besetzt. Neben dem Oberligisten FC Grimma sind zahlreiche Landeskassenvertreter rund um Leipzig, wie unter anderem der Titelverteidiger Bornaer SV, dabei. Aber auch überregionale Teilnehmer aus der Landeskasse Mitte und der Verbandsliga Thüringen finden den Weg zu dem besonderen Fußballevent zum Jahresauftakt. Traditionell kann man auch dieses Mal wieder davon ausgehen, dass die auserwählten Fußballer von „Heppe & Friends“ das Prestige des Hallenturniers steigern. Nach dem sportlichen Event, rundet die mittlerweile etablierte Sportlerdisco im Anpfiff das Hallenspektakel ab. Den vorzeitigen Spielplan findet ihr hier

Colditz kann es doch noch

von HFC Colditz HFC Colditz am 03.12.2022

Es hat "geGoll’t" in der Hausdorfer Anona-Arena. Nach vier Niederlagen in Folge ist es den Spielern von Cheftrainer Frank Richter mal wieder gelungen die volle Punkteausbeute einzufahren. Eine Energieleistung der gesamten Mannschaft und ein brutal effizienter Nicolai Goll, der mit seinen vier Treffern Gröditz fast im Alleingang niederrang, waren das Colditzer Rezept für den wichtigen Heimsieg. Vom Anpfiff weg zeigte man sich in den eigenen Aktionen sicher und zielstrebig. So erarbeite sich der HFC in den ersten 15 Minuten ein optisches Übergewicht, mit einigen Chancen. Ob Jonas Walther nach Vorarbeit von Kevin Ruppelt (1.) oder Goll nach gewonnener Pressingsituation von Max Demmler (5.) – die Colditzer Führung war bereits früh im Spiel möglich. In dieser Druckphase gelang es aber nicht sich zu belohnen, stattdessen kam Gröditz zur schmeichelhaften Führung. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld konnte Jungnickel fast unbedrängt einköpfen. (17.) Auch wenn die Sicherheit aus den Aktionen der Anfangsminuten nach dem Rückstand etwas nachließ, dennoch konnten die Colditzer die Gäste aus Gröditz weitestgehend vom eigenen Tor fernhalten. Der Lohn der Arbeit war dann der verdiente Ausgleich durch Goll noch vor der Halbzeitpause. (35.) Nach einem Foul an Walther entschied Schiedsrichter Taychert auf Freistoß und Goll legte sich den Ball zu recht. Aus rund 20m konnte er die Kugel unhaltbar für Enters im Tor unterbringen. Nach Wiederanpfiff ging Hausdorf dann erneut in Rückstand, als in Folge eines Foul an Kattner im Strafraum  dem Schiedsrichter nur der Elfmeterpfiff blieb. Henning lief an und verlud Paul Reichelt im Colditzer Kasten. (49.) Auch der erneute Rückstand brachte Colditz nicht vom Ziel ab den Sieg einzufahren. Die Gröditzer Hintermannschaft konnte zunächst den langen Einwurf von Nick Morgenstern noch klären, doch gegen den Willensstarken Goll hatte sie keine Mittel " Ausgleich 2:2. (53.) Auf die Siegerstraße führte dann Hannes Leonhard der nach einem ... [mehr]

Spannendes Landesklasse-Spiel in Wilsdruff

von HFC Colditz HFC Colditz am 21.11.2022

Nach den recht schwachen Spielen der letzten Wochen ist es dem HFC Colditz gelungen beim Tabellenführer in Wilsdruff eine ansehnliche Leistung abzurufen. In Puncto Laufbereitschaft und Mentalität hätte man meinen können, stand in Wilsdruff im Gegensatz zu den Spielen zuvor eine andere Colditzer Mannschaft auf dem Platz. Bis zum Abpfiff des Schiedsrichter Malte Grünert waren die Richter-Schützlinge mindestens ebenbürtig und verlangten dem Tabellenführer alles ab. Mit etwas Spielglück wäre ein Punkt, oder gar deren drei sicher drin gewesen. Bis auf eine gute Chance in der Anfangsminute als Paul Reichelt gegen Marcus Küchenmeister parierte, war Wilsdruff zunächst nur durch zwei direkt getretene Freistöße durch Richard Stirz gefährlich. Beide Freistöße verfehlten aber ihr Ziel. (11. und 18.) Auf Gäste-Seite arbeitete man sich mehrfach in die gefährliche Zone der Wilsdruffer, wo allerdings Jonas Walther und Kevin Ruppelt mit ihren Schussversuchen mehrfach scheiterten. Auch Paul Köhler versuchte sich in dieser Phase des Spiels mit einem Distanzschuss. Colditz war griffig und verlangte den Abwehrbeinen des Minge-Teams alles ab. Nach einem Wilsdruffer Einwurf kam dann Sebastian Göldner zur Flanke auf der rechten Außenbahn und im Sturmzentrum Roma Stührenberg bedrängt zum Kopfball " 1:0 für den Tabellenführer. (19.) Bis zum Halbzeitpfiff passierte Ergebnisseitig nichts. Im zweiten Spielabschnitt legte Wilsdruff direkt nach und erzielte das 2:0 durch Stirz. (51.) Wer nun aber dachte Colditz war gebrochen, der sah sich getäuscht. Sicherlich zogen sich die Minge-Schützlinge ob des Spielstandes taktisch auch etwas zurück, aber das intensive Spiel der ersten Hälfte ließ vermutlich auch etwas deren Kräfte schwinden. Jonas Walther hätte kurz nach dem zweiten Treffer direkt den Anschluss erzielen können. (55.) Die Gäste erarbeiteten sich weitere Chancen und drückten auf den Anschlusstreffer. Als Nicolai Goll in den Lauf des eingewechselten Marvin Gräf spielte, hatte die Gästebank bereits den Torschrei auf den Lippen.  Michael Arnold im Wilsdruff-Tor konnte den Schuss von Gräf allerdings ... [mehr]

HFC Colditz zurück in der Erfolgsspur

von HFC Colditz HFC Colditz am 26.10.2022

Nach zuletzt zwei Niederlagen bei der Zweitvertretung von Großenhain und Zuhause gegen Langenau hat der HFC Colditz zurück in die Erfolgsspur gefunden. So deutlich das 5:0 auf dem Meißener Kunstrasen auch erscheint, es war ein echter Arbeitssieg, und die richtige Reaktion auf die zuletzt eher schwachen Leistungen des Landesklasse-Team. Die erste Gelegenheit gehörte aber den Gastgebern als Spallek plötzlich frei vor Paul Reichelt aufkreuzte, und den Colditzer Schlussmann zu einer starken Fußabwehr zwang. (7.) Auf der Gegenseite machten es die Gäste besser, und Nicolai Goll köpfte den Ball perfekt in den Lauf von Jonas Walther, der zum frühen Führungstreffer einschießen konnte. (11.) Nach einer halben Stunde fasste sich dann Paul Köhler ein Herz, und traf per Drob-Kick zum 2:0. Doch auch Meißen blieb im Spiel, und setzte ein ums andere Mal Akzente. So zum Beispiel Julian Auth der seinen Schuss aus 17m knapp drüber setzte. (34.) Ja der Gastgeber wehrte sich und stemmte sich gegen die drohende Heimniederlage, doch das Colditzer Effektivitäts-Monster war an diesem Tage besser. Kevin Ruppelte setzte sich gleich gegen drei Verteidiger durch, spielte noch unter Bedrängung einen guten Ball links raus auf Pierre Eisert, der kurz nach innen zieht und den Schlussmann verladen kann. (40.) Weil Ruppelt es so gut machte bedankte sich Eisert gleich in der nächsten Situation beim Vorlagengeber: Ecke Eisert, Treffer Ruppelt " 4:0 Pausenführung! Der Colditzer Trainer Frank Richter konnte mit der Chancenverwertung seines Teams hochzufrieden sein. Durch die komfortable Pausenführung konnten es die Gäste im zweiten Spielabschnitt etwas ruhiger angehen lassen, und es entstanden auf beiden Seiten wenig klare Tormöglichkeiten. Aber Max Demmler wollte sich kurz nach seiner Einwechslung noch in die Torschützenliste eintragen. Nach einem Einwurf von Morgenstern verlängerte Goll per Kopf  ins Sturmzentrum und Demmler konnte per Kopfball treffen. (67.) Auch wenn sich danach Morgenstern noch per Freistoß versuchte, es blieb beim doch ... [mehr]

HFC Colditz verpasst Wiedergutmachung

von HFC Colditz HFC Colditz am 20.10.2022

Nach der am Ende recht deutlichen Niederlage bei der Zweitvertretung von Großenhain wollte man es vor heimischer Kulisse gegen Langenau besser machen, und alle Punkte wieder in Colditz lassen. Dass man diese Rechnung aber ohne die Fortunen machte, musste man am Sonntag auf dem Hausdorfer Geläuf neidlos anerkennen. Bereits nach einer Viertel Stunde setzte es nach einem Tempogegenstoß die Gäste-Führung durch Martin. Colditz hatte in der Anfangsphase den Ball, doch Langenau das Tor. Paul Köhler wollte gleich Ergebniskosmetik betreiben, als er eine Ablage von Nicolai Goll an der Strafraumkante direkt nahm, den Ball aber knapp über den Kasten setzte. (22.) Als die Gäste dann über ihren Verteidiger einen langen Ball schlagen wollten roch Kevin Ruppelt den Braten und sprang so in diesen Ball, dass er ihn sich selbst in den Lauf legen konnte, und mit einem satten Schuss zum Ausgleich kam. (31.) Fast hätte Ruppelt dann auch noch vor der Pause die Hausorfer Führung erzielt, sein Schuss aus rund 20m wurde durch Schlude im Gäste-Kasten pariert. (35.) So ging es mit einem 1:1 zum Pausentee und Colditz hatte alle Optionen für den zweiten Spielabschnitt. Im Fußball läuft aber nicht alles nach Plan, und Langenau kam auch im zweiten Abschnitt früh zur Führung. Nach einer Bernhardt-Ecke kam Krause fast unbedrängt zum Kopfball, und konnte den Ball unhaltbar für Reichelt im Kasten unterbringen. (57.) Kurz danach setzte Bernhardt seinen Schussversuch knapp über das Colditzer Gehäuse. (59.) Das hätte durchaus der Doppelschlag nach der Pause sein können. Stattdessen schafften die Richter-Schützlinge den erneuten Ausgleich. Zunächst setzte Ruppelt seinen Versuch noch drüber (59.) doch Köhler konnte einen Abpraller am Strafraum der Gäste annehmen, und dann trocken im Tor unterbringen " 2:2. (77.) Es war noch genügend Zeit für einen Heimsieg, doch es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Hart geführte Zweikämpfe ließen auf beiden Seiten die ... [mehr]

Colditzer gehen in Großenhain baden

von HFC Colditz HFC Colditz am 11.10.2022

Fünf Spiele in Folge konnten die Kicker des HFC Colditz in der Landesklasse Mitte zuletzt gewinnen, sie erarbeiteten sich dadurch zwischenzeitlich sogar die Tabellenführung. Doch beim Auswärtsspiel in Großenhain setzte es gegen die Zweitvertretung des FV eine unerwartete, wie auch derbe Niederlage. Ohne größere Personalsorgen, aber auch ohne den wegen Krankheit fernbleibenden Trainer Frank Richter reiste man in Großenhain an, um mit einem weiteren Sieg die Tabellenführung zu verteidigen. Auch das Wetter spielte mit, und Petrus schickte wärmende Sonnenstrahlen, auf einen für diese Spielklasse gut gepflegten Platz. Doch irgendwie schaute man sich auf Colditzer Seite schon früh verdutzt in die Augen, als ein Fehler in der Innenverteidigung zum frühen 1:0 durch Diallo führte. (4.) Auch wenn kurze Zeit später Kevin Ruppelt den Ausgleich auf dem Fuß hatte " sein Schuss ging allerdings knapp über das Gehäuse " Colditz war an diesem Tag nie richtig aus den Startlöchern gekommen. Großenhain gewann durch Einsatz und Wille mehr und mehr Zweikämpfe und erarbeite sich so auch ein optisches Übergewicht, und folgerichtig auch den zweiten Treffer durch Kirsche. (19.) Wenn man nach 30 Minuten aus Colditzer Sicht hätte ein Fazit ziehen müssen, hätte man gesagt die Mannschaft hat die erste halbe Stunde völlig verschlafen.  Das Problem aus Gästesicht war nur, dass man aus diesem Schlaf auch bis zur Halbzeit nicht aufwachte. Wenn auch etwas abseitsverdächtig, aber die Fahne blieb unten, traf Enger zur komfortablen Pausenführung für Großenhain " 3:0 (33.) Zur Pause reagierte Bertram Fischer mit einem Doppelwechsel, um für neuen Schwung und Impulse von außen zu sorgen. Der Colditzer Co-Trainer vertrat Richter an diesem Tag, und brachte für den zweiten Abschnitt Marvin Gräf und Daniel Granados Silva. Ein wenig schwungvoller ging es dann auch in die zweite Hälfte und Gräf bekam auch gleich zwei Chancen. Zunächst köpfte er eine Flanke von Nick Morgenstern knapp drüber ... [mehr]

Die nächsten 3 Punkte für HFC II

von HFC Colditz HFC Colditz am 14.09.2022

Pünktlich zum Aufwärmen der Mannschaften fing es zu regnen.  Nicht nur das Wetter sondern auch das "offene Visier" der beiden Mannschaften erzeugten Parallelen zu den so genannten "englischen Verhältnissen" im Colditzer Muldentalstadion .  Die Colditzer Jungs begannen sehr konzentriert und hatten bereits in den ersten Minuten durchaus gute Gelegenheiten in Führung zu gehen. Aber wie so oft im Fußball, die eine Mannschaft macht das Spiel und die Andere schießt die Tore. So stand es bereits nach 7 Minuten 0:1 aus Sicht der Gastgeber. Diese ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und gingen durch 2 Tore von Jonas Bendix nach einer knappen halben Stunde in Führung. Danach waren es wieder die Großbardauer, die kurz darauf das 2:2 markierten, ehe Jonas Benedix mit seinem 3. Tor (Hattrick!) und Patrick Beer den Halbzeitstand zum 4:2 markierten.  Nach der Pause erzielte Dominik Beer kurz nach Wiederanpfiff das 5:2 durch ein Traumtor. Wer nach dem 6:2 in der 63. Spielminute durch Florian Beißer dachte das Spiel sei gelaufen, machte die Rechnung ohne die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste, die nur 60 Sekunden später den Anschlusstreffer zum 6:3 markierten. Auch der erneute Treffer durch Patrick Beer zum 7:3 brachte keine Ruhe ins Spiel der Colditzer. So war es nicht überraschend, dass Großbardau noch ein weiterer Treffer zum 7:5 Endstand gelang.   Insgesamt ein verdienter Erfolg unserer Jungs, auch wenn an der Souveränität weiter gefeilt werden muss. Nächstes Spiel: Sonntag 18.09 gegen Niederstriegis in Roßwein

Colditzer Fehlstart beim Aufsteiger!

von HFC Colditz HFC Colditz am 15.08.2022

In seinem ersten Punktspiel der Landesklasse Sachsen/Staffel Mitte stolperte der HFC Colditz eher unerwartet mit einer 2:3 Niederlage beim Aufsteiger TSV 1848 Flöha in die Saison. Abgesehen von der Trinkpausen verursachenden Hitze war alles angerichtet in Flöha für einen gelungenen Einstieg in die neue Spielzeit. Als ersten Gegner hatte der über den Sommer runderneuerte HFC Colditz die Flöhaer vorgesetzt bekommen und auf der schmucken Anlage verspürte der Besucher noch ein wenig Aufstiegseuphorie. Die wenigen mitgereisten Colditzer Anhänger sahen zunächst eine Anfangsphase zum Zunge schnalzen! Aus einer sicheren Abwehr heraus konnten die vorsichtig agierenden Gastgeber in ihre eigene Hälfte gedrängt werden, wo man nahezu im Minutentakt zu guten bis allerbesten Einschussmöglichkeiten kam! Mehrfach tauchten Colditzer Angreifer frei vorm Torwart auf, vergaben diese Chancen jedoch mehr oder weniger kläglich. Einzig zählbarer Erfolg dieser sehr starken Minuten blieb schließlich der Führungstreffer für den HFC auf des Gegners Platz, den Neuzugang Kevin Ruppelt bereits in der 8. Minute markierte. Und der gastgebende Aufsteiger aus Flöha" Der blieb ruhig und spielte im eigenen Stadion auf Konter, blieb allerdings in dieser Anfangsphase damit noch in den Ansätzen stecken bei einer aufmerksamen Colditzer Viererkette, aber schon nach einer knappen Viertelstunde war es um die Colditzer Herrlichkeit geschehen, als die Heimelf ein erstes Mal gefährlich im Strafraum auftauchen konnte und wie aus dem Nichts zum Ausgleichtreffer durch Zamzelli kam! Nun wurde es ein anderes Spiel im Auenstadion, denn die Leichtigkeit der Anfangsminuten war beim HFC verflogen und der Gastgeber war auf der Anzeigetafel und in den Köpfen der Spieler angekommen. Flöhas Abwehrriegel stand nun gut organisiert und jeder Zeit sehr hoch, machte damit das Spielfeld klein und vermied fortan Überrumplungsaktionen und freie Torgelegenheiten für die Gäste, die Zeit der Geschenke war vorbei, leider hatten die Colditzer nur eines ausgepackt und zogen deshalb schließlich nachdenklich mit einem 1:1 in ... [mehr]

HFC Colditz gewinnt den Test vorm Fest mit 4:1!

von HFC Colditz HFC Colditz am 01.08.2022

Vor die Freuden des alljährlichen Sommerfestes hatte der Terminplaner für die Kicker der Herrenteams beim HFC Colditz noch zwei intensive Testspiele gesetzt, die beide gewonnen werden konnten! Los ging es an diesem 30. Juli mit der Begegnung der Landesklassemannschaften aus Colditz und Liebertwolkwitz. HFC-Coach Frank Richter konnte erneut aus dem Vollen schöpfen und in jeder Halbzeit eine fast komplett neue Mannschaft auf den Testspielrasen stellen, während die Leipziger Gäste mit eher knapper Personaldecke angereist waren und angesichts der Colditzer Spielerfülle ins Staunen gerieten. Auf dem Platz entwickelte sich zunächst eine intensive Partie mit viel Tempo und zahlreichen Zweikämpfen zwischen den Strafräumen. Im letzten Drittel blieben beide Mannschaften noch zaghaft, wobei der HFC sich ein Chancenplus erspielen konnte, im Torabschluss allerdings noch einige Defizite offenbarte. Und so stand es nach einem Kopfballtreffer von Mittelfeld-Abräumer Paul Köhler lediglich 1:0 für die Gastgeber, als der Schiedsrichter nach einem rassigen Zweikampf im Colditzer Strafraum zur Verblüffung fast aller Beteiligten auf den Elfmeterpunkt zeigte und dem Gast den Ausgleich damit auf dem Silbertablett servierte!  Und die angekündigten Neuen im Colditzer Trikot" Die waren schon im Einsatz in diesem ersten Durchgang " angeführt vom im 8. HFC-Jahr erstmals als Kapitän aufgelaufenen Paul Richter agierte neben diesem Neuzugang Marcel Wagner souverän in der Innenverteidigung, Daniel Granados Silva auf dem rechten und Rückkehrer Kevin Moratzky auf dem linken Flügel. Im Angriff spielte Neuzugang Marvin Gräf sogar in beiden Halbzeiten und erzielte dabei auch seinen ersten Treffer für die Colditzer!  Noch mehr neue Gesichter und vor allem Tore bekamen die 56 zahlenden Zuschauer im zweiten Spielabschnitt geboten, als Felix Käseberg als eisenharter Linksverteidiger und Nico Hannover als routinierter Innenverteidiger vor den neuen Torwart Christoph Heinitz in die Abwehrkette rückten, während Neu-Angreifer Nicolai Goll mit all seiner Erfahrung zwei Treffern markierte und um ihn herum Kevin Ruppelt mit der Fairplay-Geste des Nachmittages ... [mehr]

HFC Colditz gewinnt letztes Heimspiel

von HFC Colditz HFC Colditz am 22.06.2022

-Hitze-Schlacht in Colditz Hausdorf- Ans Ende einer pandemiebedingt genauso ungewöhnlichen wie auch kräftezehrenden Spielzeit hatte der Fußballgott den beiden Kontrahenten aus Colditz und Meißen am vorletzten Spieltag der Landesklasse Sachsen/Staffel Mitte noch einmal eine echte Härteprüfung gesetzt! Bei tropischen 37 Grad im Schatten gaben beide Teams das Beste und die Muldentaler gewannen diese Hitzeschlacht am Ende am Tage der Einweihung ihres neuen Imbiss-Würfels verdientermaßen mit 3:0. Wenn auch das Zuschauen schon eine Herausforderung ist, dann herrschen ungewöhnliche Bedingungen beim Fußball! Die treuesten der Treuen ließen sich auch von den Hitzegraden nicht von einem Besuch in der Anona-Arena abhalten. Ob sie nun aus dem fernen Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland kamen oder aus Hausdorf wie der Fan-Club von Marius Hoffmann! Allerdings hat so mancher Zuschauer von seinem schattigen Platz unter einem der dankenswerterweise aufgestellten Sonnenschirme wohl nicht ansatzweise erahnt, was die jungen Männer vor ihm da in der prallen Sonne zu leisten hatten, denn es entwickelte sich für diese Verhältnisse eine flotte Landesklasse-Partie mit Chancen zur ersten Führung auf beiden Seiten. Es sollte auch gar nicht lange dauern bis zum ersten Torjubel, denn bereits nach 10 Minuten erwischte Max Demmler nach einer schon fast abgewehrten Ecke des HFC den suboptimal geklärten Ball im Rückraum und versenkte das Runde per sattem Fernschuss im Eckigen! Die Colditzer versuchten angesichts der tropischen Bedingungen auch ein wenig karibischen Fußball zu spielen, indem sie den Ball möglichst lange und ohne großen läuferischen Aufwand in den eigenen Reihen hielten. Und da der Gegner vom Meißner SV 08 unter Beweis stellen konnte, dass man ebenfalls über diese Qualitäten verfügt, plätscherte das Spiel fortan im Mittelfeld so hin und her, ohne dass vor den Toren große Aufregung entstanden wäre. Die gab es dann erst wieder kurz vor der ersehnten Halbzeit, als wiederum ... [mehr]

Colditz siegt in Unterzahl!

von HFC Colditz HFC Colditz am 12.06.2022

In seinem Landesklasse-Heimspiel konnte der HFC Colditz seine Gäste vom SV Bannewitz nach großem Kampf mit 3:1 besiegen und seinen 6. Tabellenplatz damit behaupten. Nach zwei Auswärtspartien, die zum einen mit 1:5 verloren und zum anderen mit 5:1 gewonnen worden waren, standen die Landesklasse-Kicker des HFC Colditz endlich mal wieder auf ihrem eigenen Grün, das sich bei hervorragenden äußeren Bedingungen in einem tollen Zustand präsentierte, als der HFC sich anschickte, weitere 3 Punkte aufs Liga-Konto zu buchen. Doch gegen einen robusten und ambitionierten Gegner aus dem Tabellen-Mittelfeld war das leichter gesagt als getan!  Die Gäste versuchten sofort, die Colditzer an deren eigenem Strafraum zu stellen und schnelle Ballgewinne in Tornähe zu kreieren. Zunächst allerdings blieb vieles Stückwerk " hüben wie drüben! Das fußballerische Geschick blieb vorerst um einiges hinter dem Willen zurück, und eigentlich änderte sich daran bis zum Abpfiff nicht wirklich viel. Aber die Richter-Schützlinge waren zur Stelle, als nach knapp 20 Minuten Gastgeschenke ausgepackt wurden! Zunächst fiel der Ball dem genauso freistehenden wie einschussbereiten Jonas Walther nach einem Standard vor die Füße, sodass er dankend die Führung eintütete. Kaum eine Minute später fing der HFC den Anstoß der Gäste schon im Mittelfeld ab und der Ball gelangte erneut zu Walther, der ihn über den weit aufgerückten Gästetorwart ins leere Tor schlenzen konnte, womit man wie aus dem sprichwörtlichen Nichts auf 2:0 erhöht hatte. Von diesem Nackenschlag mussten sich der SV Bannewitz erst einmal erholen, doch die Gäste waren weit davon entfernt, sich aufzugeben. Stattdessen fanden sie mehr und mehr zurück in dieses Spiel, setzten dabei auf viel teils schmerzhafte Körperlichkeit und hohe Bälle und hatten ja in Florian Schmieder ihren 12 Tore-Mann mitgebracht, der schließlich nach knapp 30 Minuten mal relativ ungestört von den Hausherren aus der Distanz leicht verdeckt abziehen durfte und prompt den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte! ... [mehr]

HFC Colditz keinen Punkt!

von HFC Colditz HFC Colditz am 12.05.2022

Nach einer eher ausgeglichenen ersten Halbzeit unterlag der HFC Colditz in seinem Heimspiel gegen Spitzenreiter Fortuna Chemnitz noch deutlich mit 0:4 (0:0) und muss seine Punkte in den nächsten zwei Partien nun auswärts holen. Bei schon sommerlichen Temperaturen fanden auf dem sich wieder stark verbessert präsentierenden Rasen in Hausdorf beide Mannschaften gut und schnell hinein in diese Landesklasse-Begegnung, ohne dass man sich schnelle Erfolgserlebnisse gestattete. Der HFC hatte zunächst seine Lektion aus der bitteren 0:7 Schlappe vom Saisonbeginn gelernt und trat sehr konzentriert, robust und zweikampfstark auf, während die Gäste sich den Gegner zunächst einmal anschauten und an den Ketten zerrten, wann immer es ging. So entwickelte sich ein rassiger Schlagabtausch, zumeist zwischen den Strafräumen und beide Teams neutralisierten sich über eine lange Zeit. Die Colditzer Gastgeber allerdings betrieben schon zu diesem Zeitpunkt einen enormen läuferischen Aufwand, um den unangefochtenen Spitzenreiter der Staffel Mitte möglichst weit vom eigenen Tor fernzuhalten, ohne selbst wirklich mal Torgefahr zu erzeugen!  Das kostete Körner und ließ für den weiteren Verlauf des Spiels nichts Gutes ahnen. Mit viel Einsatzbereitschaft (Köhler blockt in letzter Sekunde einen Chemnitzer aus Nahdistanz), aber auch eine gehörigen Portion Glück (zu weit vorgelegter Ball eines Chemnitzers) kam man mit einem zunächst zufriedenstellenden torlosen Unentschieden in die Halbzeit. Im Grunde ging es auch im zweiten Spielabschnitt so weiter, doch nach und nach drückte der Spitzenreiter die Colditzer immer weiter in deren Hälfte zurück. Allerdings hätte der HFC nach Mörtlbauer-Freistoß und Bunzel-Kopfball durchaus auch in Führung gehen können, doch Spiele dieser beiden Teams gibt es offenbar nicht ohne dramatische und letztendlich spielentscheidende Wendungen! War es im Hinspiel noch der frühe Achillessehnenriss des Ersatztorhüters, verbunden mit der Torwartrolle für Feldspieler Bunzel und einer entsprechenden Umsortierung des ohnehin begrenzten spielenden Personals auf dem engen Kunstrasenplatz in Chemnitz, so nahte das ... [mehr]

HFC Colditz per Traumtor zum Sieg

von HFC Colditz HFC Colditz am 25.04.2022

Der HFC Colditz konnte nach Wochen ohne Punktspiel endlich wieder in den Wettkampfmodus wechseln und erneut dank eines Treffers von Max Drobniak mit dem knappsten aller möglichen Resultate 3 Punkte einfahren. In einer sehr unsteten Saison mit Unterbrechungen des Spielbetriebes, aus verständlichen und eher nicht nachvollziehbaren Gründen abgesagten Spielen und immer wieder wegen Corona-Infektionen oder Verletzungen fehlenden Spielern ist es für alle Teams nicht so einfach, die Konzentration hochzuhalten und irgendwie in so etwas wie einen Spiel-Rhythmus zu kommen! Punkte werden am sogenannten "Grünen Tisch" vergeben, weil der eine vielleicht etwas einfallsreicher ist beim Ausdenken von Vorwänden, an einem bestimmten Tag nicht spielen zu können, währenddessen der andere einfach zu ehrlich ist für diese Fußball-Welt der Landesklasse Sachsen. Und so bemühen sich alle antretenden Mannschaften Wochenende um Wochenende, jedes mögliche Pünktchen einzusammeln für ihre Ziele " sei es die Meisterschaft nebst Aufstiegschance oder der Klassenerhalt am anderen Ende der Tabelle.  Dies ist nun den Landesklasse-Kickern des HFC schon zum zweiten Male in beeindruckender kämpferischer Manier ohne großen Glanz gegen körperlich robuste und gut organisierte Gegner gelungen, beide Male dank eines goldenen Tores durch Maxymilian Drobniak, dessen Treffer den Colditzern bald fehlen werden, denn es zieht ihn aus privaten Gründen zurück in seine polnische Heimat! Noch aber steht er zur Verfügung und schrieb auch an diesem verregneten und kühlen Apriltag die Geschichte dieser Partie, als er bereits in der ersten Spielminute nach schöner Ablage durch Reißig aus einiger Entfernung und zur Verblüffung des überraschten Radeberger Torhüters einen wohl unhaltbaren gefühlvollen Schlenzer im rechten oberen Toreck versenkte! Leider konnten die Hausherren die daraus resultierende große Verunsicherung im Gästeteam in den ersten 20 Minuten nicht zu einem weiteren Tor nutzen. Stattdessen berappelten sich die Radeberger und fanden zurück ins Spiel, gewannen viele zweite Bälle, ohne jedoch im letzten Drittel echte Torgefahr erzeugen zu können. ... [mehr]

HFC nach Arbeitssieg wieder auf Platz 3!

von HFC Colditz HFC Colditz am 05.04.2022

Sogar die Sonne war erschienen, um diese Partie der Landesklasse Sachsen/Staffel Mitte zwischen den ambitionierten Colditzern und dem Gast aus Gröditz zu sehen, der momentan als Viertletzter versucht, dass Abstiegsgespenst zu vertreiben! Doch ihre Strahlen konnten bei Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt die handverlesenen Zuschauer ebenso wenig erwärmen wie das letztendlich glückliche 1:0 des HFC. Die Colditzer Angriffs- und Passmaschinerie schien regelrecht eingefroren, und die angesichts des letzten 6:0 des HFC zuhause gegen starke Freitaler mit jeder Menge Respekt angereisten Gäste standen defensiv sicher und trauten sich mehr und mehr zu, denn sie merkten schon bald, dass diese Colditzer Mannschaft auch nur mit Wasser kocht und einen eher gebrauchten Nachmittag erwischt hatte. Und während der HFC immer wieder daran scheiterte, angeführt von Mittelfeldlenker Lucas Neumann auf dem welligen Geläuf Fußball zu spielen, versuchten das die Gäste meist gar nicht erst und waren stattdessen hellwach bei vielen zweiten Bällen, die sie gewannen, um sie so schnell wie möglich in die Spitze bzw. hinter die Colditzer Abwehrreihe zu spielen. Andererseits war es der HFC, der im Vorwärtsgang zu viele Bälle verlor und einige Male sogar Gefahr lief, in diesem zähen Ringen um jeden Quadratmeter des Platzes in Rückstand zu geraten. Doch es kam wie schon im letzten Heimspiel anders, denn wieder gelang noch kurz vor der Halbzeit durch einen schönen Drobniak-Schlenzer wie aus dem Nichts die Führung. In dieser kampfbetonten Begegnung hatte man, anders als noch zu Saisonbeginn bei der Fortuna in Chemnitz, erfolgreich dagegengehalten und sich nicht entmutigen lassen, immer wieder versucht, eine Ordnung ins eigene Spiel zu bekommen und vorm von Paul Reichelt sicher behüteten Kasten nichts anbrennen lassen an diesem Nachmittag für Haudegen wie Toni Bunzel, den auch eine Armverletzung nicht aus der Partie brachte! Natürlich hatten die wenigen Zuschauer gehofft, es würde wie zuletzt gesehen eine torreiche zweite Halbzeit folgen, ... [mehr]

nur bestimmten Verein anzeigen

Möchten Sie hier Ihre Vereinsmeldung einbringen, kontaktieren Sie uns auf folgenden Wegen:

Anschrift

Redaktion Colditz.info

E-Mail senden