Information der Vereine aus Colditz

System-Absturz beim HFC Colditz!

von HFC Colditz HFC Colditz Gestern am 18.08.2019

Am ersten (Überraschungs-) Spieltag der Landesklasse-Saison erwischte es neben Zwenkau (2:4 gegen Liebertwolkwitz) und Eutritzsch (1:3 beim Roten Stern) auch den HFC Colditz, der beim Aufsteiger SV Tapfer 06 Leipzig mit 2:5 unterging. Bei plötzlich wieder hochsommerlichen Temperaturen konnte der neutrale Beobachter den Eindruck gewinnen, die Colditzer wären gerade aus dem Urlaub zurück und würden einen ersten Test bestreiten, während der Gastgeber auf den Punkt voll da war am ersten Spieltag in der neuen Liga ,mit ganz viel Körper und Wucht drauf ging und damit schnell Wirkung erzielte. Wurde eine erste Leipziger Ecke noch erfolgreich abgewehrt, so brachte schon der erste lange Ball in die Spitze den erhofften Erfolg, denn Anders konnte zum 1:0 treffen. Es sollte noch eine Menge "Langholz" folgen in dieser Partie, aber die Colditzer konnten sich an diesem Nachmittag einfach nicht darauf einstellen und nachdem Torjäger Schwibs seine Saison nach einer knappen halben Stunde per Freistoß mit dem Ausgleichstreffer zum 1:1 eröffnet hatte, fingen sich die indisponierten Muldentaler bis zum Pausenpfiff noch zwei weitere Tore der Marke "Vermeidbarer Gegentreffer". Coach Werner hatte eine Menge zu besprechen gehabt in der Kabine und er nahm Moratzky aus der Begegnung, hätte allerdings noch einige mehr auswechseln können, die irgendwie körperlich und/oder geistig neben den teuren Fußballschuhen standen zum Saisonauftakt! Konnte er freilich nicht, aber seine Jungs wollten das Ding umbiegen, hielten das Spiel offener, hatte durchaus Abschlussgelegenheiten und versuchten, Ordnung in die eigenen Reihen zu bekommen und nach vorn zu spielen, während der Gastgeber auf weitere Konterchancen lauerte. Nebenbei bemerkt geht auch ein erheblicher Teil der Spielzeit im Tapfer-Stadion fürs Ballholen drauf, aber den Schiri schien das nicht zu stören. Und als in der 66. Spielminute Tapfer-Torwart Schwarze sich nach einer Ecke das Runde selbst zum 2:3 für den HFC ins Eckige beförderte, keimte sogar ein wenig Hoffnung auf bei ... [mehr]

Frühes Pokal-Aus für Colditz

von HFC Colditz HFC Colditz am 13.08.2019

Eine Woche vor dem Saisonstart in die Landesklasse Nord kam für den HFC Colditz bereits in Runde 1 des Wernesgrüner Sachsenpokales beim gerade aus der Landesliga in die Landesklasse West abgestiegenen VfB Empor Glauchau nach einem verrückten Spiel mit 0:2 das Aus. Anders als im vorigen Sommer gegen Olbernau konnten die Colditzer gegen einen ambitionierten und zunächst wie die Feuerwehr loslegenden Kontrahenten keine Glanzleistung auf den harten und unebenen Rasen zaubern, wirkten nach schweren Wochen der Vorbereitung noch wenig spritzig. Und zu allem Unglück nutzte der Gastgeber bereits in der zweiten Spielminute das unterbreitete Angebot in Form eines Fehlpasses im Vorwärtsgang und konnte nach einem weiteren Missverständnis in der HFC-Abwehr sehr früh mit 1:0 in Führung gehen. Die Werner-Schützlinge zeigten Wirkung und überstanden die nächsten 10 Minuten nur dank der Abschlussschwäche der Glauchauer und der Glanztaten von Enrico Beer im Colditzer Tor ohne weitere Gegentreffer, der in Minute elf sogar einen Strafstoß nach einem vermeintlichen Handspiel festhielt! Die Colditzer ihrerseits brauchten wohl in dieser Phase bereits ihr ganzes Matchglück in der Defensive auf, denn unverständlicherweise zogen sich die Hausherren nach dem verschossenen Elfer erstmal zurück und ließen den HFC wieder zurück in dieses Spiel! Zerbe und Schwibs kamen zu Abschlüssen, aber auch die nun auf Konter setzenden Glauchauer hatte weiter ihre Großchancen, teils begünstigt durch haarsträubendes Abwehrverhalten der Colditzer. Allerdings war diese Partieangesichts der mangelhaften Chancenverwertung des Gastgebers wie gemacht für ein Comeback des HFC, dem fehlte aber das Glück im Angriff, denn dort produzierte man allein im ersten Spielabschnitt 4 Latten- bzw. Pfostentreffer! Undso gab es zur Pause ein mageres 1:0 für den Gastgeber. Was sich schon vor dem Halbzeitpfiff angedeutet hatte, wurde nun von Minute zu Minute deutlicher " Glauchau hatte bei seinem Sturmlauf offensichtlich über die konditionellen Verhältnisse gelebt! Colditz stellte nun personell um, fand so viel ... [mehr]

Hausdorfer Sommerfeste stehen vor der Tür

von HFC Colditz HFC Colditz am 24.07.2019

Am Samstag, den 27.07.2019 ist es wieder soweit, wenn es heißt: „Alle nach Hausdorf zum 1. Sommerfest!“ Am kommenden Samstag werden zum 39. Hausdorfer Sommerfest auf dem Sportgelände in Hausdorf um 20:00 wieder die Tore geöffnet. In und um das Festzelt vor der Arche ist mit guter Musik, Cocktailbars, Getränketresen, Bierwagen, Trinkspiele, einer Tanzfläche, leckerem Essen vom Grill, etc. für viel Spaß und Unterhaltung gesorgt. Bereits um 16:00 findet in der Hausdorfer „anona Arena“ das 4. Testspiel unserer 1. Männermannschaft gegen den letztjährigen Sachsenligist Rapid Chemnitz statt. Es sind alle herzlich eingeladen.

Ausrufezeichen zum Trainingsauftakt!

von HFC Colditz HFC Colditz am 11.07.2019

Bereits einen Tag nach dem Auftakt ins neue Trainingsjahr hatten die HFC-Verantwortlichen ihren Landesklassekickern einen ganz dicken Brocken vor die Nase gesetzt und der in diesem Sommer stark aufgefrischte HFC-Kader machte beim 1:2 gegen Neu-Regionalligist Chemie Leipzig Hoffnung auf eine weitere erfolgreiche Saison in der Landesklasse Sachsen! Zum Auftakt also mal etwas Anderes für die Werner-Schützlinge, nämlich ein Gegner, gegen den man nicht von vornherein gewinnen müsste. Stattdessen konnte man sich in die Außenseiterrolle begeben und mit dem neuen Kader das versuchen, was man ohnehin am besten kann " kontern. Drei neue Feldspieler standen sofort in der Startelf und machten ihre Sache wirklich gut. So versuchte Lukas Bauer (ehemals Döbelner SC) von Beginn an, den Weggang von Abwehrkante Mörtlbauer und das Fehlen von Hannes Leonhardt vergessen zu machen, während sein Kollege Johann Kowalewicz (von VfL Hall 1896) den verletzungsbedingt noch auf Lauftraining beschränkten Frank Richter in der Zentrale ersetzen musste und dies nicht nur aufgrund seines Treffers schon in beeindruckender Qualität liefern konnte. Weiter vorn schickte sich der ehemalige Bad Lausicker Jeremy Dust an, in die großen Fußstapfen des in die Kreisliga abgewanderten Sandro Antony hineinzufinden, um möglichst bald ein Teil der gefürchteten Colditzer Angriffs-Maschinerie zu werden. Natürlich dominierte der Regionalligist diese Partie und selbstverständlich hatten die Chemiker mehr vom Spiel und kamen hin und wieder zu Abschlüssen, allerdings blieben sie ungenau und ihre Torschüsse verfehlten zumeist das Ziel recht deutlich, während der HFC vor allem mit diszipliniertem Verteidigen beschäftigt war und nur zu ein paar Halb-Chancen kam. Und so musste nach einer knappen halben Stunde schon eine Schlafwageneinlage der Colditzer Hintermannschaft helfen, die einen schnell ausgeführten Freistoß  zuließ, an dessen Ende der gute Schiri nach dem Rettungsversuch der HFC-Abwehr auf den Elfmeterpunkt zeigte. Bury ließ sich diese Chance nicht nehmen, sodass es letztendlich vor 250 Zuschauern mit einem knappen 0:1 in die Pause ging. Beim HFC blieb zu Beginn des zweiten Durchgangs nicht mehr viel beim Alten, denn die nun prall gefüllte Auswechselbank bekam ... [mehr]

?HFC Colditz in der Sommerpause

von HFC Colditz HFC Colditz am 27.06.2019

Nach einem letzten Kraftakt unter der unbarmherzig vom Himmel brennenden Sonne von Sermuth und einem knappen, aber hochverdienten 1:0 Auswärtssieg im Colditzer Stadt-Derby durch einen Schwibs-Elfer kurz vor der Halbzeit verabschiedeten sich die Landesklasse-Fußballer des HFC Colditz mit einem 3. Platz aus der Saison 2018-19 und winkten somit auch dieses Mal vom Treppchen! Mit Grillwaren, köstlichen Salaten und kühlen Getränken ließen Spieler, Betreuer und Fans am späteren Abend dann den letzten Spieltag in der heimischen Anona-Arena ausklingen, bevor es in die herbeigesehnte Sommerpause ging! Hinter den Kulissen ging es in den letzten Wochen um mögliche und nötige Verstärkungen für das Team, aus dem sich der eine oder andere Spieler verabschieden wird, um neue Herausforderungen zu suchen. Beim HFC freut man sich allerdings schon jetzt auf die nächste Landesklasse-Saison, in der man wieder oben mitmischen möchte. Welchen Preis es am Ende im Juni 2020 dafür abzuholen geben wird, steht noch in den sprichwörtlichen Sternen, aber dass zuvor eine Menge Schweiß fließen wird in der Saisonvorbereitung ab 9. Juli, das steht schon mal fest! Die Fans jedenfalls dürfen sich auf eine Reihe interessanter Testspielgegner freuen, soll es doch schon am 10. Juli in Hausdorf gegen Chemie Leipzig gehen, am 14. Juli kommt der frischgebackene Sachsen-Meister und Neu-Oberligisten aus Grimma in die Anona-Arena, am 21. Juli der Landesligist aus Mittweida und am 27. Juli Rapid Chemnitz, bevor es am 3. August in einem Testspiel gegen die A-Junioren des Drittligisten Hallescher FC zu bestehen gilt. Am 10. oder 11. August startet das neue HFC-Team dann mit einem Pokalspiel in die Saison, bevor es ab dem 17. August wieder um Punkte in der Staffel Nord der Landesklasse Sachsen gehen wird. Der HFC Colditz dankt am Ende einer langen, kräftezehrenden, aber auch wieder erfolgreichen Saison seinen Fans und Sponsoren, dem Team hinter dem Team und auch den Partnern bei der Presse und im Rathaus für die Unterstützung und Zusammenarbeit und freut ... [mehr]

D-Junioren gewinnen DMI Cup in Leisnig

von HFC Colditz HFC Colditz am 27.06.2019

Die D-Junioren des HFC Colditz konnten am 22. Juni den Wettbewerb im DMI Cup in Leisnig gewinnen und mit dem Siegerpokal nach Hause zurückkehren! Nach einem torlosen Unentschieden gegen die Gastgeber vom VfB Leisnig und Siegen gegen BC Hartha, FSV Dürrweitzschen sowie gegen die U12- Junioren der SG Dynamo Dresden war ihnen mit 5 : 0 Toren und 10 Punkten am Ende der Sieg nicht mehr zu nehmen. Mannschaft und Betreuerteam bedanken sich beim Veranstalter VfB Leisnig und dessen Sponsoren für das gelungene Turnier, freuen sich schon auf nächstes Jahr und kommen gerne wieder, um den Titel vielleicht sogar zu verteidigen!

?Schwibs knipst erneut die 40!

von HFC Colditz HFC Colditz am 16.06.2019

Vizemeister HFC Colditz präsentierte sich nach der Pfingstpause gut erholt von der Niederlagenserie der letzten Wochen und spielte mit voller Kapelle endlich wieder andere Töne beim klaren 7:1 Sieg im letzten Heimspiel der Saison. Die Wassereimer waren aufgestellt und auch dem Rasen sah man die Trockenheit nicht an, als zur letzten Begegnung angepfiffen wurde für das Spieljahr 2018-2019 in Hausdorf. Sowohl die Heimelf als auch die Gäste aus Leipzig hatten sich viel vorgenommen. Und die Ferl-Schützlinge hofften wohl auch auf die Großzügigkeit der Colditzer gegenüber Gästen aus der Messestadt, denen man zuletzt stets alle Punkte mit auf die Heimreise gegeben hatte! Beim HFC war der gesperrte Richter wieder rechts in die Viererkette gerückt, links übernahm dies erneut ein immer besser in diese Mannschaft wachsender Moratzky. Der war es dann auch, dem ein feiner Diagonalpass gelang, der seinen Kapitän zum Führungstreffer auf die reise schickte und schon nach 5 Minuten stand es 1:0. Leider hielt der bei brütender Hitze umso wertvollere Vorsprung kaum 2 Minuten, denn man machte einen harmlosen Ball am eigenen Strafraum durch eine kleine Fehlerkette so scharf, dass ein Leipziger sich als lachender Dritter bedankte und unbedrängt einschieben konnte " alles wieder auf Anfang! Es war allerdings bereits zu diesem frühen Zeitpunkt zu spüren, dass dieser HFC endlich wieder das Erfolgserlebnis wollte, man spielte Fußball und nutzte die zunehmenden Fehler der Gäste im Spielaufbau immer wieder zu gefährlichen Angriffen. Nach einer guten halben Stunde konnte schließlich Christopher Zerbe nach Hereingabe von Schwibs die erneute Führung markieren und kurz vorm Pausenpfiff erhöhte der Sachsenknipser sogar noch auf 3:1, als ihn ein wiedererstarkter Jahn mustergültig in Szene gesetzt hatte " ein beruhigender Vorsprung angesichts der extremen Bedingungen. Während die Leipziger sich in ihre Kabine zurückgezogen hatten, besprach Coach Werner mit den Seinen gleich am schattigen Spielfeldrand die nötigen Dinge, und dann ging es hinein in die letzte Saison-Halbzeit in der Anona-Arena , die zunächst Bruder Leichtfuß im Colditzer Trikot präsentierte! Im Gefühl der sicheren Führung ließ ... [mehr]

Komm und kick mit uns!?

von HFC Colditz HFC Colditz am 16.06.2019

Es ist sommerlich heiß an diesem Juni-Nachmittag und eine kleine Kinderschar düst jubelnd über das große Spielfeld des HFC Colditz in Hausdorf, immer unter der Beregnungsanlage hin und her, aus der wohltuende Abkühlung sprüht. Es ist ihre Erwärmung, aber davon haben sie gar nichts gemerkt! Später versammelt man sich freudestrahlend auf dem kleinen Nebenplatz und staunt, dass ein Fotograf das Training besucht, der darf dann auch schon mal über die pitschnasse Haarpracht streichen und die Schulanfänger-Zahnlücke bewundern, denn dass man bald in die Schule kommt, ist für den Augenblick viel wichtiger als die Tatsache, wo das gegnerische Tor steht und dass der Ball dort hinein soll oder nicht, je nach Mannschaftszugehörigkeit. Mancher meint, in der Nähe des Eckigen zu stehen und zu beobachten, was die anderen so treiben, die hin und her rennen und versuchen, ein Tor zu verhindern oder zu erzielen, genau das mache ihn oder sie schon zum Torjäger vom Dienst! So ist das, wenn die F-Junioren des HFC ihrem Trainer Herrn Smets lauschen und der ihnen mal wieder davon erzählt, dass man sich auf dem Spielfeld verteilen müsse und das Bewegung mit und ohne Ball das ganze Geheimnis einer guten Fußballmannschaft ausmache. Er scheint das ernster zu meinen, als seine Schützlinge es in ihren jungen Jahren nehmen und auch noch nicht nehmen müssen als Anfänger im großen Ballzauber, der es vielleicht für den einen oder die andere einmal werden könnte. Vorerst trifft man sich jede Woche dienstags und donnerstags von 16 bis 17.30 Uhr in Hausdorf und bewegt sich mit Freude, lernt nach und nach den geschickteren Umgang mit dem Spielgerät und, das scheint das Wichtigste, hat jede Menge Spaß und große Träume! Ab dem neuen Schuljahr 2019-2020, wenn man auch mit diesem Nachwuchsteam nach einem Aufbau-Jahr in den Spielbetrieb einsteigen will, werden die kleinen Kicker sogar per Vereinsbus direkt vom Hort abgeholt, um Eltern oder Großeltern zu entlasten! An Dienstagen treffen sich zur ... [mehr]

C-Junioren suchen den ?Kreismeister?

von HFC Colditz HFC Colditz am 16.06.2019

Nach tollen Spielzeiten und dem Sieg in ihrer Staffel duellieren sich derzeit die C-Junioren der SpG Colditz/Großbothen/Sermuth mit denen des Döbelner SC in den Finalspielen um die Meisterschaft. Am 11. Juni kam es auf der schmucken Anlage in Colditz-Hausdorf zum ersten Aufeinandertreffen der Meisterschaftsanwärter, doch vor dem ersten Finalspiel wurden sie für Staffelsiege geehrt und durften Urkunden und den Pokal in Empfang nehmen. Dann jedoch ging es zur Sache und natürlich hatten sich die Gastgeber erhofft, ihre Saison zu krönen und sich schon mal einen Vorsprung fürs Rückspiel in Döbeln zu erarbeiten. Es zeigte sich allerdings schnell, dass sie diese Rechnung ohne die bärenstarken Gäste gemacht hatten, denn die legten los wie aus einem Guss, standen defensiv sicher und schnürten mit guter Raumaufteilung, schnellem Direktspiel und viel Können im Umgang mit dem Ball die Jungs der Spielgemeinschaft in deren eigener Hälfte ein! Denen gelang nicht so viel und einen so starken Gegner hatten sie wohl nicht so oft zu bespielen gehabt in ihrer eigenen Staffel. Aus der Döbelner Überlegenheit in allen Belangen resultierten auch schnell Gegentore für die Schützlinge der Trainer Thomas Müller und Marko Grobe, nach einem Eckball fing man sich das eisbrechende 0:1, mit noch mehr Selbstvertrauen im Rücken erspielten sich die Gäste auch noch den zweiten und sogar dritten Treffer, ein Debakel lag in der Luft! Doch der Gastgeber hatte Glück im Unglück, denn der schier übermächtige Gegner wurde nachlässiger, vergab seine guten Gelegenheiten auf ein höheres Ergebnis und hätte sich nicht beklagen können, wenn die sich zumindest kämpferisch steigernde SpG bei einem der sehr wenigen erfolgsversprechenden Angriffe durch einen Freistoß ihres Kapitäns einen zugegebenermaßen glücklichen Anschlusstreffer erzielt hätte, der wegen vermeintlichen Abseits nicht gegeben wurde. Im zweiten Spielabschnitt kam die unterlegene Heimelf mit neuem Mut auf den Platz, aber weder das eigene fußballerische Vermögen noch der Fußballgott, ... [mehr]

C-Jugend spielt um die Meisterschaft

von HFC Colditz HFC Colditz am 10.06.2019

Unsere C-Jugend tritt am Dienstag 11.06.2019 (Anstoß: 18:00) gegen den Döbelner SC an. In der heimischen Anona Arena kämpfen die beiden Staffelsieger um die Meisterschaft auf Kreisebene. Jeder Zuschauer ist willkomen (Eintitt: FREI) und für das leibliche Wohl ist gesorgt.

?HFC Colditz verliert die Hitzeschlacht

von HFC Colditz HFC Colditz am 02.06.2019

Bei hochsommerlichen Temperaturen lieferten der Tabellenzweite Zwenkau sowie der bis dato Dritte der Landesklasse/Staffel Nord aus Colditz eine erstaunlich flotte Partie ab, wobei die Gäste aus dem Muldental in einer ausgeglichenen Begegnung kurz vor Abpfiff noch mit 1:2 verloren. Die Werner-Schützlinge wollten es angesichts der Umstände klug angehen und das Spiel so oft es nur ging beruhigen, um angesichts der Hitze Kräfte zu sparen. Dies gelang auch zumindest eine Halbzeit lang sehr gut, denn auch die Gastgeber spielten keinen Hurra-Fußball und warteten oft ab, sodass sich vieles neutralisierte. Der erste fantastisch gefahrene Konter des HFC brachte Flügelflitzer Jahn in eine luxuriöse Abschluss-Situation, aber wie schon so oft in den letzten Wochen machen die Colditzer momentan die Big Points nicht! Auch Kapitän Schwibs hatte die Führung auf dem Schlappen, doch sein Ball ging über den Kasten. Da auch Zwenkau eine sogenannte Hundertprozentige liegenließ, ging es mit einem unterhaltsamen 0:0 zur Erfrischung in die Kabinen. Aus denen kamen die Heimkicker etwas elanvoller und oft versuchten sie nun, über ihre rechte Angriffsseite in den Colditzer Strafraum einzudringen. Immer wieder beschäftigten sie die HFC-Abwehr sehr intensiv und so war es schließlich in der 53. Minute nicht überraschend, dass dem glücklicheren der beiden Teams die 1:0 Führung glückte. Den Gästen gelang offensiv weiter lange Zeit kaum etwas Gefährliches, aber man stabilisierte sich wieder und ließ keinen weiteren Gegentreffer zu. Nach einer guten Stunde schließlich begann sich die Partie wieder mehr in Richtung Colditz zu drehen, man setzte offensive Akzente und spielte sich in der 65. Minute über Schwibs und Antony sogar schön durch zum 1:1 Ausgleich, alles war wieder offen. Während sein Gegenüber zu wechseln begann ( Wer auf den Platz durfte, musste nicht länger im Eichholz nach Bällen suchen!), musste HFC-Coach Werner tatenlos mit ansehen, wie seine teilweise angeschlagenen oder nach wochenlanger Verletzung gerade erst zurückgekehrten Spieler nach und nach abbauten, sich aber dem Gastgeber ... [mehr]

Blau-Weißer Jubel in Hausdorf

von HFC Colditz HFC Colditz am 27.05.2019

Am viertletzten Spieltag der Landesklasse-Saison gelang es auch dem Tabellendritten HFC Colditz nicht, die Blau Weißen aus Leipzig auf dem Weg zur Meisterschaft zu stoppen! Stattdessen verloren die Werner-Schützlinge seit der grandiosen Gala gegen überforderte Roßweiner nun schon das 3. Spiel in Folge und taumeln derzeit mit dem letzten Aufgebot dem Ende der Spielzeit entgegen. Im Vergleich zur Vorwoche war es eine deutliche Steigerung, was der HFC da auf den heimischen Rasen brachte, und so mancher war sich nach Spielschluss sicher, dass eine solche Leistung vor Wochenfrist wohl drei Punkte in Liebertwolkwitz eingebracht hätte. Aber es war nicht die Zeit der Konjunktive gegen den Liga-Favoriten, der ins Muldental gekommen war, um sich weiter abzusetzen von den vermeintlichen Verfolgern, zu denen die Colditzer in der momentanen Form und Formation mit großer Sicherheit nicht mehr zu zählen sind. Ja der Gast musste gar nicht einmal an seine Leistungsgrenzen vorstoßen, um diesen HFC in Schach zu halten und letztendlich deutlich zu besiegen, denn gut startende Colditzer nutzten ihre durchaus vorhandenen Chancen auf eigene Tore in der ersten Halbzeit nicht und hatten diese in Durchgang zwei kaum mehr an diesem Nachmittag, trugen jedoch maßgeblich zu den Treffern der Leipziger bei. Das spielerisch und kämpferisch wieder verbesserte Heimteam kam gut in die Partie und kitzelte den Favoriten immer wieder durch schnelle Gegenstöße in der eigenen Anona-Arena, ließ aber im Abschluss die oft gerühmte Effizienz schmerzlich vermissen. Die Gäste bespielten diesen Gegner und besonders den Sachsen-Knipser mit Respekt und warteten geduldig auf ihre Chance, gewannen viele Zweikämpfe und eroberten die meisten zweiten Bälle in dieser Begegnung, waren läuferisch bereiter für die Aufgaben dieses Spitzenspieles, setzten den HFC nahezu überall auf dem Platz in Überzahl unter Druck und nahmen die "Geschenke" der Hausherren dankend und konsequent an. Nach gut 20 Minuten war erstmals Bescherung im Colditzer Strafraum, ... [mehr]

Colditz erneut sieglos

von HFC Colditz HFC Colditz am 23.05.2019

Auch in dieser Spielzeit der Landesklasse Sachsen gab es für den HFC Colditz in Liebertwolkwitz nichts zu holen und man unterlag nach schwacher Vorstellung verdient mit 1:2! Plötzlich war wieder Sommer geworden und der Tabellendritte war angereist, um beim Abstiegskandidaten endlich einmal einen Dreier einzufahren! Seit Jahren bürgen die Begegnungen am Leipziger Stadtrand selten für fußballerische Raffinesse, eher für Drama, Schiri-Zoff, verbale Scharmützel der Fanlager am Spielfeldrand und Karten aller Farben auf dem Platz " so auch in dieser Ausgabe! Während der HFC ohne Aufstiegsambitionen offenbar noch nach einem Grund suchte, sich gegen das Kellerkind zu schinden und ein Kampfspiel anzunehmen, zu dem es vom Anpfiff weg gemacht wurde, ließen die Gastgeber schnell erkennen, was ihr Plan war: Harte und konsequente Zweikämpfe und schnelles Umschalten über die Flügel aus einem massiven Abwehrblock heraus. So geht Abstiegskampf und zu viele Colditzer Kicker hatten an diesem Nachmittag wohl gar keine große Lust darauf!" Schon in der Anfangsphase lief man nach verlorenen Duellen im Mittelfeld und fehlendem Druck auf den Ballführenden immer wieder in schnelle Gegenangriffe und hatte Pfostenglück oder konnte gerade noch so eine Torchance verhindern " lernte aber nicht das Geringste daraus! Die momentan zu drei Vierteln aus gelernten Mittelfeldspielern bestehende Abwehrreihe stand stur sehr hoch und bot so riesige Räume an, in die der Gegner nach Herzenslust hineinstarten konnte. Und da man auch die Seiten nicht dicht bekam, war es nur eine Frage der Zeit, wann man sich den ersten Liebertwolkwitzer Treffer einfangen würde. Von links segelte eine hohe Hereingabe ungehindert bis an den langen Pfosten und konnte dort nach 25 Spielminuten per Kopf ins HFC-Tor befördert werden. Und die Colditzer Angriffsbemühungen" Ja, es gab sie und sie hätten bei der Leipziger Abschlussschwäche durchaus auch die Führung einbringen können, allerdings vergab man aus aussichtsreichen Positionen die spärlich vorhandenen Torchancen ... [mehr]

HFC Colditz guter Gastgeber!

von HFC Colditz HFC Colditz am 13.05.2019

Im Spitzenspiel der Landesklasse Sachsen präsentierte sich der Tabellen-Dritte HFC Colditz gegen den Vierten Lipsia Eutritzsch als guter Gastgeber und gab den Gästen aus der Messestadt nach einer umkämpften Partie alle Punkte mit auf die Heimreise! Bei nahezu idealem Fußballwetter entwickelte sich auf dem feinen Rasen der Anona-Arena im Colditzer Stadtteil Hausdorf vom Anpfiff weg ein sehr ausgeglichenes Spiel und es wurde schnell deutlich, dass beide Teams großen Respekt voreinander hatten und vor allem Vorsicht angesagt war. So kam es, dass der HFC ungewohnt tief stand und den Gegner bis fast zur Mittellinie relativ unbehelligt walten ließ, nur mit wenigen Spielern anlief und selbst nur mit wenigen Spielern ins letzte Drittel des Gegners vordrang, wo dieser, stets in komfortabler Überzahl, lange Zeit alles unter Kontrolle hatte. Dieses Spiel nahm allerdings eine andere Entwicklung, als die Gäste nach 10 Minuten verletzungsbedingt wechseln mussten und Maaz Abdelrahim die Bühne betrat, fortan die linke Seite aufmischte und immer wieder für Verwirrung im Colditzer Spiel sorgte. Vorerst ohne Folgen für den Spielstand, aber auch dies sollte sich noch ändern. Zunächst einmal zerrte der Gastgeber immer weiter an den eng angelegten Ketten und versuchte immer wieder, über die Außenbahn gefährlich zu werden, wobei selten etwas Überraschendes gelang. Anders in der 35. Minute, als Kapitän Martin Schwibs sich endlich einmal entscheidend durchsetzen konnte und mit seiner Flanke über links den am langen Pfosten einlaufenden Max Lindner fand, der den 1:0 Führungstreffer markieren konnte. Die Gäste durften jedoch weiter in Ruhe ihr Spiel aufbauen und versuchen, Gefahr vorm Colditzer Tor heraufzubeschwören, was ihnen allerdings nicht wirklich gelingen wollte. Und so ging es in die letzte Minute des ersten Spielabschnittes, als erwähnter Abdelrahim quer vorm HFC-Strafraum entlangdribbelte, zweimal zu Boden gehend halb im Liegen weiterkämpfte und schließlich vom Schiri einen Freistoß ... [mehr]

Colditzer Torgala gegen Roßwein

von HFC Colditz HFC Colditz am 06.05.2019

In einem sehr einseitigen Spiel der Landesklasse Sachsen/Staffel Nord besiegte der HFC Colditz den Aufsteiger aus Roßwein und rückte dank des Ausrutschers von Spitzenreiter Blau Weiß Leipzig bis auf 3 Punkte an den Meisterschaftsfavoriten heran. Bei sonnigem Winterwetter im Wonnemonat Mai entwickelte sich im ersten Durchgang ein seltsames Spiel, denn die Gäste waren irgendwie nicht auf dem Platz, wechselten in den ersten 20 Minuten schon zweimal verletzte Akteure aus und lagen zu diesem Zeitpunkt bereits mit 0:2 zurück. Den Torreigen eröffnete standesgemäß der Sachsen-Knipser höchstpersönlich, der sich jedoch nach einem riskanten Rückpass auf Roßweins Torwart und dessen Aussetzer bei der Ballannahme gar nicht anstrengen musste und den Ball einfach ins leere Tor schob. Der HFC ließ den Derby-Gast einfach mal machen bis zur Mittellinie, aber dem fiel rein gar nichts ein als lange Bälle hinein in eine gut sortierte Colditzer Abwehr, von wo aus dann die schier unerschöpflichen Räume in des Gegners Hälfte bespielt wurden. Nach einer guten Viertelstunde konnte so Rechtsverteidiger P. Richter auf die Reise geschickt werden, der sich anschauen konnte, was der herauseilende Torwart versucht, um das Leder dann humorlos ins Roßweiner Tor zu befördern. Und in diesem Stile ging es munter weiter " Martin Schwibs legte weitere drei Treffer nach bis zur Pause und ließ dabei sogar noch die eine oder andere Möglichkeit ungenutzt! In der Pausenbesprechung hatten sich die Roßweiner wohl darauf verständigt, dass man den Werner-Schützlingen nicht weiterhin solche Räume anbieten könne. Man zog sich tief in die eigene Hälfte zurück und bemühte sich energischer um Schadensbegrenzung, was bei weiteren 2 Gegentoren im Grunde auch gelang. Es wurde nun ein Spiel auf ein Tor und leider verloren die HFC-Kicker ein wenig an Tempo und Breite in ihren Angriffsbemühungen, nur zu verständlich bei diesem klaren Spielstand! Oft sollte es nun durch die Mitte gehen, wo ... [mehr]

nur bestimmten Verein anzeigen

Möchten Sie hier Ihre Vereinsmeldung einbringen, kontaktieren Sie uns auf folgenden Wegen:

Anschrift

Redaktion Colditz.info

E-Mail senden