Information der Vereine aus Colditz

HFC Colditz in Feiertags-Form

von HFC Colditz HFC Colditz am 04.10.2018

Im Muldental-Derby besonnen sich die Landesklassekicker des HFC Colditz auf alte Tugenden und besiegten den ewigen Rivalen aus Bad Lausick mal wieder klar und deutlich mit 6:0. Nach einem Kantersieg sah es in dieser Begegnung zunächst nicht aus, denn bei angenehmem Herbstwetter entwickelte sich in Hausdorf ein ausgeglichenes Spiel. Die Hausherren taten sich nicht leicht gegen einen gut in den Räumen stehenden Gast, der offensichtlich auf seine Konterchancen lauerte und dem Colditzer Aufbauspiel durch frühes Anlaufen die Präzision nehmen wollte. Das gelang zunächst auch, aber der HFC fand seine Schlupflöcher und konnte das Spiel über die Außenbahnen mit Jahn und Lindner immer wieder in des Gegners Hälfte verlagern. Außerdem hatte man scheinbar seine Lektion aus den Auftritten der letzten Spieltage gelernt, als es gegen zwei Aufsteiger einigen Sand im Getriebe gab und Punkte liegen gelassen worden waren. Nicht so an diesem Nachmittag, denn die Rollen waren klar verteilt worden, P. Richter und Zerbe kontrollierten in der zentrale Bad Lausicks Kapitän Ziffert sowie den dynamischen Dust, hatten aber auch ein waches Auge auf den schnellen und torgefährlichen Ruppelt, damit dieser nicht mit Tempo auf die umformierte Viererkette laufen konnte. Als dann nach einer guten Viertelstunde der aufs Tor zustürmende Lindner unsanft gestoppt wurde, war die Zeit für das erste Colditzer Tor gekommen, denn Christopher Zerbe sorgte mit seinem leicht abgefälschten Freistoß aus zentraler Position für die frühe Führung. Es sollte jedoch nochmal so lange dauern und viele teils schmerzhafte Zweikämpfe kosten, bevor der HFC den zweiten Treffer kreieren konnte. Von Jahn auf die Reise geschickt, flankte Marius Hoffmann mustergültig auf den langen Pfosten und fand dort Mitspieler Steve Wollmann, der ein Tor des Monats in den Winkel köpfte! Und während die Gäste immer wieder versuchten, ihre schnellen Stürmer mit langen hohen Bällen irgendwie ins Spiel zu bringen, häuften sich die HFC-Chancen durch schnelles Spiel in die Spitze. Konnte Bad Lausicks Kutzner ... [mehr]

HFC Colditz weiter im Münchhausen-Modus!

von HFC Colditz HFC Colditz am 30.09.2018

Nach dem mühsamen Unentschieden gegen die Radefelder hatte der HFC Colditz den nächsten Aufsteiger vor der Brust und zog sich auch gegen LVB Leipzig am eigenen Schopfe aus dem selbst angerührten Sumpf! Nachdem die Stadt Leipzig scheinbar alles tut, um Zuschauer vom idyllisch gelegenen Gelände der LVB-Fußballer fern zu halten, indem man die Zufahrt abschneidet, entwickelte sich zunächst das erwartete Spiel der Landesklasse, wenn der Zweite gegen den Aufsteiger antritt. Nach 11 Minuten beförderte der energisch in einen Lindner-Eckball gehende Colditzer Kapitän Martin Schwibs das Runde erstmals in dieser Partie ins Eckige und alles schien den prognostizierten Lauf zu nehmen auf dem welligen Platz, dem die Bezeichnung Rasen nicht an allen Stellen zuerkannt werden konnte nach diesem Monster-Sommer. Die Gäste aus dem Muldental blieben auch am Drücker, vergaben allerdings die folgenden großen Möglichkeiten allesamt und fühlten sich ob der Vielzahl von Einschussmöglichkeiten und der relativen Harmlosigkeit des Gegners wohl ziemlich sicher in ihrer Haut, denn der HFC ließ nach in seiner Zielstrebigkeit, im Bemühen um eine frühzeitige Vorentscheidung, die mehrfach möglich war in dieser ersten Halbzeit! Stattdessen wurden wie zuletzt gegen Radefeld Einladungen verschickt " solche zum Toreschießen. Friedrich Malgut nahm eine an und glich völlig überraschend in der 40. Minute aus, wenig später brachte ein LVBler es fertig, den Ball nach einer Ecke aus gut einem Meter völlig freistehend noch über das Tor zu zirkeln, die Party schien sich in die Colditzer Hälfte zu verlagern und LVB wollte nun auch mitfeiern! Als jedoch aus einer eher ungefährlichen Ballaktion auf rechts durch einen glücklich in den Lauf von Lindner springenden Pressschlag einer der schönsten Angriffe dieser Spielhälfte wurde, war es letztendlich Steve Wollmann, der den von Schwibs weitergeleiteten Ball ins gegnerische Tor befördern konnte. Auch ein 1:3 für den HFC lag plötzlich noch vor der Pause wieder in der Luft, ... [mehr]

Sieg zum Saisonauftakt

von TTC Colditz TTC Colditz am 30.09.2018

2. Bez.- Liga Herren: Tresenwald - Colditz 6:9
Zum ersten Punktspiel der neuen Saison, reisten die Colditzer zum Aufsteiger Tresenwald. Das Spiel war mit Spannung erwartet worden, da es das einzige Derby in dieser Saison ist und die Spielstärke des Gegners nicht wirklich eingeschätzt werden konnte. Zielstellung war ein Sieg, damit man nicht schon zu Beginn in Abstiegsgefahr gerät. Allerdings war der TTC gewarnt, denn die Tresenwalder hatten ihr Auftaktspiel bereits gewonnen.
Nach dem Weggang eines langjährigen Spielers, traten die Colditzer in leicht veränderter Startformation an. Mit 2:1 ging man gut in die Doppel, wobei auch Doppel 2 in bestimmter Spielkonstellation nicht chancenlos war. Die erste Runde gestaltete sich auf beiden Seiten - auch in jedem Paarkreuz - ausgeglichen. Erwähnenswert ist der hart umkämpfte Sieg von P. Gläser mit 3:2 und der überraschend klare Erfolg von Nachwuchshoffnung T. Arnold. Mit knapper 5:4-Führung ging es in die 2. Runde.
Diese begann jedoch denkbar schlecht. Beide Spiele im oberen Paarkreuz gingen verloren, so dass man sich plötzlich mit 5:6 im Rückstand sah und unter Druck zu scheinen geriet. Dennoch konnten die Coldizer die folgenden vier Spiele allesamt für sich entscheiden. An Dramatik kaum zu überbieten waren dabei die 5-Satz-Siege von T. Kreutzahler und I. Gaudlitz, obwohl beide zwischenzeitlich bereits mit 1:2 zurücklagen.
Schlussendlich konnte ein 9:6 Auswärtssieg verbucht werden. Bester Spieler an diesem Tag war A. Dietrich, der sowohl beide Einzel als auch das Doppel gewann. Der Erfolg und die damit verbundenen ersten zwei Punkte, sollten Mut und Sicherheit für die kommenden schweren Spiele geben, welche ab November stattfinden.

Colditz: P. Gläser: 1, M. Leuschel 0,5, A. Dietrich: 2,5, T. Kreutzahler 1,5, I. Gaudlitz: 1,5, T. Arnold 2

Ein Punkt der Moral

von HFC Colditz HFC Colditz am 24.09.2018

Landesklassist HFC Colditz berappelt sich nach einem 2 Tore-Rückstand auf heimischem Rasen doch noch und holt sich gegen einen starken Aufsteiger aus Radefeld in letzter Minute einen Punkt. Nach den heißen Wochen sahen sich beide Teams diesmal mit unangenehmstem Herbstwetter konfrontiert, es regnete zunehmend stärker und auf nassem Untergrund fehlte zuweilen die Standfestigkeit. Die Gäste gingen diese Begegnung vorsichtig an und sicherten zunächst vor allem das eigene Tor, dabei jedoch stets bedacht auf schnelles Umkehrspiel. Colditz verbuchte nach schöner Kombination über rechts die erste Chance, aber Schwibs konnte die Vorarbeit von P. Richter nicht veredeln und scheitere am großartig haltenden Torwart. Mit viel, zunehmend zu viel Einsatz ging der Gast in die Zweikämpfe und tat dem Gegner weh, wo es nur ging, zeigte sich allerdings deutlich empfindlicher, wenn es auf die eigenen Gliedmaßen ging. Ja so mancher Gästespieler wirkte geradezu überdreht, was man leider auch von der Trainerbank des Aufsteigers sagen musste. Es gab keine Zweikämpfe ohne heftigen Körperkontakt in dieser Begegnung und mancher kam so gerade noch davon vor der "Sense", andere hatten weniger Glück und mussten behandelt werden, es hagelte (viel zu selten) gelben Karton im tristen Dauerregen! Fußball gespielt wurde natürlich auch und schon nach 12 Minuten hatten die Radefelder am Ende einer HFC-Fehlerkette Grund zum Jubeln, denn sie hatten das Geschenk angenommen und durch den stets gefährlichen Böhme auf 0:1 gestellt. Lange Gesichter beim HFC, aber noch kein Grund aufzugeben. Geduldig versuchte man sich im Bespielen der kaum vorhandenen Räume gegen einen gut organisierten und bis in die Haarspitzen motivierten Gegner. Doch man blieb weiter ungenau und konnte keinen Druck aufs Gästetor aufbauen. Schon in dieser ersten Halbzeit hätten die Colditzer in Überzahl kommen können, denn Radefelds Stapel, der schon in den Anfangsminuten aus einem Allerwelts-Foul eine Riesensache gemacht ... [mehr]

HFC Colditz Sieger in Döbeln

von HFC Colditz HFC Colditz am 16.09.2018

Die Landesklasse-Fußballer des HFC Colditz konnten auch ihr drittes Punktspiel der noch jungen Saison in Döbeln gewinnen und sich damit in der Spitzengruppe der Tabelle festsetzen. Dabei hatte es recht durchwachsen begonnen im Gruner-Sportpark an der Mulde. Während der eine Werner im nahen Leipzig den Bundesliga-Doppelpack schnürte, kamen die Schützlinge des anderen nur schwer in diese Partie, ließen es an Bewegung, Tempo und nötigem Zweikampfverhalten mangeln und bauten damit den kämpferisch bereiten Gegner von Minute zu Minute mehr auf, bis dieser schon in der 7. Minute das definitive Hallo-Wach-Signal sendete, als Dadi der Colditzer Abwehrreihe enteilen konnte und zur umjubelten Führung einschob. Nun hatte wohl auch der letzte HFC-Kicker begriffen, dass dies kein Selbstläufer wird und man sich schon etwas mehr engagieren musste für den angestrebten Auswärtssieg. Es blieb allerdings zunächst beim zerfahrenen Spiel mit Vorteilen für die Döbelner, die mit etwas Glück sogar noch höher in Führung gehen konnten, bevor sich der HFC aufs Fußballspielen besann und den Ball etwas besser durch die eigenen Reihen zirkulieren ließ. Und als nach einer Viertelstunde Martin Schwibs im Strafraum von den Füßen geholt wurde, war die Gelegenheit zum Ausgleich schon gekommen. Er nutzte sie mit gewohnter Sicherheit, eine seiner stärkeren Szenen an diesem Nachmittag! Die Döbelner gerieten nach dem frühen Vorteil nun mehr und mehr unter Druck und ließen Chancen zu. Es dauerte jedoch bis zur 26. Minute, dass der Gast die Führung übernehmen konnte. Paul Richter hämmerte einen Rückpass an die Strafraumgrenze unwiderstehlich in den Knick und ließ sich im Anschluss von seinen Kollegen zu Recht feiern, bevor er zur Behandlung an die Seitenlinie humpelte, denn ein Döbelner hatte (ungestraft) drüber gehalten! Nicht die einzige Szene, in der die Döbelner es mit der Härte übertrieben und meist auch mit Gelb bestraft wurden, wobei das heimische Publikum sich wohl eher beim ... [mehr]

Mitteilung

von TTC Colditz TTC Colditz am 11.09.2018

Aufgrund der neuen Lage, hinsichtlich des Datenschutzes, sind wir leider gezwungen, diese Seite vorerst nicht weiter mit Bildern zu versehen. In wieweit Texte mit Namen erscheinen können... ??

Muldental schlägt Erzgebirge!

von HFC Colditz HFC Colditz am 10.09.2018

Der HFC Colditz besiegt in der 2. Runde des Landespokals den Landesligisten SV Olbernau klar mit 3:0 und zieht in Runde 3 ein! Es war nicht die erhoffte Muldental-Kulisse für den HFC, aber dafür hatten die Gäste, gerade in die Landesliga Sachsen aufgestiegen, einen stattlichen Angang mit nach Colditz Hausdorf gebracht " inklusive Trommler und Rufer! Doch in dieser Begegnung Landesklasse gegen Landesliga gab es von Beginn an nicht so viel zu trommeln oder rufen für die Gäste, ja es klang zuweilen wie das Pfeifen im Walde, denn die Werner-Schützlinge ließen den Gast kommen und taten, was sie ohnehin am liebsten tun, sie konterten! In der von Mörtlbauer und F. Richter hervorragend organisierten Abwehr ließ man in der ersten Halbzeit nahezu nichts zu und nach vorn startete man immer wieder schnelle Gegenangriffe durchs agile Mittelfeld, in dem Kämpfer Steve Wollmann, später angeschlagen ausgewechselt, erstaunliche defensive Akzente zu setzen wusste, bei seiner Torchance aber leider scheiterte. So wurde das Trommeln und Rufen immer weniger, schwante es doch offenbar so manchem Gäste-Fan, dass dies ein unangenehmer Nachmittag werden könnte im Muldental. Allein der Olbernauer Torwart hielt sein Team noch im Spiel, vereitelte zwei der vier Colditzer Großchancen großartig im Kampf Mann gegen Mann. Das es auch zur Pause noch ein torloses Unentschieden zu vermelden gab, lag ansonsten an den Hausherren selbst, die im entscheidenden Moment zunächst noch die falsche Entscheidung trafen, so dass immer noch eine Abwehraktion der Olbernauer dazwischen kommen konnte. So mancher Anhänger der Heimmannschaft und vielleicht auch die HFC-Kicker selbst fragten sich in der Halbzeit, ob sich der Chancen-Wucher vielleicht noch rächen würde, aber der zweite Spielabschnitt begann, wie der erste aufgehört hatte. Der HFC war die spielerisch bessere Mannschaft, während es der Gast weiter mit hohen Bällen entscheiden wollte. Doch das spielerische ... [mehr]

HFC Colditz voll im Soll!

von HFC Colditz HFC Colditz am 03.09.2018

  Nach dem furiosen Saisonauftakt mit 7 Toren beim Roten Stern machten die Landesklasse-Kicker des HFC Colditz auch ihren Saisonstart auf dem heimischen Rasenteppich beim 3:0 Sieg gegen die Wurzener letztendlich klar und deutlich zu einer Erfolgsgeschichte. Die Gäste aus Wurzen hatten ihre Schlüsse gezogen aus den Ergebnissen des ersten Spieltages  und so traf man im Muldental-Derby auf einen zunächst sehr defensiv orientierten Gegner, gegen den die Werner-Schützlinge geduldig aus einer sicheren Abwehrformation heraus zu kombinieren versuchten. Allerdings boten sich kaum Räume und zu oft versuchte man sein Glück durch die Mitte und vernachlässigte das Spiel über die Außenpositionen ein wenig. Die Gäste ihrerseits zeigten schon bald, dass sie durchaus auch zu gefährlichen Kontern ansetzen wollten, mussten jedoch nach einer Viertelstunde erst einmal den frühen Rückstand durch Steve Wollmann hinnehmen, der sein erstes Pflichtspieltor für den HFC erzielen konnte, als er einen zunächst parierten Ball mit Wucht in die Maschen hämmerte. Am Spiel änderte sich dadurch aber nicht viel, denn es blieb beim Anrennen der Colditzer, die im Offensivdrang ein wenig die Kontrolle im Mittelfeld verloren und dem Gegner so vor der Halbzeit  unnötigerweise großartige Einschussmöglichkeiten ermöglichten! Sebastian Frenzel fischte einen satten Fernschuss aus dem Angel, war später aber schon umkurvt, bevor Leonhardt gedankenschnell vor der Linie rettete. Auch ein Wurzener Kopfball nach prima Flanke über Links fand nicht den Weg ins Tor, sodass es mit einer inzwischen glücklichen Führung für die Hausherren in die Halbzeit ging. In Durchgang zwei wurde allerdings schnell deutlich, dass sich die Gäste nicht mehr auf Augenhöhe bewegen konnten. Der HFC hielt den Kontrahenten nun weitestgehend weg vom eigenen Tor und intensivierte seine Angriffsbemühungen weiter. Zwangsläufig kam man so zu Chancen, wobei erfreulicherweise auch die Standards  für Gefahr sorgen konnten. Konnte ein Mörtlbauer-Kopfball nach Zerbe-Ecke noch abgewehrt werden, so führte wenig später eine weitere Eckenvariante zu einem ... [mehr]

Sieben auf einen Streich!

von HFC Colditz HFC Colditz am 03.09.2018

  Der Ball in der Landesklasse Sachsen/ Staffel Nord rollt wieder und dem HFC Colditz gelang es im Auftaktspiel beim Roten Stern in Leipzig, ihn sieben Mal ins gegnerische Tor zu befördern. Bei tollen äußeren Bedingungen, einer Top-Kulisse von ca.400 zahlenden Zuschauern, grünem Rasen und angenehmen Fußball-Temperaturen war angerichtet in Leipzig den Saisonstart. Beide Mannschaften hatten sich sicher viel vorgenommen und natürlich war auch ein wenig Vorstartfieber im Spiel. Zudem hatte so mancher Akteur wahrscheinlich noch nie vor solcher Kulisse gekickt, die neue "Sternburger-Tribüne" hielt die Stimmung hoch, auch wenn es mit zunehmender Spieldauer immer weniger Anlass dazu gab. Zunächst spielten die Gastgeber tief und kompakt stehend aus einer abwartenden Haltung heraus und ließen die Colditzer bis zur Mittellinie kombinieren, um dann hart, aber herzlich zuzugreifen (4 Gelbe insgesamt). So sahen die zahlreichen Zuschauer eine ruhige Anfangsphase, in der sich die Werner-Schützlinge ihren Gegner zurechtlegten, um dann nach 12 Minuten ein erstes Mal zuzuschlagen, als Wollmann den entwischten Schwibs in Szene setzen konnte und dieser  humorlos einschob. Der bann war gebrochen, aber die Sterne leuchteten wenigstens noch diese erste Halbzeit ziemlich hell, spielten immer wieder einmal klug aus dem Mittelfeld heraus ins Angriffsdrittel, dort aber offenbarten sich ihre  Probleme  an diesem Nachmittag, denn wirklich torgefährlich konnte man sehr selten werden! Der Vizemeister zerrte seinerseits immer weiter an den Ketten und nutzte zumeist die ganze Breite des Spielfeldes, um seine Angriffe vorzutragen, testete vorerst allerdings nur das Torgebälk bzw. die Nerven des Trainerstabes, bevor es erneut Martin Schwibs war, der nach einer knappen halben Stunde im Strafraum von den Beinen geholt worden war und den fälligen Strafstoß sicher versenkte. So ging es also mit einem ausbaufähigen 2:0 für den Gast in die Kabinen, bevor das junge Schiedsrichterteam zum zweiten Durchgang bat, in dem die Colditzer Angriffslawine mehr oder weniger über den Sternen zusammenschlagen sollte! ... [mehr]

Einladung Mitgliederversammlung 2018

von SV Eintracht Sermuth SV Eintracht Sermuth am 18.08.2018

Einladung Mitgliederversammlung 2018 Heiner "SCHALKE" Jahn, 18.08.2018
Werte Sportfreundinnen, werte Sportfreunde,
hiermit laden wir Sie gem. Satzung zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2018 ein.
Die Mitgliederversammlung findet statt am Freitag, den 31. August 2018, 20:30 Uhr,
im Vereinsheim An der Freiberger Muldenbrücke 1, 04680 Sermuth.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Feststellung der form- und fristgemäßen Einladung sowie Feststellung der Beschlussfähigkeit
3. Festlegung eines Protokollführers
4. Feststellung der Tagesordnung
5. Berichte - des 1. Vorsitzenden - des Schatzmeister
6. Aussprache über Berichte
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Entlastung des Vorstandes und Beschlussfassung über das Berichtsjahr 2017
9. Wahl der Kassenprüfer und der Ersatzkassenprüfer für Berichtsjahr 2018
10. Information Hochwassersanierung
11. Verschiedenes
Mit sportlichen Grüßen Vorsitzender

Torfabrik schon wieder in Betrieb!

von HFC Colditz HFC Colditz am 06.08.2018

Werksleiter Ronald Werner vermeldet die erfolgreiche Inbetriebnahme seiner Torfabrik, kämpft jedoch noch mit einigen Anlauf-Schwierigkeiten! So zu bestaunen beim wochenendlichen 9:5 Testspiel-Spektakel des HFC Colditz gegen den SV Blau-Weiß Günthersdorf aus der Landesliga Süd Sachsen Anhalt. Die Startphase dieser hochsommerlichen Vorbereitungs-Partie erinnerte den treuen Anhänger des HFC zwangsläufig an eines der leichtfertig nicht gewonnenen Punktspiele im Meisterschafts-Endkampf der vergangenen Saison, als man im Derby gegen die Bad Lausicker eine superschnelles 4:0 nicht in einen Sieg umwandeln und zum Schluss mit einem Unentschieden zufrieden sein musste! Bei brütender Hitze hatten sich die Colditzer nach einer erneut harten Trainingswoche in berauschenden 20 Anfangsminuten schon mal ziemlich ligatauglich präsentiert und so manchem Gegenspieler die Verzweiflung ins Gesicht gespielt. Zunächst hatte Torjäger Martin Schwibs gezeigt, dass er den Torriecher nicht im Urlaub zurückgelassen hat, als er bereits nach 5 Minuten goldrichtig stand und zum 1:0 traf und nahezu aus dem Anstoß der noch optimistischen Gäste heraus gleich noch auf 2:0 erhöhte. Ein Anfang war gemacht und man bespielte den Gegner weiter aus einer kompakten Formation heraus, übte früh Druck auf den Ballführenden aus und machte das Spielfeld mit einer hohen letzten Reihe klein, sodass sich Ballgewinne sowie weitere Gelegenheiten zu Toren zwangsläufig ergaben " und weiter genutzt wurden, so in der 16. Minute durch den energisch nachsetzenden Lindner und wenig später erneut durch den enteilten Schwibs, der nach 18 Minuten auf 4:0 stellte!   Nach intensiven 20 Minuten äußerst effektivem und torreichem "Sauna-Fußball" und angesichts eines überforderten Gegners wich nun ein wenig die Ernsthaftigkeit aus dem Colditzer Spiel, man wurde nachlässiger hier und da und ließ auch mal etwas zu, sodass ein erster Wermutstropfen in den Wein geriet, als man nach einer SV-Ecke das entscheidende Kopfballduell im Strafraum verlor und Hahn sich per Kopf die Ecke aussuchen durfte bei seinem 1:4. Offensiv allerdings lief die Maschine weiterhin ... [mehr]

HFC Colditz testet sich durch den Sommer

von HFC Colditz HFC Colditz am 30.07.2018

  Nach einem furiosen 8:1 gegen Kreisligist Großsteinberg hatten die Fußballer des HFC Colditz in der Vorbereitung auf die kommende Landesklasse-Saison am letzten Wochenende ein anderes Kaliber vor der Brust, denn mit Kickers 94 Markleeberg kam ein Landesligist nach Hausdorf, der in den letzten Spielzeiten im gesicherten Mittelfeld gelandet war. Sieht man einmal davon ab, dass Sachsen-Knipser Martin Schwibs noch urlaubte, Co-Torjäger Purrucker unter der Woche gen Weißenfels entschwand, Youngster Lindner gesundheitsbedingt kurzfristig ausfiel und zu Spielbeginn kein Torwart zur Verfügung stand, sodass Flügelflitzer Michel Buhrig bis zur ersten Trinkpause zwischen den Pfosten begann, dann  – ja dann konnten die wenigen hitzefesten Zuschauer sich schon mal ansehen, mit welchem Personal der HFC in die Landesklasse Staffel Nord starten will! Und was ihnen da vorgespielt wurde, dass konnte sich nach drei harten Trainingswochen mit wenigen Bällen und vielen Laufeinheiten durchaus sehen lassen! Aus einer defensiven Grundformation mit 3 Sechsern heraus waren die Colditzer natürlich vordergründig darum bemüht, den höherklassigen Konkurrenten in Schach zu halten bzw. nicht ins Rollen kommen zu lassen, und dies gelang über 90 Minuten hinweg mit wenigen Ausnahmen, als man sich durch inkonsequentes Handeln vorm eigenen Tor selbst in Bedrängnis brachte. Zumeist jedoch war es eine Laufeinheit mit Ball, taktische Disziplin und ein Ankämpfen gegen die für ein Fußballspiel widrigen Temperaturen auf einem sicher in der hartgetrockneten Region zur Zeit seinesgleichen suchenden Rasenteppich! Beide Teams hatten ihre Möglichkeiten und der Klassenunterschied bestand wohl an diesem Nachmittag vor allem darin, dass die Gäste ihre Chancen besser verwerteten, Abwehrschnitzer des HFC in der 13. Und 41. Minute durch Freyer eiskalt zu 2 Toren nutzten und sich somit auf die Testspiel-Siegerstraße brachten. Auch die 2. Halbzeit änderte an dem beschriebenen Bild wenig, allerdings schwanden hüben wie drüben die Kräfte. Den Werner-Schützlingen gelang es nun besser, beide Angriffsseiten zu aktivieren, wobei vor allem durch ... [mehr]

1.Runde Landespokal

von SV Eintracht Sermuth SV Eintracht Sermuth am 25.07.2018

1.Runde Landespokal Heiner "SCHALKE" Jahn, 25.07.2018
Unsere 1.Mannschaft trifft in der 1.Runde im Landespokal auf die SG LVB Leipzig.
Das Spiel findet am 18.08. oder 19.08.2018 in Leipzig statt. Sobald der Termin fest steht erfahrt ihr es hier.

2. Mannschaft startet Projekt Spielgemeinschaft mit Kössern!

von SV Eintracht Sermuth SV Eintracht Sermuth am 25.07.2018

2. Mannschaft startet Projekt Spielgemeinschaft mit Kössern! Sebastian Michael, 25.07.2018
Auf der Suche nach einer weiterhin wettbewerbsfähigen 2. Männermannschaft entwickelte sich mit der SG Kössern nach umfangreichen Gesprächen, dass Projekt "SG Kössern/Sermuth II". Nach diversen vorab Trainingseinheiten (immer donnerstags 18:30 - 20:00 Uhr) und dem geplanten Testspiel am kommenden Sonntag gegen den TSV Kühren (14 Uhr Sportplatz Kössern), startet am 03.08.2018 von 18:30 - 20:00 Uhr der offizielle Trainingsbetrieb. Neben dem altbewehrten Übungsleiter Torsten Müller, stellt Kössern mit Toni Hempel ebenfalls einen Übungsleiter zur Verfügung. Ersten Hochrechnungen zu Folge, sollte der Mannschaftskader mindestens 16 Spieler sowie reichlich ?Unterstützer auf Abruf? in eine personell entspannte Saison blicken.
Richtig los geht es nach 2 Wochen Vorbereitung mit dem Pokalspiel gegen Traktor Mochau am 19.08.2018 um 15 Uhr. Das erste Heimspiel der SG findet am 02.09.2018 um 15 Uhr gegen den Kiebitzer SV in Kössern statt.

Quelle:SM

Spielplan Hinrunde 1.Mannschaft

von SV Eintracht Sermuth SV Eintracht Sermuth am 25.07.2018

Spielplan Hinrunde 1.Mannschaft Heiner "SCHALKE" Jahn, 25.07.2018
Der Spielplan für die Hinrunde der Landesklasse Nord ist jetzt online hier

nur bestimmten Verein anzeigen

Möchten Sie hier Ihre Vereinsmeldung einbringen, kontaktieren Sie uns auf folgenden Wegen:

Anschrift

Redaktion Colditz.info

E-Mail senden