Information der Vereine aus Colditz

Frenzel hält den Dreier fest!

von HFC Colditz HFC Colditz Gestern am 20.11.2017

Unter für ein Spitzenspiel der Landesklasse eher ungünstigen äußeren Bedingungen, zu einem schlecht bespielbaren Platz kam zunehmend starker Wind, trafen sich in Krostitz der gastgebende Tabellen-Dritte und der HFC Colditz, Spitzenreiter der Staffel Nord. Auf schwerem und zudem unebenem Boden blieb zunächst vieles Stückwerk auf beiden Seiten, ein sicheres Passspiel war kaum umsetzbar in diesem Spiel zwischen den Strafräumen, Sportfreund Zufall mischte so hin und wieder mit, wobei die Hausherren absolut auf Augenhöhe agierten, bis es ins letzte Drittel ging, dort fehlte es ihnen an Durchschlagskraft. Ansonsten neutralisierten sich beide Teams weitestgehend, lediglich Mitte der ersten Spielhälfte blitze die Torgefahr des HFC kurz auf, als Schwibs aus dem Strafraumgewühl heraus am schnellsten reagierte, sein Ball aber im letzten Moment auf der Torlinie geklärt werden konnte. Die zweite Halbzeit brachte zunächst wenig Veränderung, bis sich nach einer guten Stunde die Krostitzer darauf besannen, vielleicht doch mehr als einen Punkt aus einem torlosen Unentschieden mitnehmen zu wollen, die Torabschlüsse wurden deutlich gefährlicher, und der bis dahin weitestgehend beschäftigungslose HFC-Torhüter Sebastian Frenzel kam ins Spiel, musste schon mal den Schieber mit den Glanzparaden aufziehen, um die Null zu halten! Auf der anderen Seite des Spielfeldes hatte sich allerdings auch der Colditzer Angriff so langsam warmgelaufen, gegen nicht mehr so gut gestaffelte Krostitzer häuften sich aus dem zentralen Mittelfeld heraus organisierte gute Aktionen und als nach gut 70 Minuten Martin Schwibs eine mustergültige Vorlage Sandro Antonys aufnehmen und allein aufs gegnerische Tor zulaufen konnte, lag die HFC-Führung erstmals in der Luft " fiel aber noch nicht, da er das Tor knapp verfehlte. Nur wenige Minuten später klappte es besser! Nachdem sich Purrucker auf rechts durchgesetzt hatte und seinen heransprintenden Kapitän im Strafraum bediente, drückte dieser zur Freude seiner Mitspieler das Leder mit der Brust über die Linie. Wütende Angriffe der Hausherren rollten nun aufs Colditzer ... [mehr]

Damen top, Herren flop

von TTC Colditz TTC Colditz am 19.11.2017

2. Bez.- Liga Herren: Colditz - Rackwitz 3:12
Zum Heimspiel empfing die 1.Colditzer Herrenmannschaft den Tabellenzweiten aus Rackwitz und wollte den Schwung aus dem Erfolg der Vorwoche ( 9:6 gegen Geithain ) mitnehmen. Die Gäste waren favorisiert, denn die Colditzer waren in den vorangegangenen Spieljahren meist deutlich unterlegen. In heimischer Halle wollte man den Rackwitzern dennoch Paroli bieten.
... [mehr]

Arbeitssieg gegen den Aufsteiger

von HFC Colditz HFC Colditz am 14.11.2017

Am 12. Landesklasse-Spieltag hielt sich Spitzenreiter HFC Colditz nach einer zähen ersten Halbzeit gegen den Aufsteiger Rotation Leipzig letztendlich doch noch mit 4:0 standesgemäß schadlos und baute seine Führung in einer durch zahlreiche Spielausfälle verzerrten Tabelle weiter aus. Die erste Halbzeit begann für den HFC etwas überraschend, denn einen so hoch anlaufenden Gast hatte man offensichtlich nicht erwartet und die aus beruflichen Verhinderungsgründen erneut veränderte Abwehr-Formation fand zunächst nur schwer einen Weg hinter diese erste Reihe der Leipziger, wo große Räume lockten! Mit großem läuferischen Aufwand versuchte Rotation, den Colditzern frühzeitig auf den Füßen zu stehen und so die gefürchteten Kombinationen im Keime zu ersticken, und zunächst hatten sie nicht wenig Erfolg damit, denn man hielt den HFC weitestgehend vom eigenen Tor fern, kam allerdings selbst auch kaum zu Abschlüssen. Und so wurde es ein Geduldsspiel für die Hausherren, immer wieder versuchten sie es mit spielerischen Mitteln und blieben aufgrund eigener Ungenauigkeiten im letzten Drittel immer wieder in der vielbeinigen Abwehr des Gegners hängen, bis sie ihr Kapitän und Torschütze vom Dienst erlöste und kurz vor der Halbzeitpause mit seinem Treffer zum 1:0 die Weichen auf Sieg stellte! Nun gab es plötzlich Abschlüsse im Minutentakt und es hätte durchaus noch vor der Pause entschieden sein können gegen die tapferen Gäste, aber der Konjunktiv schießt ja bekanntlich keine Tore! Während des angesichts der Novemberkälte durchaus angebrachten Pausentees hatten die Colditzer Verantwortlichen noch einmal nachjustiert im Räderwerk ihres Mannschaftsgefüges und nun kam man in den zweiten Durchgang, wie man es sicher von Beginn an vorhatte " nach Balleroberungen ging es mit Tempo auf die gegnerische Abwehrkette zu und so dauerte es nur bis zur 49. Minute, dass Carlo Purrucker den Ball zum 2:0 im Tor unterbrachte und eine Kombination den einlaufenden Außenverteidiger Tilo Kowalschek so frei spielte, dass er kaum 5 Minuten später ... [mehr]

Erfolgreiche Woche !!

von TTC Colditz TTC Colditz am 13.11.2017

2. Bez,- Liga Herren: Geithain - Colditz 6:9
Colditz reiste ins nahe Geithain (bisher ohne Niederlage) und hatte daher kaum Ambitionen auf einen Punktgewinn. Beide Mannschaften traten in ihrer Stammformation an.
... [mehr]

HFC Colditz stürmt wieder an die Spitze

von HFC Colditz HFC Colditz am 06.11.2017

  Da der Spitzenreiter aus Taucha zuhause überraschend gegen Schildau patzte und der ziemlich effektive HFC Colditz am Ende eines nicht immer hochklassigen und teilweise turbulenten Landesklasse-Spieles in Wurzen ein letztlich hochverdientes 4:0 einfuhr, kehrten die Schützlinge des Trainergespanns Antony/Voigtländer unerwartet schnell an die Tabellenspitze zurück. Zunächst sahen die knapp 60 Zuschauer an diesem spätherbstlichen Samstag Nachmittag auf tiefem Boden ein verteiltes Spiel, wobei schnell deutlich wurde, dass die Wurzener natürlich an ihren erfolgreichen letzten Heim-Auftritt gegen den HFC anknüpfen wollten, als sie dem Favoriten einen Punkt abgeknöpft hatten. Der Gast hingegen hatte auf die bewährte Viererkette zurück gewechselt und suchte mit nahezu jeder Aktion den Vorwärtsgang, wollte nicht noch einmal ohne eigenes Tor abreisen müssen. Und es boten sich durchaus Räume, die aus einer sicheren Abwehr heraus bespielt wurden, die Wurzender Abwehr hielt jedoch vorerst die Reihen geschlossen " bis Martin Schwibs in der 13. Minute am langen Pfosten zur Stelle war und aus einer Halbchance sein erstes Tor erzielte. Torlos würde es also auf keinen Fall enden, soviel war geklärt! Nun wollten sich freilich auch die gut organisierten Gastgeber am Toreschießen beteiligen und verstärkten ihre Angriffsbemühungen deutlich, wurden von ihrem wortgewaltigen Trainer nach vorn geschoben, spielten aggressiv gegen den Ball und den Mann, kamen jedoch nicht zwingend hinter die gut funktionierende Colditzer Viererkette, sodass es bei einigen durchaus verheißungsvollen Fernschuss-Versuchen blieb. Der HFC seinerseits war vorübergehend mehr mit der eigenen Zweikampfführung und dem Schiri beschäftigt und wechselte den akut Gelb-Rot gefährdeten Zerbe schon nach einer guten halben Stunde gegen Lindner aus, bevor man sich wieder aufs Wesentliche konzentrierte und am Ausbau der Führung arbeitete, was in der 41. Minute auch gelang, als Schwibs erneut zuschlug und noch vor der Pause auf 2:0 erhöhte. Aus der Halbzeitpause kam der ATSV mit einer gehörigen Portion neuen Mutes und versuchte eine Viertelstunde lang ... [mehr]

Taucha zieht wieder vorbei

von HFC Colditz HFC Colditz am 01.11.2017

  Im Spitzenspiel der Landesklasse Sachsen/Staffel Nord konnte Landesliga-Absteiger dank eines nie gefährdeten 3:1 die Tabellenführung vom HFC Colditz übernehmen, der somit nach dem Pokal-Aus schon den zweiten Vergleich gegen die wohl beste Mannschaft der Staffel verlor. Zunächst gab es wie so oft in solcherlei Begegnungen zweier Spitzenteams das übliche Abtasten und sowohl den wenigen Zuschauern als auch den Tauchaern wurde schnell klar, dass sich dieser HFC Colditz zu einer Dreierkette entschlossen hatte, was ja an sich noch kein Fehler ist. Allerdings konnte man ebenso rasch erkennen, dass die Heimmannschaft an diesem Nachmittag nicht in der Lage war, diese taktische Vorgabe ihres Trainerteams mit Leben zu erfüllen, wenn der Gegner den Ball hat, denn dann sollte aus der Dreier- im Idealfall eine Fünferkette werden " Das erste Tor jedoch fiel nach einer guten Viertelstunde nicht aus taktischen Gründen, denn dieser lang vors Tor geschlagene Freistoß der Tauchaer wäre wohl zu verteidigen gewesen, landete aber zur wichtigen Führung im HFC-Tor. Freilich kann man gegen einen Favoriten auf den Staffelsieg in Rückstand geraten, eigentlich kein Grund, die Köpfe hängen zu lassen oder den Mut zu verlieren. In Hausdorf aber tat sich die Heimelf weiterhin sehr schwer, in dieses Spiel zu finden, wirkte seltsam geschockt und hatte kaum Torchancen, wenn man mal von einem Purrucker-Freistoß absieht. Zumeist jedoch blieben die Angriffsbemühungen in den Füßen der schnell umschaltenden Gäste hängen, die ihrerseits die sich bietenden Räume an den Rändern der nicht verstärkten Dreierkette klug nutzten und mit einem einzigen spielverlagernden Pass so auch zu einem zweiten Tor kamen, als in der 34. Minute die rechte Abwehrseite des HFC völlig offen war und der gut in Szene gesetzte Al Abri souverän einschob. Damit hatte Taucha geschafft, was Blau-Weiß zuletzt versagt blieb, als es statt einer möglichen Führung mit einem 0:0 ... [mehr]

Knapper Heimsieg gegen Holzhausen!

von TTC Colditz TTC Colditz am 30.10.2017

2. Bez.- Liga Herren: Colditz - Holzhausen V 9:6
Colditz empfing zum nächsten Heimspiel Holzhausen und wollte den Schwung aus dem Erfolg der Vorwoche mitnehmen. Beide Teams mussten einen Stammspieler ersetzen.
... [mehr]

Kowalschek erlöst seinen HFC

von HFC Colditz HFC Colditz am 26.10.2017

Mit seinem Sonntagsschuss am späten Samstag Nachmittag erlöste HFC-Spieler Thilo Kowalschek sich und seine Mitspieler in der 2. Minute der Nachspielzeit und schenkte dem HFC Colditz einen späten und glücklichen Auswärtssieg gegen kämpferisch überzeugende Delitzscher. Was war geschehen an diesem verregneten Nachmittag im Eisenbahner-Stadion, dass die Colditzer sich so spät erst für ihren Sturmlauf belohnen konnten" Nun, zunächst lief alles nach Plan, man kontrollierte den Ball und den extrem tief stehenden Gegner, baute ruhig auf und suchte nach der Lücke. Der Gastgeber hingegen hatte ja im Vorfeld bereits die höheren Mächte bemüht, verließ sich im Spiel selbst dann doch mehr auf seine offensichtlichen Qualitäten, man ging sehr energisch zur Sache und wurde von einem zunächst ziemlich großzügigen Schiedsrichter darin bestärkt, den HFC-Spielfluss auf diese Art und Weise zu unterbinden. Eigener Ballbesitz bedeutete zumeist lang und hoch nach vorn und mal sehen, was dort vielleicht gehen könnte. Einzige Ausnahme bildete da die Delitzscher rechte Seite, über die auch mal bis zur gegnerischen Grundlinie Fußball gespielt wurde, wobei jedoch in der Mitte ein Abnehmer fehlte. In den Reihen des HFC lief der Ball zumeist gut, bis es ins letzte Drittel ging, denn dort war Schluss mit lustig, Delitzsch verengte die Räume, schuf Überzahl in Ballnähe und profitierte auch ein wenig davon, dass sich beide Torgaranten im HFC-Spiel an diesem Nachmittag schwer taten mit dem Spiel.   Der erfahrene Fußball-Zuschauer wird wissen, was es in einem solchen Spiel braucht " genau, eine Standard-Situation und Spieler, die für die Torjäger in die Bresche springen! Beides hatte der HFC zu bieten, und so schien die Partie in der 23. Minute ihren gewünschten Lauf zu nehmen, als der aufgerückte Sechser Sandro Antony seinem Trainer-Bruder am Spielfeldrand eine große Last von den Schultern köpfte, indem er eine Jahn-Ecke zur Führung ins Tor beförderte. Allerdings änderte dieser Torerfolg nichts am Geschehen ... [mehr]

Festveranstaltung 120 Jahre SV Eintracht Sermuth

von SV Eintracht Sermuth SV Eintracht Sermuth am 25.10.2017

Festveranstaltung 120 Jahre SV Eintracht Sermuth Heiner "SCHALKE" Jahn, 25.10.2017
Festveranstaltung ?120 Jahre SV Eintracht Sermuth? Am Samstag , den 21.10.2017 feierten auf dem Saal des Gasthofes ?Roter Hirsch? in Schönbach ca. 110 Sportlerinnen und Sportler mit Ihren Gästen das 120-jährige Gründungsjubiläum des SV Eintracht Sermuth.
In einer 45-minütigen Fotopräsentation wurde nochmals ein bildlicher Streifzug durch die langjährige und vielseitige Geschichte unseres Sportvereins gemacht.
Hier einige Eckdaten unserer Vereinsgeschichte:
- 23.04.1897 Gründung des Turnvereins Eintracht Großsermuth und Umgebung Heimstätte war der Saal des Gasthofes Bahrmann (leider liegen uns aus den ersten 50 Jahren des Vereins nur das Gründungsstatut, die Traditionsfahne von 1908 und und einige Gruppenbilder vor)
- 1947 Umbennung in SG Sermuth und Gründung der Sparte Fußball (Fußball gespielt wurde zu Beginn auf der Wiese am Gasthof Bahrmann)
- 1949 Umbenennung in BSG Traktor Sermuth
- 1951 Gründung der Sparte Pferdesport
- 1955 Gründung der ersten Frauen-Gymnastikgruppe
- 1961 1.Fußballplatz an der Freiberger Mulde mit 2 Holztoren, umgezogen wurde sich unter der Muldenbrücke - 1962 erste Nachwuchsmannschaft im Fußball(M-Jugend)
- 1963 Bau von 2 Umkleidekabinen am Sportplatz Sermuth
- 1965 Baubeginn der Kegelbahn in Schönbach
- 1964-1976 Außenstelle des Nachwuchs-Turn-Trainingszentrums Grimma in Sermuth
- 1967 1. Rudi-Arndt-Gedenk-Straßenlauf in Schönbach, jetzt Schönbacher Straßenlauf
- 1972 Energieanschluss für Sportanlage Sermuth
- 1972 Zusammenschluss der Sportvereine BSG Traktor Sermuth und BSG Traktor Schönbach
- 1973 Brunnenbau und damit Wasserversorgung für Sportanlage Sermuth
- 1974 Gründung der Sektion Kegeln und Erweiterung auf 2-Bahnenanlage (vorerst nur Volkssportgruppen)
- 1979 Meldung der 1.Wettkampfmannschaft Kegeln in der 3.Kreisklasse
- 1979 Bau und Einweihung des 2. Fußballplatzes
- 1980 1.Aufstieg der 1.Männermannschaft Fußball in Bezirksklasse
- 1984 Gründung der ersten Frauen Aerobic-Gruppe(damals Pop-Gymnastik)
- 1984 Bau/Installation der Sportplatzbeleuchtung mit Holzmasten
- 1987/88 Erweiterung Sportlerheim/Sozialgebäude Sermuth
- 1989 Umzäunung der Sportanlage Sermuth
- 1992 Erste Nachwuchsgruppen im ... [mehr]

Klarer Sieg gegen Füchse

von TTC Colditz TTC Colditz am 23.10.2017

2. Bezirksliga Herren: TTC Colditz – Leutzscher Füchse VI: 10:5
Am vergangenen Wochenende bestritt die 1.Colditzer Herrenmannschaft ihr zweites Heimspiel und hatte die sechste Mannschaft der Leutzscher zu Gast. Beide Mannschaften mussten zwei Stammspieler ersetzen und so war von Beginn an für Spannung gesorgt.
... [mehr]

Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl beim SV Eintracht Se

von SV Eintracht Sermuth SV Eintracht Sermuth am 17.10.2017

Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl beim SV Eintracht Se Heiner "SCHALKE" Jahn, 17.10.2017
Am Freitag,dem 13.10.2017 fand in unserem Vereinsgebäude die satzungsmäßige Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes des SV Eintracht Sermuth statt. Es erfolgte die Berichterstattung des Vorstandes und der Kassenprüfer über das Sportjahr 2016 und die Entlastung des bisherigen Vorstandes für die letzte Wahlperiode 2013-2017 .
Die Wahl des Vorstandes ergab folgende neue Besetzung des Vereinsvorstandes:
1. Vorsitzender Andre Kricke 
2.Vorsitzender Harald Müller
Schatzmeister Mirko Hommel
Technischer Leiter Frank Müller
Jugendleiter Nicole Königstätter
Abteilungsleiter Fußball Jirka Zschau
Abteilungsleiter Kegeln Philipp Vetter
Abteilungsleiter Aerobic Cornelia Wabst
Abteilungsleiter Tanzsport Christina Vorwerk
Für langjährige vorbildliche ehrenamtliche Vereins- u. Sportarbeit wurden im Rahmen der Mitgliederversammlung folgende Sportfreunde ausgezeichnet:
- Sportfreundin Eva Oettelt Abteilung Aerobic Ehrennadel des Landessportbundes Sachsen in Silber
- Sportfreund Udo Heinrich Abteilung Tanz Ehrennadel des Landessportbundes Sachsen in Bronze
- Sportfreund Heiner Jahn Abteilung Fußball Ehrennadel des Sächsischen Fußballverbandes Silber
Der Vorstand des SV Eintracht Sermuth bedankt sich bei allen Mitgliedern der Vereins- u. Abteilungsleitungen, allen Übungs-, Mannschaftsleitern und Schiedsrichtern, allen aktiven Sportfreunden des Vereins für Ihr geleistetes Engagement für unseren Sportverein , bei allen Sponsoren und Helfern für die vielfältige Unterstützung unserer Vereins- und Sportarbeit und bei der Stadt Colditz für die kooperative Zusammenarbeit in den letzten 4 Jahren.

HFC Colditz bleibt vorn

von HFC Colditz HFC Colditz am 16.10.2017

In einem spannenden Spiel der Landesklasse Sachsen/Staffel Nord konnte der HFC Colditz die Weste weiß halten und auch sein 8. Spiel gewinnen, bezwang dabei den Vorjahreszweiten auf dem eigenen Hausdorfer Rasen-Teppich mit 3:1 und verteidigte so den Spitzenplatz. Zunächst war eher nicht Spitzenspiel drin, wo es drauf stand! Beide Mannschaften belauerten sich und suchten mit Wucht und langen Bällen den Erfolg, trafen allerdings auch viele falsche Entscheidungen, sodass ein mageres 0:0 zur Halbzeit davon zeugte, dass auch die wenigen, teils allerdings großartigen Einschussmöglichkeiten für beide Teams allesamt ungenutzt geblieben waren. Eigentlich konnte der HFC sogar froh sein, durch die verletzungsbedingte Auswechslung von Flügelflitzer Zerbe früh geschwächt und eine eher mäßige Vorstellung abliefernd, nicht mit einem knappen Rückstand in die Pause gehen zu müssen. Da war noch eine Menge Luft nach oben! Irgendwie hatte das Trainergespann Voigtländer/Antony geschafft, genau das seiner Mannschaft in der Kabine nahezubringen, denn die Colditzer kamen mit viel mehr Schwung und Elan aus der Halbzeitpause und schon in der 48. Minute war es schließlich vorbei mit der Torlosigkeit, denn der stets gefährliche Purrucker bekam den Ball mustergültig aus dem Mittelfeld in die Tiefe gespielt, fand mit seiner Hereingabe den heranstürmenden Jahn, der jedoch noch am Torwart scheiterte. HFC-Kapitän Martin Schwibs reagierte jedoch am schnellsten und versenkte den nach vorn abspringenden Ball zur Führung im Blau-Weiß-Tor!  Die Gäste aus Leipzig reagierten mit wütenden Gegenangriffen auf diesen Rückstand und hatten gute Möglichkeiten, doch mit Glück und Geschick und einem überragend haltenden Sebastian Frenzel zwischen den Pfosten und der tiefen Oktobersonne im Rücken hielt der Abwehrverbund die Null. Die Colditzer konnten sich dank des Vorsprungs nun aufs Kontern verlegen und markierten nach einem Musterexemplar von einem Konter und Traumpass des enteilten Purrucker auf den nachrückenden Schwibs nach einer guten Stunde sogar das 2:0, eine Entscheidung in dieser Partie schien zu nahen. ... [mehr]

Saisonstart 2017/18

von TTC Colditz TTC Colditz am 02.10.2017

Im September begann das neue Spieljahr des TTC.
An den Start gehen drei Herrenmannschaften, eine Schülermannschaft und besonders erfreulich: Es konnte wieder eine Damenmannschaft gemeldet werden, die nun in der Bez.-Liga ab Oktober aufschlägt.

Für die Herrenmannschaften verlief der Saisonstart nicht ohne Probleme, da sowohl die 2., als auch die 3. Mannschaft ihre ersten beiden Spiele verlor.

Positiver startete hingegen der Colditzer Nachwuchs, der zum einen das erste Punktspiel für sich entscheiden konnte und auch bei den Kreismeisterschaften überzeugte. Hier ist vor allem Platz 1 durch Hanna Klotz und Platz 2 durch Annalina Günther ( AK13 ) zu nennen. Auch Tommy Poplutz überzeugte bei den Jungen das Trainerteam, obwohl er nach einer starken Vorrunde leider etwas zu zeitig ausschied.

Die erste Herrenmannschaft stieg am vergangenen Wochenende in das Spieljahr 2017/18 ein und empfing gleich den Absteiger aus der 1. Bez.-Liga, die Mannschaft aus Oschatz.

2. Bez.- Liga Herren: Colditz - Oschatz 4:11
Die Oschatzer hatten sich zu Beginn der Saison mit dem aus Döbeln kommenden P. Käseberg für das obere Paarkreuz verstärkt und sind damit natürlich Favorit in jedem Spiel und ... [mehr]

HFC Colditz verdienter Sieger im Stadt-Derby

von HFC Colditz HFC Colditz am 25.09.2017

Am 6. Spieltag der Staffel Nord in der Landesklasse Sachsen konnte der HFC Colditz im Colditzer "Stadt-Derby" den SV Eintracht Sermuth mit 2:0 besiegen und sich mit weiteren 3 Punkten den Platz an der Sonne erhalten. Bei Nieselregen und kühlen Temperaturen zeigte sich bereits in der Anfangsphase, wie die stark ersatzgeschwächten Gäste dem zu erwartenden Sturmlauf der Colditzer begegnen wollten, denn sie standen tief in der eigenen Hälfte arbeiteten mit viel läuferischem und körperlichem Einsatz bis an die Grenze und zuweilen darüber hinaus (Diese Wertung ging mit 6 Gelben und einmal Gelb/Rot bei 3 Colditzer Gelben klar an die Gäste.), die HFC-Angriffsmaschine sollte gar nicht erst ins Laufen kommen. Dies gelang genau 7 Minuten lang, bis Purrucker den in den Strafraum eingelaufenen Paul Richter mustergültig bediente und dieser trotz der Chance auf den eigenen Torerfolg uneigennützig quer auf den völlig allein gelassenen Schwibs legte, der zur frühen Führung einschob! Die zahlreichen Zuschauer in Hausdorf zeigten sich begeistert angesichts solcher Fußballkost, soweit sie Anhänger der Heimelf waren, die Sermuther Fans befürchteten wohl Schlimmes. Zunächst verlief diese Begegnung auch weiter meist in eine Richtung und man kann spekulieren, welchen Ausgang sie genommen hätte, wenn Martin Schwibs seine nächste Großchance vom Elfmeterpunkt nach einer knappen halben Stunde zum Ausbau der Führung genutzt hätte, aber er schob den Ball am Tor vorbei und auch weitere gute Gelegenheiten der Hausherren blieben leider ungenutzt, es ging mit einem knappen 1:0- Vorsprung in die Pause. Wer nun dachte, im zweiten Durchgang wären weitere HFC-Tore nur eine Frage der Zeit, der sah sich getäuscht, denn der SV weigerte sich weiter, mit Hurra in die Konterfalle zu tappen und parkte den oft zitierten Mannschaftsbus vorm eigenen Tor, während sich der HFC schwer damit tat, dieses gut funktionierende ... [mehr]

HFC Colditz behauptet sich in der Spitzengruppe

von HFC Colditz HFC Colditz am 19.09.2017

  Auch beim bis dahin ungeschlagenen FC Bad Lausick 1990 konnten die Landesklasse-Kicker des HFC Colditz vor der gewohnt stimmungsvollen Derby-Heimkulisse der Kurstädter in der Erfolgsspur bleiben und gegen einen starken Gegner letztendlich vielleicht etwas zu deutlich mit 6:2 gewinnen. Diese in der Presse im Vorfeld zum Super-Spiel hochgejubelte Begegnung zweier Spitzenteams der frühen Saisonphase hatte es zunächst schwer, die enormen Erwartungen zu erfüllen. Mit dem Rückenwind eines tollen Saisonstarts glaubten die Hausherren natürlich an ihre Chance, allerdings trafen sie auf einen hochmotivierten Kontrahenten, der bekanntermaßen nichts lieber tut als kontern, sodass es nur bis zur 19. Minute dauerte, um durch den vom groß aufspielenden Purrucker bedienten und durchgebrochenen Torjäger Martin Schwibs in Führung zu gehen. Dieser knappste aller Vorsprünge hatte allerdings nur kurzen Bestand, denn die leicht umgebaute HFC-Abwehr zeigte sich nur wenig später recht unentschlossen und ermöglichte so dem gedankenschnell eingreifenden Kamke den umjubelten Ausgleichstreffer, der eine ereignisreiche, aber bis zur Halbzeit auch torlose Phase dieses Spieles einleitete, in der beide Teams ihre Möglichkeiten besaßen, diese aber allesamt vergaben. So ging es mit einem Unentschieden in den 2. Durchgang, der bedeutend "farbenfroher" (Diese Wertung ging mit 6:4 Gelben an die Gastgeber.) und torreicher werden sollte! Im Grunde verlief die Partie nun nach diesem Strickmuster: Der FC wollte den nächsten Sieg und der HFC nutzte gnadenlos angebotene Schwächen zu Toren, sodass es innerhalb von 6 Minuten zunächst 1:3 stand, nach einer reichlichen Stunde sogar 1:4, der sprichwörtliche Drops war scheinbar gelutscht nach den Treffern durch die HFC-Spieler Schwibs, Jahn und Zerbe. Der Gastgeber zeigte jedoch große Moral und erzielte nach einer weiteren Einladung der HFC-Abwehr durch Streubel das 2:4, es keimte noch einmal Hoffnung auf bei den Bad Lausicker Spielern und Fans, aber die Gäste hielten Stand, ließen sich den Schneid nicht abkaufen, bereinigten mit Glück und Geschick auch brenzlige Situationen ... [mehr]

nur bestimmten Verein anzeigen

Möchten Sie hier Ihre Vereinsmeldung einbringen, kontaktieren Sie uns auf folgenden Wegen:

Anschrift

Redaktion Colditz.info

E-Mail senden