Information der Vereine aus Colditz

Dank 6:2 noch nichts vorbei!

von HFC Colditz HFC Colditz am 13.06.2018

  Die Landesklasse-Fußballer des HFC Colditz brauchten einige Zeit, um sich in ihre neue Rolle als Verfolger des Spitzenreiters hineinzufinden, lösten aber letztendlich diese Aufgabe dank einer furiosen Schlussphase und siegten beim Absteiger in Borna deutlich mit 6:2. Ohne die wegen Sperren fehlenden P. Richter und Purrucker und mit einem angeschlagenen Leonhardt und Stammtorwart S. Frenzel nur auf der Bank, dafür ein letztes Mal mit Wächter und wieder einmal mit Kowalschek, das war die personelle Ausgangslage vor der Hitzeschlacht in Borna. Die Gastgeber ihrerseits legten los wie die sprichwörtliche Feuerwehr, ließen den Ball gut durch ihre Reihen laufen und kamen sofort zu guten Torgelegenheiten gegen einen viel zu statisch agierenden HFC, der mit sich und den vielen Umstellungen zu kämpfen hatte, sodass man meist den berühmten Schritt zu spät war in den Zweikämpfen und sich bei Christopher Frenzel im Tor bedanken konnte, der mehrfach Schüsse aus Nahdistanz abwehren musste. Er und die Bornaer Abschlussschwäche sorgten jedoch dafür, dass es vorerst beim 0:0 blieb. Nur langsam brachte Colditz Ordnung in sein Spiel und bekam etwas mehr Zugriff, grundlegend sollte sich an der Misere aber bis zur Pause nicht viel ändern, abgesehen von einem Schwibs-Lattenknaller. Und so sahen die wenigen mitgereisten HFC-Fans wohl eine der schlechtesten Halbzeiten dieser Saison mit dem Tiefpunkt in Minute 37, als sich den Bornaern die klarste aller Möglichkeiten bot und Wagner vom Elfmeterpunkt traf, sodass es mit einer knappen Führung für die Gastgeber in die Kabinen ging. Dort hatte es eine Menge zu besprechen gegeben und irgendwie war es dem Trainerteam auch gelungen, zu ihren Spielern durchzudringen, denn die zweite Spielhälfte begann unter veränderten Vorzeichen. Nun war es der Gast, der aufs Tempo drückte und die Heimelf mit einem Blitztor durch Lindner schon in der 46. Minute aus allen Träumen riss. Man war wieder in dieser Partie, spielte jedoch ... [mehr]

Krostitz verliert den Torwart, aber Colditz die Tabellenführung!

von HFC Colditz HFC Colditz am 06.06.2018

  Und wer gewinnt die Meisterschaft" In einem in der zweiten Halbzeit an Dramatik kaum noch zu überbietenden Spitzenspiel der Landesklasse zwischen dem HFC Colditz und Verfolger FSV Krostitz setzten sich die Gäste nach einem überzeugenden Auftritt im Muldental am Ende knapp mit 3:4 durch und haben vorerst die Nase vorn im Titelrennen. Bei sommerlichen Temperaturen ging es im letzten Heimspiel des vor Spielbeginn verabschiedeten HFC-Oldies Michael Wächter auf dem Rasenteppich des Hausdorfer Platzes um die T-Frage. Und zunächst neigte sich die Waage zu den Gastgebern, denn sie kamen besser in die Partie, waren bissig und setzten den Verfolger gleich mächtig unter Druck. Heraus sprang ein erster verheißungsvoller zentraler Freistoß, nachdem Schwibs am Durchlaufen gehindert worden war. Dem Ball des Colditzers Chris Zerbe schaute der Krostitzer Keeper nur hinterher, aber er verfehlte das Ziel knapp. Der Spitzenreiter blieb am Drücker und drängte weiter auf eine frühe Führung, die schließlich auch gelang, als Martin Schwibs aus ähnlicher Freistoßposition zur umjubelten Führung traf. Dieser Rückstand jedoch war wohl der Weckruf für den FSV, denn mehr und mehr übernahm man das Kommando auf dem Platz und rückte vor, eroberte sich die Vorherrschaft im Mittelfeld und hatte zumeist die Lufthoheit auf dem Platz, sodass sich Möglichkeiten zwangsläufig ergeben mussten. Vorerst konnte der HFC allerdings einen Gegentreffer noch vermeiden, klärte einige Male in letzter Not und hatte auch Glück, dass die Gäste schlecht zielten. In der 41. Minute aber ließ man den agilen Geißler zu sehr gewähren und dieser schlenzte das Runde mit viel Gefühl und Übersicht ins Eckige! Ausgleich kurz vor der Halbzeit und einiges zu besprechen beim HFC, der nach seiner Anfangsoffensive arg unter die Räder gekommen war. Und so ging es in die zweite Spielhälfte, die so viel Drama mit sich bringen sollte! Am Bild auf dem Platz änderte sich vorerst ... [mehr]

Colditzer bleiben nach gewonnener Hitzeschlacht weiter vorn

von HFC Colditz HFC Colditz am 06.06.2018

  Mit einem souveränen 4:0 bei Aufsteiger Rotation Leipzig konnte der HFC Colditz die Schützenhilfe der Döbelner nutzen, die dem Verfolger Krostitz ein Unentschieden abgetrotzt hatten! Genau wie der FC Bad Lausick, der mit seinem 0:0 in Taucha dafür sorgte, dass die SG nur einen weiteren Zähler aufs Konto buchen konnte. Es liegt also wieder ein kleines 2 Punkte-Polster zwischen dem Spitzenreiter und dem Tabellenzweiten, bevor es am nächsten Wochenende zum Showdown in Hausdorf kommen wird! Bei hochsommerlichen Temperaturen sahen die Zuschauer zunächst eine recht zerfahrene Partie, in der keiner Mannschaft viel gelang. Der Gastgeber versuchte natürlich, mit Willen und Einsatz dagegen zu halten, während sich der HFC aus einer sicheren Abwehr herauszuspielen versuchte, was vorerst nur selten gelang. Nach diesen 10 Startminuten jedoch fanden die Colditzer Pässe immer häufiger einen Abnehmer und schließlich war es in der 14. Spielminute eine schöne Kombination über Zerbe und Schwibs, an deren Ende Carlo Purrucker zur schnellen 1:0 Führung einschieben konnte. Wenig geschockt vom Rückstand, blieb Rotation weiterhin aggressiv und angriffslustig, sodass die HFC-Kicker gut damit zu tun hatten, diesen Kontrahenten in Schach zu halten, zumal man nach einer guten halben Stunde auch noch verletzungsbedingt einen Innenverteidiger austauschen musste. Und so ging es schließlich mit dem knappsten aller Vorsprünge in die Pause " eine Trinkpause hatte der Schiedsrichter bis dahin (und auch später) nicht vorgesehen!" Zu Beginn des zweiten Durchganges hatten sich die wenigen Wolken verzogen und die Sonne konnte nun so richtig auf den harten, holprigen Rasen scheinen, wo 22 Landesklasse-Fußballer trotzdem versuchten, ein gutes Spiel abzuliefern. Was angesichts der genannten Rahmenbedingungen kein leichtes Unterfangen war, man traf sich oft im Mittelfeld, Angriffsbemühungen der Gastgeber endeten meist in einem langen Ball, der nicht selten vom Colditzer Torwart Sebastian Frenzel problemlos aufgenommen werden konnte, um ... [mehr]

HOUSEbeat #5 an der Mulde Open Air mit Le Tompe, AirDice uvm

von SV Eintracht Sermuth SV Eintracht Sermuth am 04.06.2018

HOUSEbeat #5 an der Mulde Open Air mit Le Tompe, AirDice uvm Heiner "SCHALKE" Jahn, 04.06.2018
Am Samstag, 16. Juni von 21:00 - 5:00 findet wieder unser Mulden Open Air statt.
Und zwar dierekt An der Freiberger Muldenbrücke 1 04680 Colditz OT Sermuth

Kids for Kids beim 5. Bärenherzcup in Belgershain

von SV Eintracht Sermuth SV Eintracht Sermuth am 24.05.2018

Kids for Kids beim 5. Bärenherzcup in Belgershain Sebastian Michael, 24.05.2018
Auch 2018 veranstaltete der SV 1863 Belgershain den 5. Bärenherzcup. Unter dem Motto ?Kids for Kids? traten im G-Jugendbereich 9 Teams im Turniermodus gegeneinander an. Bei sommerlichen Temperaturen und einem tollen Turnierauftakt konnten pünktlich 9 Uhr die ersten Partien angepfiffen werden. Zum Auftakt waren unsere Kids gleich gefordert, denn wie im letzten Jahr spielte die SG Sermuth gegen den Gastgeber aus Belgershain. Direkt nach Anpfiff legten die Gäste einen super Auftakt hin und erzielten nach 1. Spielminute das 1:0 (Ben). Die knappe aber verdiente Führung stand auch nach 10 Spielminuten auf der Anzeigetafel. Im 2. Spiel traf unsere SG auf den KSC aus Leipzig. Leider war gegen die guten Messestädter wenig auszurichten und wir verloren mit 0:2. Es folgte das 3. Spiel gegen Geithain. Nach einem Doppelpack von Jakob und einem Treffer von Tom stand es schnell 3:0. Am Ende gewann unser Team verdient mit 3:1. Die SG war aktuell gut im Kurs. Die letzte Vorrundenbegegnung gegen das bis dato dominierende Team von Eintracht Leipzig Süd ging trotz überragendem Kopfballtreffer von Xenia leider mit 1:4 verloren. Es folgte als 3. platzierter der Vorrunde das kleine Halbfinale gegen Textima Chemnitz. Ein Doppelpack von Ben sicherte den 2:1 Sieg in dieser Begegnung. Somit sicherten sich die Sermuther Minikicker die Teilnahme am Spiel um Platz 5. Ein bekannter aus dem Ligabetrieb mit dem FC Grimma war dabei der Gegner. Unsere SG erwischte wieder einen guten Auftakt und traf durch Fritz zum 1:0. Doch Grimma wusste darauf zu antworten und erzielte im Gegenzug mit 2 Treffern die Führung zum 2:1. Was hatte die Eintracht noch im Koffer!?!? Der Anschlusstreffer lag lange in der Luft und ... [mehr]

Berlinfahrt der ?Alten Herren-Mannschaft und Freunde?

von SV Eintracht Sermuth SV Eintracht Sermuth am 21.05.2018

Berlinfahrt der ?Alten Herren-Mannschaft und Freunde? Heiner "SCHALKE" Jahn, 21.05.2018
Am Wochenende 12./13.05.2018 war es wieder soweit. Zum 23.Mal seit 1995 starteten unsere ?Alten Herren und Freunde? zu Ihrer Jahresfahrt. Traditionell ging es am letzten Spieltag wieder zu einem Bundesligaspiel, dieses Mal zur Begegnung Hertha BSC Berlin gegen RB Leipzig. Bei sonnigen Wetter und mit 32 Teilnehmern ging es Samstag früh Richtung Berlin. Vor dem Fußball war jedoch noch der erste kulturelle Punkt unseres Wochenendprogrammes angesagt. Besucht wurde das Spionagemuseum am Potsdamer Platz, wo so manches Erstaunliche und Interessante aus Geschichte und Gegenwart zu diesem Thema zu sehen, lesen und hören war. Danach aber ins Olympiastadion. Mit ca. 60.000 Zuschauern und davon fast 10.000 mitgereisten RB-Fans war das Stadion gut gefüllt und bot eine prächtige Kulisse. Und dann bekamen wir ein tolles Spiel geboten. Wer nach 7 Minuten noch nicht an seinen Platz war, der hatte schon 3 Tore verpasst. Am Ende waren es 8 Tore mit einem Spielstand von 6:2 für RB, was viele von uns erfreute. Den Tag haben wir dann am Abend rund um den Alexanderplatz bei guter Stimmung ausklingen lassen. Nach guten Frühstück war dann am Sonntag ein weiterer Programmpunkt angesagt, es ging bei herrlichen Sonnenschein auf eine 3-stündige Schiffsrundreise auf Spree und Landwehrkanal. Dort bekamen wir eindrucksvolle Bilder von vielen Stadtteilen Berlins mit Ihrer unterschiedlichen Architektur und Natur zu sehen. Mit vielen schönen Eindrücken und Erlebnissen ging es dann wieder auf die Heimfahrt Richtung Sachsen. Der Dank aller Teilnehmer für diese wiederum schöne und gelungene Ausfahrt geht an die Organisatoren Bodo Hanschmann, Olaf Weidauer, Michael Strauß und Achim Kluge.
Bilder hier

HFC Colditz bleibt auf Kurs

von HFC Colditz HFC Colditz am 14.05.2018

  Der Spitzeneiter der Landesklasse Sachsen/Staffel Nord zeigte sich ganz gut erholt vom Spektakel unter der Woche und konnte nach zwei Unentschieden gegen gut organisierte Wurzener endlich wieder 3 Punkte einfahren! Die Gäste waren guter Dinge und hatten nach zuletzt famosen Auftritten und Siegen unter anderem in Liebertwolkwitz und zuhause gegen Taucha auch allen Grund, optimistisch zu sein. Und der Spitzenreiter" Dem wurde von den direkten Konkurrenten um die Meisterschaft via Presse mitgeteilt, man habe Konditionsprobleme ausgemacht. Das war jedoch sicher nicht der Grund für den "Tag der offenen Abwehr" am Mittwoch und es präsentierte sich aus den verschiedensten Gründen auch wieder eine völlig andere Viererkette, die sich während dieser Begegnung noch einmal verändern sollte, was wohl eines der Geheimnisse dieses Erfolges war. Zunächst aber neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend zwischen den Strafräumen und es ergaben sich im ersten Durchgang kaum gute Einschussmöglichkeiten. Für den HFC hatte die ohne Zweifel Carlo Purrucker, der erst eine Vorlage von P. Richter über den herausstürzenden Torwart, aber auch knapp am verwaisten Tor vorbei hob und später aus kurzer Distanz am gut reagierenden Hüter scheiterte. Für die Gäste, die immer wieder mit Tempo durchs Mittelfeld und an den Colditzer Strafraum kamen, ergab sich durch einen von Sebastian Frenzel klasse parierten Freistoß-Hammer die beste Gelegenheit.   Aus der Pause kam der HFC dann mit personellen Veränderungen, denn Zerbe rückte auf die rechte Außenverteidiger-Position, Lindner nahm seinen Mittelfeldplatz ein und P. Richter rückte für den verletzt ausgeschiedenen F. Richter in die zentrale dieses Spieles, während links nun Routinier Wächter verteidigte und im Verbund mit dem agilen Jahn die Seite dicht machte. Da nun auch in der Mitte des Spielfeldes wieder mehr Zugriff bestand, konnte der HFC den Gegner mit seinen schnellen Angreifern um den immer wuselige Kurmann besser kontrollieren und ihn immer wieder auch vor defensive Aufgaben stellen, die dazu ... [mehr]

HFC Colditz fährt Achterbahn mit seinen Fans

von HFC Colditz HFC Colditz am 14.05.2018

  Der Spitzenreiter der Landesklasse Sachsen/Staffel Nord eilt wahrlich nicht in großen Schritten zu einer möglichen Meisterschaft! Stattdessen tippelte er trotz einer berauschenden Anfangsphase im Nachholspiel gegen Bad Lausick voran und konnte letztendlich nur ein Pünktchen mitnehmen. Nach dem gelungenen Auftritt in Taucha konnte der HFC zunächst nicht wirklich gut in diese Partie finden. Die erfolgreiche Viererkette des Wochenendes war wegen Urlaubs bzw. Sperre gesprengt und die neue suchte sich noch, während der Gast sich angriffslustig zeigte und durchaus seinerseits in Führung gehen konnte. Dann jedoch folgten rauschhafte 10 Minuten, in denen der HFC den Gast schwindlig spielte und drei Tore einschenkte! Den Auftakt machte Max Lindner, der eine Hereingabe von rechts ins lange Eck köpfte. Beim nächsten Tor sah die linke Abwehrseite der Bad Lausicker ein erstes Mal nicht gut aus, als man den in die Box dribbelnden Sebastian Jahn nicht stellen konnte und dieser den heranstürmenden Sandro Antony bediente, bevor dann über die gleiche Seite Carlo Purrucker Danke sagte, als man ihn ebenfalls gewähren ließ und er relativ unbedrängt zum frühen 3:0 einschießen konnte. Was für ein Auftakt, die zahlreich erschienenen Fans rieben sich verwundert die Augen, hatte man doch zuletzt stets enge Kisten zu sehen bekommen in diesen Derbys! Den Schlusspunkt unter diese Anfangsviertelstunde setzte allerdings Bad Lausicks Fliegner, der mit seinem Treffer zum 1:3 nach 14 Minuten seiner Mannschaft neue Hoffnung gab, als ihm ein Pressschlag vor die Füße fiel und er frei aufs Tor zulaufen und sich die Ecke aussuchen konnte. Natürlich ging es nicht in diesem Stil weiter, das Spiel verflachte und hier wie da gelang bei Weitem nicht mehr so viel. Während sich der Gastgeber in trügerischer Sicherheit wog, hatten die Gäste durchaus schon die eine oder andere Möglichkeit, weiter zu verkürzen.   Auch die zweite Spielhälfte begann mit einem Paukenschlag, allerdings diesmal für Bad Lausick, dass ... [mehr]

Grünheide 2018!

von SV Eintracht Sermuth SV Eintracht Sermuth am 14.05.2018

Grünheide 2018! Sebastian Michael, 14.05.2018
Das 2016 gestartet Projekt, Trainingscamp der Sermuther Jugendkicker wurde auch in 2018 wieder zu einer überragenden Veranstaltung. Die Zahl der mitreisenden Kids wurde durch die Teilnahme der D-Junioren noch mal deutlich angehoben, so dass sich am Ende fast 70 Personen (45 Kinder) auf den Weg nach Grünheide machten. Am Freitag, den 11.05.2018
gegen 14 Uhr fuhr der Autokorso ab Sermuth über Rochlitz und Chemnitz bis in das schöne Vogtland. Nach dem Einchecken und dem Zimmerbezug galt es für die Kids und einige Eltern eine 1. Trainingseinheit über 90 min zu absolvieren. Neben lustigen Ballspielchen standen Torschussübungen, Passtraining, aber auch gezielte Spielformen auf dem Programm. Im Anschluss stand zum Tagesausklang ein gemütlicher Grillabend an, der sich für einige bis in die tiefen Abendstunden hinzog. Für den 2. Trainingstag war um 05:30 Uhr ein 16 km Nordic-Walking-Lauf angesetzt. Mit wenig Zeitverzug starteten am Ende 10 tapfere Muttis auf in den Abenteuertrip. Unter der Leitung von Sandy Kästner wurde der Lauf im Anschluss wohl eher als ?BootCamp? getauft. Der Rest der Truppe legte nach dem Frühstück noch ein wenig die Füße hoch. Ab 10 Uhr zogen Kids und Übungsleiter zur nächsten Trainingseinheit auf den Sportplatz. Auch hier standen verschiedene Ball- und Bewegungsspiele sowie individuelle Spielformen an. Nach einer ausgiebigen Mittagspause ging das Tagegeschäft gegen 14 Uhr weiter. Dabei hieß der nächste Programmbaustein für die F- und D-Junioren Teambuilding. Hier sind die Junioren auf Vertrauen und Kommunikation sensibilisiert worden. Unsere ?Kleinsten? führten in dieser Zeit einen Parcours durch und erhielten das DFB-Schnupperabzeichen in GOLD.  Direkt danach war der ?Kaffeetisch? bereits gedeckt. Familie Brandt aus Zschoppach sowie einige Eltern versorgte die gesamte Truppe mit feinsten und tollen Leckereien. Frisch gestärkt und voller Energie ... [mehr]

HFC Colditz kann noch siegen!

von HFC Colditz HFC Colditz am 16.04.2018

Nach den verschenkten Punkten gegen Sermuth und der klaren Niederlage in Liebertwolkwitz stellte der Spitzenreiter der Landesklasse beim 6:1 Heimsieg gegen den Roten Stern unter Beweis, dass mit ihm durchaus noch zu rechnen sein wird im Kampf um die Meisterschaft. Zunächst galt das Augenmerk der Zuschauer den Rahmenbedingungen in Hausdorf, denn gegen den Roten Stern heißt es stets Polizeipräsenz und Absperrungen zwischen den Fanlagern " nicht so an diesem Frühlings-Sonntag, denn die Absperrungen standen zwar bereit, blieben jedoch ungenutzt. Und auch die ansehnliche Polizei-Truppe hatte einen geruhsamen Nachmittag, denn statt Randale gab es eine gemeinsame Vorstellung der Mannschaften durch die Stadionsprecher aus Leipzig und Colditz. Vor dieser Kulisse ging es hinein in eine richtungsweisende Partie, denn ein weiterer Punktverlust hätte wohl so manchen beim Gastgeber ins Grübeln gebracht. Und die Spieler des HFC legten los wie die sprichwörtliche Feuerwehr, denn schon nach zwei Minuten fand ein langer Ball den durchstartenden Schwibs, der unnachahmlich einnetzte und sein Team in Vorhand brachte. Wer nun geglaubt hatte, es ginge so weiter, der sah sich vorerst getäuscht, denn die nach den letzten Misserfolgen und einigen verletzten bzw. gesperrten Spielern etwas umsortierten HFC-Kicker mussten sich trotz früher Führung erst einmal zurecht finden auf ihren Positionen. Viel mehr als dieser eine Schuss ins Glück kam gegen einen sich dagegenstemmenden Gast nicht mehr zustande, viele gute Angriffsansätze versandeten durch Ungenauigkeiten oder Missverständnisse. Die Gäste ihrerseits hätten an einem sehr guten Tag durchaus zumindest den Ausgleich erzielen können, vergaben aber die wenigen Gelegenheiten, sodass es mit der knappsten aller Führungen in die Halbzeit ging. Aus der Halbzeitpause kamen beide Mannschaften mit neuem Elan, doch am Spiel änderte sich vorerst nur wenig. Allerdings fanden die HFC-Spieler immer besser zusammen im Vorwärtsgang, belebten auch ihre rechte Angriffsseite. Mit Paul Richters erlösendem Tor zum 2:0 in ... [mehr]

Generationswechsel vollzogen

von HFC Colditz HFC Colditz am 27.03.2018

  Am 20. März 2018 ging in Colditz eine Ära zu Ende, denn HFC-Urgestein Gottfried Schröpfer übergab nach fast 50 Jahren im Vereinsfußball den Staffelstab an seinen gewählten Nachfolger Lars Voigtländer! 1969 hatte alles seinen Anfang genommen, als Schröpfer Mitglied des 1965 gegründeten Sportvereins BSG Traktor Erlbach wurde. Und bereits nach 4 Jahren übernahm er 1973 neben seinem Dasein als aktiver Fußballer zusätzliche Verantwortung im Verein, wurde Sektionsleiter Fußball, später Präsident. Nachdem jahrelang nur Freundschaftsspiele ausgetragen worden waren, stieg man 1975 in den Punktspielbetrieb des Kreises Rochlitz ein, damals noch mit dem Klassenzimmer als Umkleidekabine und dem Tauchsieder in der Zinkwanne, um warmes Waschwasser zu haben! Im Laufe der Jahre entwickelte sich das Team zu einer der spielstärksten Mannschaften im Kreisgebiet, man stieg 1979 in die 1. Kreisklasse auf und war Dauergast in den Endspielen des "FDGB-Pokals" und "Traktor-Pokals", bis 1984 sogar der Aufstieg in die Bezirksklasse Karl-Marx-Stadt gelang. Nun konnte Gottfried Schröpfer auch einen lange verfolgten Plan in die Tat umsetzen und eine Platzvergrößerung in Hausdorf durchsetzen. Die 80er brachten zwar relativ schnell wieder den Abstieg aus der Bezirksklasse im Jahre 1986, Schröpfer konnte jedoch auch noch ein anderes Projekt in die Tat umsetzen, als 1988 gegen einige Widerstände endlich ein zweiter Sportplatz gebaut wurde, eine der Grundlagen für hervorragende Training und Spielbetrieb bis heute! In die turbulente Wende-Zeit hinein fiel 1991 die Fusion der BSG Traktor Erlbach und der BSG Traktor Hausdorf zum neuen Hausdorfer Sportverein, dessen erster Präsident Gottfried Schröpfer wurde, unterstützt von seinen damaligen Wegbegleitern, dem Bürgermeister Schmiedel und dem unvergessenen Sportlehrer Pflugbeil. Die Karriere des noch immer aktiven Fußballers neigte sich allerdings Anfang der 90er Jahre ihrem Ende zu, und ... [mehr]

HFC Colditz mit neuem Vorstand

von HFC Colditz HFC Colditz am 27.03.2018

Am 20. März wählte die Mitgliederversammlung des HFC Colditz, rückblickend auf ein erfolgreiches Vereinsleben in der abgelaufenen Wahlperiode, aus ihren Reihen einen neuen Vereinsvorstand. Lars Voigtländer übernahm dabei den Staffelstab von Vereins-Urgestein Gottfried Schröpfer und wird von seinen Stellvertretern Randolf Voigtländer, Thomas Müller sowie Markus Linke und dem erweiterten Vorstand mit Katharina Beier, Kay Bielig, Marco Grobe, Thomas Görmer sowie Stephan Schmidt tatkräftig dabei unterstützt werden, in die großen Fußstapfen seines Vorgängers zu treten und trotzdem seinen eigenen Weg zu finden! Die Finanzen wird zukünftig Kassenwart Ullrich Hantschmann verwalten, geprüft von Andreas Gerlach und Andre Dietrich.  Zwei weitere Ehrenamtliche standen noch einmal im Mittelpunkt , denn auch von der langjährigen Kassenwartin Frau Rothe sowie von Gabi Horn, jahrzehntelang in Hausdorf die gute Seele des Vereinsfußballs, galt es Abschied zu nehmen.

Unentschieden im Derby an der Mulde

von HFC Colditz HFC Colditz am 27.03.2018

Manchmal spielst du unentschieden und gehst doch irgendwie als Verlieren vom Platz! Oder wie es ein guter Freund treffend bemerkte: Ihr habt nicht verloren und wir haben gewonnen " – so geschehen beim Colditzer Stadtderby in der Landesklasse beim 3:3 zwischen Sermuth und dem HFC Colditz. Tage wie diese schmerzen jeden Fußballer, wenn er einen klaren Vorsprung aus den Händen gleiten lässt um am Ende mit einem Punkt zufrieden sein zu müssen, weil der Gegner noch verdammt nah am Sieg schnupperte! In einem zunächst wenig hochklassigen Spiel nutzten die Colditzer schon früh eine Balleroberung im Mittelfeld, um den aufgerückten Gastgeber zu überlaufen und durch Christopher Zerbe auf 1:0 zu stellen. Unerklärlicherweise zog sich der HFC dann jedoch weitestgehend zurück und lauerte wohl auf weitere Überrumpelungsaktionen, aber die gelangen kaum noch oder endeten bei der Sermuther Abwehr. Nach vorn ging beim Gastgeber in dieser Phase nur etwas, wenn die ohne viel läuferischen Einsatz und Biss agierenden HFC-Kicker mit ihren Fehlern dazu einluden, aber wirklich torgefährlich wurde es nicht. Schließlich krönten die Colditzer diese ereignisarme und kampfbetonte Halbzeit mit dem für ihren Aufwand nahezu optimalen Ertrag, als kurz vorm Pausenpfiff noch ein Zerbe-Freistoßknaller zur schmeichelhaften, aber deutlichen 2:0 Führung einschlug.                                   Der zweite Durchgang konnte dann auch kaum besser beginnen für die Gäste, denn nach einem Zuckerpass des groß aufspielenden Zerbe auf den durchstartenden Max Lindner und dessen butterweicher Flanke auf den am langen Pfosten heranstürmenden HFC-Kapitän Martin Schwibs war es scheinbar geschehen um die wackeren Hausherren, die beim Stande von 0:3 am Boden schienen. Das dachte wohl etwas voreilig auch so mancher Colditzer Spieler, denn man begann nachlässig zu werden. Zuerst im Angriff, als Schwibs die Großchance zum sicher vorentscheidenden 4:0 liegen ließ, dann im direkten Gegenzug hinten, wo man sich diesmal selbst überrumpelt sah und ... [mehr]

Erwartete Niederlage gegen Rackwitz

von TTC Colditz TTC Colditz am 25.03.2018

2. Bez.- Liga Herren: Rackwitz - Colditz 11: 4
Am vergangenen Wochenende reiste die 1.Colditzer Herrenmannschaft zum Tabellendritten nach Rackwitz und hatte dabei kaum Illusionen auf einen Punktgewinn. Zu eindeutig waren die letzten Begegnungen zu Gunsten der Rackwitzer ausgegangen (Hinspiel 3:12 aus Colditzer Sicht). Damit waren die Gastgeber der erklärte Favorit in dieser Begegnung. Colditz war auf Schadensbegrenzung aus und wollte zumindest nicht " untergehen".
Zu Beginn wusste man um die Doppelstärke der Gastgeber, stellte etwas um und konnte auch ein Doppel durch Arnold / Gaudlitz (3:2 gegen Hannß / Schulz) für sich entscheiden. Wie erwartet dominierten die Rackwitzer dann auch die ersten Einzelspiele, wobei die M. Leuschel (2:3, 13, -8, 8, -8, -6 gegen St. Pröger) und I. Gaudlitz (2:3, 8, -9, -9, 9, -9 gegen St.Hannß) nahe an einem Erfolg waren. Wer weiß, welche Wendung dann das Match genommen hätte. So allerdings führten die Gastgeber bereits mit 5:1. Anschließend konnte der TTC das Spiel etwas ausgeglichener gestalten und wahrte mit den Erfolgen von F. Arnold (3:0 gegen L. Wilke) und Th. Kreutzahler (3:1 ... [mehr]

Termine Nachholespiele 1.Mannschaft

von SV Eintracht Sermuth SV Eintracht Sermuth am 21.03.2018

Termine Nachholespiele 1.Mannschaft Heiner "SCHALKE" Jahn, 21.03.2018
Das Spiel Döbelner SC vs. SV Eintracht Sermuth findet am 29.03.18 in Döbeln statt. Beginn ist 19.00 Uhr
Das Spiel SV Eintracht Sermuth vs. Bornaer SV findet am 02.04.18 in Sermuth statt. Beginn ist 15.00 Uhr

nur bestimmten Verein anzeigen

Möchten Sie hier Ihre Vereinsmeldung einbringen, kontaktieren Sie uns auf folgenden Wegen:

Anschrift

Redaktion Colditz.info

E-Mail senden