Polizeibericht für Colditz und Umgebung

Einbruch in einen Getränkemarkt - PM vom 11.12.2017

Borna, Lobstädter Straße

10.12.2017, 15:30 Uhr ? 11.12.2017, 00:20 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in das Getränkelager ein, indem er die Zugangstür aufhebelte. Aus diesem Lager wurde eine größere Anzahl von Zigarettenschachteln entwendet. Aus dem Markt wurde nichts entwendet oder beschädigt. Nach dem ersten Überblick liegen der Stehlschaden bei ca. 1.000 Euro und der Sachschaden bei ca. 500 Euro.

Zeugenaufruf: entgegenkommendes Fahrzeug gesucht - PM vom 08.12.2017

B 6, Gerichshain

07.12.2017, 10:55 Uhr

Donnerstagvormittag befuhr der Fahrer eines Mercedes die B 6 von Machern in Richtung Leipzig, als er sich dazu entschied, zwei vor ihm fahrende Lkw zu überholen. Als er sich auf Höhe des zweiten, vorderen, orangenen Lkw befand, kam ihm ein dunkler Pkw entgegen. Der Mercedes-Fahrer hatte die Verkehrssituation falsch eingeschätzt und musste nun handeln. Um nicht frontal mit dem entgegenkommenden Fahrzeug zusammenzustoßen, lenkte er nach rechts ? gegen den Lkw. Die Fahrzeuge kollidierten miteinander und es entstand ein Sachschaden. Zum Glück wurde dabei niemand verletzt! Darüber hinaus zog sich der Mercedes jedoch auch am linken Außenspiegel eine Beschädigung zu, die nur davon herrühren kann, dass er auch mit dem entgegenkommenden Fahrzeug in Berührung gekommen war. Ungünstigerweise hielt der Pkw, der von den Unfallbeteiligten nur als ?dunkel? beschrieben wurde, nach der Situation nicht an. Aus diesem Grund wird der Fahrer oder die Fahrerin des dunklen Wagens als Zeuge und Geschädigter von der Polizei gesucht. Er oder sie wird dringend gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925 - 100 zu melden. (KG)

Computertower gestohlen! - PM vom 07.12.2017

Trebsen/Mulde, Thomas-Müntzer-Gasse

05.12.2017,18:00 Uhr bis 06.12.2017, 06:45 Uhr

Die Innendienstleiterin (43) ging, wie jeden Morgen, über die Haupteingangstür in ihre Firma. Im Anschluss holte die 43-Jährige einen gesondert abgelegten Schlüssel, um ihr Büro aufzuschließen. Kurz nach dem Betreten der Räume musste sie zusammen mit ihrer Kollegin feststellen, dass alle Schränke und Behältnisse geöffnet waren. Als sich die beiden Frauen noch weiter umschauten, sahen sie die eingeschlagene Fensterscheibe und informierten umgehend die Polizei. Nach erstem Überblick ist der Verlust eines Computertowers zu verzeichnen. Ob die unbekannten Täter noch weitere Wertgegenstände sich zu Eigen machen konnten, ist bis dato noch nicht bekannt. (St)

Kleinbus blockierte Radweg ? Radfahrer leicht verletzt - PM vom 07.12.2017

Zentrum (Nordwest), Sportforum

06.12.2017, 19:45 Uhr

Ein Radfahrer (15) befuhr am gestrigen Abend mit seinem Rennrad den Radweg auf der Marschnerstraße in Richtung Jahnallee, er fuhr bei grünem Lichtzeichen weiter geradeaus, über die Kreuzung in Richtung des Sportforums. Als der 15-Jährige sich etwa 10 Meter vor der Einmündung zum Sportforum befand, sah er schon aus der Ferne einen schwarzen Kleinbus, welcher den Radweg fast vollständig blockierte. Dennoch sah der Rennradfahrer eine Lücke rechts neben dem Auto und fuhr daran vorbei. In dem Moment, als er mit Vorderrad bereits die Beifahrertür des schwarzen Buses passiert hatte, wurde diese plötzlich geöffnet. Dabei bekam der Radfahrer die Beifahrertür gegen den Hals und den Oberschenkel, da er die Situation nicht so schnell erfassen konnte und weiter fuhr, hatte es zur Folge, dass sich der Oberschenkel mit der Tür und dem Fahrradrahmen kurzzeitig eingeklemmte. Trotz dessen gelang es dem Radfahrer, noch wenige Meter weiter zu rollen. Danach stieg der 15-Jährige erst einmal von seinem Rad ab und setzte sich. Durch den Zusammenprall erlitt er Schmerzen im Halsbereich und ein Schwindelgefühl. Zusammen mit seinen Eltern suchte er noch am Abend einen Arzt auf. (St)

Fußgängerin übersehen ? schwere Verletzung die Folge - PM vom 06.12.2017

Geithain, Bahnhofstraße, gegenüber Polizeistandort Geithain

05.12.2017, 16:55 Uhr

Die Fahrerin (47) eines grauen Hyundai befuhr die Bahnhofstraße in Richtung B 7. Direkt gegenüber vom Polizeistandort Geithain übersah sie eine rot gekleidete Fußgängerin (71), erfasste sie und brachte sie durch den Aufprall zu Fall. Die 71-Jährige wurde daraufhin ins nächst gelegene Krankenhaus gebracht und mit schweren Verletzungen am Bein eingeliefert. Sie musste stationär aufgenommen werden, mit der Aussicht auf eine anstehende OP. Vermutlich war die 47-Jährige während der Fahrt abgelenkt gewesen. Die Fußgängerin hatte von links kommend die Fahrbahn überquert und hatte die Straße beinah gänzlich passiert, als es zu dem Zusammenstoß mit der rechten vorderen Seite des Pkw kam. Gegen die Fahrerin wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt. (KG)

Einbruch in ein Vereinsheim - PM vom 05.12.2017

Parthenstein, OT Grethen, Herbergsweg

03.12.2017, 14:00 Uhr bis 04.12.2017, 07:30 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in das Gebäude ein, indem er eine Fensterscheibe einschlug. Anschließend wurden die Räumlichkeiten durchsucht und ein Tresor entwendet. Nach den ersten geführten Ermittlungshandlungen befand sich allerdings kein Bargeld darin. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden.

Einbruch in ein Büro - PM vom 05.12.2017

Borna, Brauhausstraße

01.12.2017, 18:30 Uhr bis 04.12.2017, 07:30 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in das Regionalbüro der Leipziger Volkszeitung ein und versuchte anschließend, noch in ein weiteres Büro, TV-Regional, einzudringen. Gegenstand der Ermittlungen ist gegenwärtig, ob etwas entwendet wurde und die Höhe des entstandenen Sachschadens. (Vo)

Zeugenaufruf - PM vom 05.12.2017

Grimma, Gerichtswiesen

05.11.2017, 14:50 Uhr

Ein unbekanntes Paar beobachtete an einem Einkaufszentrum einen dunklen Pkw, welcher beim Ausparken gegen einen Opel fuhr. Da der Pkw-Fahrer die Unfallstelle verließ und nicht wartete, notierte sich das unbekannte Paar das Kennzeichen des Verursacherfahrzeuges, wartete an der Unfallstelle und übergab dem 69-jährigen Geschädigten den Zettel mit dem Kennzeichen. Der Geschädigte vergaß leider, sich die Personalien der Zeugen geben zu lassen. Die Polizei sucht nun dringend nach dem Paar, die als Zeugen wichtige Hinweise zum Sachverhalt geben können. Sie werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 oder unter 03437/708925100 oder unter 03437/708925288 zu melden. (Vo)

Bargeld und Tabakwaren gestohlen - PM vom 04.12.2017

Naunhof, Erdmannshainer Straße

03.12.2017, gegen 01:45 Uhr

Nachdem ein Unbekannter eine Jalousie aufgehebelt hatte, schlug er die Fensterscheibe ein und drang so in den Discounter ein. Anschließend brach er die Tür zu einem Lager auf, entwendete daraus Zigaretten und Tabak. Danach begab er sich zu einem Büro, öffnete gewaltsam die Tür und gleich darauf noch einen Tresor. Daraus stahl er Bargeld in vierstelliger Höhe. Ein Mitarbeiter (32) einer Sicherheitsfirma hatte den Einbruch bemerkt und die Polizei informiert. Auch die Filialleiterin (50) wurde in Kenntnis gesetzt. Sowohl der Stehl- als auch der Sachschaden wurden mit einer vierstelligen Summe angegeben. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Mit Schmuck und Uhren ? - PM vom 04.12.2017

Parthenstein, OT Klinga

02.12.2017, zwischen 09:00 Uhr und 22:45 Uhr

? flüchtete ein ungebetener Gast unerkannt aus einem Eigenheim. Er hatte zuvor die Terrassentür aufgehebelt und konnte so ins Haus eindringen. Er durchwühlte alle Zimmer sowie das Mobiliar und stahl diversen Gold- und Silberschmuck sowie Uhren im Wert einer fünfstelligen Summe. Das geschädigte Ehepaar rief die Polizei. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Randalierer in Grimma - PM vom 04.12.2017

Grimma, Badergasse/Frauenstraße

03.12.2017, 18:46 Uhr

Am Sonntagabend klingelte es erst in einem Grimmaer Mehrfamilienhaus sturm, dann fing es auch schon auf dem Hinterhof an zu poltern. Der im Haus allseits bekannte 36- Jährige war wieder einmal zu Gange. Diesmal randalierte er im Hinterhof des Grundstücks, warf mit herumliegendem Kinderspielzeug und einem Pflanzkübel um sich. Aber nicht nur das, als eine Mieterin das Haus verließ, wurde deren Bekannte von dem Valen angespuckt. Die ganze Situation hatte ihren Anfang schon vor mehreren Jahren genommen. Damals hatte der Beschuldigte eine Freundin, welche in dem Grimmaer Mietshaus wohnte und er glaubt bis zum heutigen Tag, dass diese noch dort wohnt. Deshalb kommt er immer wieder zu diesem Wohnhaus und will in die ehemalige Wohnung seiner damaligen Freundin. Gegen den Beschuldigten wurden bereits mehrere Strafanzeigen wegen ähnlicher Delikte durch die Mieter erstattet. (St)

Fahrzeug entwendet - PM vom 04.12.2017

Colditz, Lausicker Straße

01.12.2017, 18:00 Uhr ? 02.12.2017, 15:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise einen auf einem Firmengelände abgestellten weißen VW T 5 Multivan STARTLINE des 41-jährigen Betreibers in einem Wert von 15.800 Euro. Die oder der Täter zerstörten einen Begrenzungspoller, welcher als Zufahrtsperre diente.

Gewagte Promillefahrt durch Geithain - PM vom 01.12.2017

Geithain, Marienstraße

30.11.2017, 20:00 Uhr

Als ein 37-Jähriger am Donnerstagabend seine Kinder ins Bett brachte, vernahm er plötzlich einen sehr lauten Knall vor seinem Haus. Kurz darauf ging er hinaus, um nachzusehen, was passiert war. Dabei traute er seinen Augen kaum, als er die Beschädigungen an der Hauswand und eine Vielzahl von kleinen Fahrzeugteilen sah. Grund genug, um unverzüglich die Polizei zu verständigen. Als die Beamten am Haus des Hinweisgebers eintrafen, wurde neben den vielen kleinen Fahrzeugteilen auch ein rotes Karosserieteil aufgefunden. Alle Zeichen deuteten auf einen Verkehrsunfall hin, jedoch war kein Fahrzeug in der Nähe, was den Unfall verursacht haben könnte. Allerdings führte von der Unfallstelle eine sichtbare Reifenspur in Richtung Wickershain. Die Beamten verfolgten die Schlängellinien, bis sie dann an ein Grundstück gelangten, wo die Reifenspur endete. Dort stand auch ein roter Pkw mit erheblichen Beschädigungen. Schnell war klar, dass dies das gesuchte Fahrzeug sein muss. Die Beamten klingelten und der vermeintliche Fahrzeugführer (46) öffnete. Nachfolgend wurde mit diesem ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,96 Promille. Der 46-Jährige ist jetzt nicht nur seinen Führerschein los, sondern muss sich auch wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. (St)

Kombi A 6 spurlos verschwunden - PM vom 01.12.2017

Grimma; Parkplatz Am Holzwinkel/Am Wespengrund

29.11.2017, 23:15 Uhr - 30.11.2017, 07:00 Uhr

Der kurz vor Mitternacht von einem 54-Jährigen abgestellte schwarzfarbene Kombi A 6 auf dem Parkplatz Am Holzwinkel/Am Wespengrund verschwand innerhalb weniger Stunden spurlos. Schon am nächsten Morgen wollte er das Auto gegen 07:00 Uhr wieder nutzen, doch mehr als Leere fand sich in der Parklücke nicht an. So erstattete er umgehend bei der Polizei Anzeige und gab währenddessen noch folgende Details zum Auto bekannt:

  • Wert: ca. 20.000 Euro
  • gut gepflegt
  • Kilometerstand: 289.000 km.
  • Sportausführung
  • Alufelgen
  • Freisprechanlage und Bordcomputer
  • Ledersitze schwarzfarben
  • Automatikschaltung
  • Tempomat mit Abstandsmessung
  • Elektrische Sportsitze
  • Sportfahrwerk
Nun ist der A 6 zur Fahndung ausgeschrieben, die Soko-Kfz ermittelt. (MB)

Jaguar auf BAB 14 verunglückt - PM vom 30.11.2017

BAB 14, Kilometer 52,65 Richtungsfahrbahn Magdeburg, Höhe Grimma

29.11.2017, 20:55 Uhr

Der Fahrer (51) eines Jaguars, der gestern Abend auf dem linken Fahrstreifen der BAB 14 in Richtung Magdeburg fuhr, überholte dabei mehrere Autos. Allerdings bemerkte er dabei einen Transporter zu spät, der ebenfalls in dem linken Streifen unterwegs war. Beim Versuch noch auszuweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern, geriet der Jaguar prompt ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Schließlich blieb er erst um 180 Grad gedreht im linken Fahrstreifen stehen. Just zu der Zeit überholte ein Sattelzug einen anderen, natürlich ebenfalls im linken Fahrstreifen. Nun bemerkte auch dessen Fahrer (39) den verunglückten Jaguar, doch zu spät. Er leitete zwar noch eine Gefahrenbremsung ein, touchierte aber trotzdem das verunglückte Auto und schob dieses gegen den 51-Jährigen, der bereits ausgestiegen war und hinter dem Jaguar stand. Beide Fahrer aber hatten Glück im Unglück. Der Jaguar-Fahrer wurde nur leicht verletzt, der Sattelzugfahrer kam ohne Schrammen davon. Dafür war allerdings der Flitzer des 51-Jährigen nicht mehr brauchbar ? Totalschaden. Auch der Sattelzug und die Verkehrsleiteinrichtungen wurden erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Der Unfall indes wirkte sich auch für den allgemeinen Straßenverkehr erheblich aus. Über knapp vier Stunden musste die BAB 14 in Richtung Magdeburg komplett gesperrt werden. Solange bis die Unfallfahrzeuge geborgen und auslaufende Betriebsstoffe und Autoteile beseitigt waren. Knapp eine Stunde nach Mitternacht konnte der Straßenverkehr wieder ungehindert rollen. (MB)

Planenschlitzer unterwegs - PM vom 29.11.2017

Großweitzschen, Parkplatz Mühlenberg, BAB 14, i. R. Magdeburg

27.11.2017, 21:30 Uhr ? 28.11.2017, 07:20 Uhr

Während der Nachtstunden entfernten unbekannte Täter zum einen die Firmenplombe am polnischen Sattelauflieger und schlitzten zum anderen die Plane viermal auf. Sie stahlen 176 Alufelgen im Wert von je 800 Euro. Die Höhe des Stehlschadens musste somit mit 140.800 Euro angegeben werden. Der Sachschaden beträgt etwa 250 Euro. Der polnische Fahrer entdeckte morgens den Diebstahl und setzte den Notruf ab. Kripobeamte ermitteln wegen besonders schweren Diebstahls. (Hö)

Kein Ruhmesblatt! - PM vom 29.11.2017

B 176

24.11.2017, 08:00 Uhr ? 13:00 Uhr und 25.11.2017, 08:00 Uhr -13:00 Uhr

Die Verkehrspolizei Leipzig führte an zwei hintereinander folgenden Tagen zwischen Dittmarsdorfer Kreuz und Neulandsiedlung in Richtung Bad Lausick und in der Gegenrichtung eine Verkehrsüberwachung durch. Das Ergebnis ist bedenkenswert. Insgesamt wurden 1.286Fahrzeuge gemessen. Dabei wurden 224Überschreitungen festgestellt. 122 der ?Schnellfahrer? erwartet ein Bußgeld. 29 ?Raser? können sich schon darauf einstellen, dass sie mindestens für vier Wochen ihren Führerschein loswerden. Der absolute ?Ausreißer? im negativen Sinne war ein Fahrer, der bei erlaubten 50 km/h mit 151 km/h geblitzt wurde. (Vo)


Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de