Polizeibericht für Colditz und Umgebung

Polizei sucht Unfallzeugen nach Unfallflucht in Geithain - PM vom 17.05.2019

Geithain, Eisenbahnstraße

02.05.2019, gegen 05:45 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen nach einem Unfall mit Unfallflucht, der sich bereits am 02.05.2019 ereignet hatte. Ein unbekannter Lkw mit Auflieger befuhr gegen 05:45 Uhr die Schillerstraße in Geithain in Richtung Eisenbahnstraße, obwohl diese für Lkw gesperrt ist. Beim Abbiegen nach rechts beschädigt das Gespann den Gehweg und die Umzäunung des Grundstücks Eisenbahnstraße 5 sowie einen schwarzen VW Polo, der auf dem Grundstück parkte. Anschließend verließ der Lkw-Fahrer mit seinem Gefährt pflichtwidrig die Unfallstelle, ohne den Eigentümer oder einen Berechtigten zu informieren.

Linienbus in Brand geraten - PM vom 16.05.2019

Grimma (Gornewitz)

16.05.2019, gegen 07:00 Uhr

Ein 61-jähriger Busfahrer eines Regionalunternehmens hatte als Linienbus in Nerchau Fahrgäste, darunter auch Schüler, aus dem Bus gelassen. Hier endete seine erste Dienstfahrt. Anschließend fuhr er mit dem Bus zur Anfahrt seines neuen Einsatzortes. Er hatte keine Fahrgäste im Bus. Plötzlich bemerkte er Rauch und Feuer aus dem Motorraum aufsteigen. Er fuhr sofort rechts ran, stieg aus und informierte die Rettungsleitstelle. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Nerchau und Fremdenswalde waren zwar schnell am Ort, das Feuer hatte sich aber schon rasant ausgebreitet. Der Bus erlitt einen Totalschaden. Die Straße musste bis gegen 09:45 Uhr gesperrt werden. Es liefen noch Betriebsstoffe aus, die Straße musste gereinigt werden. Der Bus wurde abgeschleppt. Nach den ersten Erkenntnissen geht die Polizei von einem technischen Defekt aus. Der Busfahrer wurde nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Fahrradfalle Autotür - PM vom 16.05.2019

Naunhof, Bismarckstraße

15.05.2019, gegen 15:35 Uhr

Auf der Bismarckstraße in Grimma beachtete die Fahrerin eines roten BMW Cabriolet einen Fahrradfahrer beim Aussteigen nicht. Nachdem sie eingeparkt hatte und die Tür öffnete, konnte ein Radfahrer, der sich von hinten genähert hatte, nicht mehr ausweichen und kam zu Fall. Dabei verletzte sich der 13-Jährige leicht.

Drei Mädchen unsittlich berührt - PM vom 15.05.2019

Grimma, Bahnhofstraße

14.05.2019, gegen 19:30 Uhr

Ein alkoholisierter 30-Jähriger (Testergebnis: 2,56 Promille) berührte gestern Abend an einem Rondell nahe des Grimmaer Bahnhofes drei Mädchen (12, 13, 17) unsittlich und versuchte eines zu küssen. Die Kinder liefen sofort davon, vertrauten sich Passanten an, die daraufhin die Polizei riefen. Als die Gesetzeshüter am Tatort eintrafen, verwies ein Zeuge auf den Täter, welcher desorientiert angetroffen wurde. Die Gesetzeshüter nahmen den 30-Jährigen vorläufig fest und die Ermittlungen wegen Verdacht des sexuellen Missbrauchs von Kindern auf. (MB)

Kaffeeautomat aufgebrochen - PM vom 13.05.2019

Borna, Jahnstraße

11.05.2019, gegen 06:00 Uhr

Am frühen Samstagmorgen ertönte ein akustischer Alarm in der Volkhochschule Borna. Unbekannte waren über ein Fenster in das Objekt eingedrungen und hatten mehrere Türen geöffnet. Eine davon war alarmgesichert. Offenbar hatte die Alarmanlage die Eindringlinge vertrieben. Dennoch war ein Kaffee-Automat aufgebrochen und Münzgeld in unbekannter Höhe fehlte. Die Polizei ermittelt wegen Einbruchdiebstahl. (Ber)

Böse Überraschung! - PM vom 10.05.2019

Grimma (Mutzschen), BAB 14, Parkplatz

09.05.2019, gegen 23:45 Uhr

Am Donnerstagabend trafen sich gegen 21:15 Uhr zwei Freunde auf dem Pendler-Parkplatz. Beide einigten sich, mit einem Auto weiterzufahren, da sie einen gemeinsamen Bekannten in der Nähe besuchen wollten. So ließ der 30-Jährige seinen silberfarbenen Audi RS 4 Quattro ordnungsgemäß und gesichert stehen. Als beide gegen 23:45 Uhr zurückkamen, traute der Audi-Eigentümer seinen Augen kaum: Sein teures Fahrzeug stand aufgebockt auf Steinblöcken ? die Räder fehlten ebenso wie die Keramikbremsen vorn. Zudem waren die Bremsleitungen zerschnitten. Der geschockte 30-Jährige, dem ein Schaden von über 5.000 Euro entstand, rief sofort die Polizei. Die Beamten fertigten Lichtbilder. Eine durchgeführte Spurensuche verlief ohne Ergebnis. Polizeibeamte haben die Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen. (Hö)

Auseinandersetzung in Borna - PM vom 08.05.2019

Borna, Magdeborner Straße

07.05.2019, zwischen 03:00 Uhr und 04:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag erhielt ein 57-Jähriger aus Borna fragwürdigen ?Besuch? von drei jüngeren Männern (18, 19, 25). Die drei klopften mitten in der Nacht ans Fenster, wobei ihnen von einem anderen Mann (48), der sich gerade in der Wohnung des 57-Jährigen aufhielt, geöffnet wurde. Der weitere Verlauf der Handlung scheint verschwommen und gegenüber der Polizei werden unterschiedlichste Aussagen getroffen. Während der 25-Jährige unvermittelt zu dem 57-Jährigen gegangen sein soll, um ihn zu schlagen, zu treten und zu bestehlen, beteiligten sich der 18- und 19-Jährige mit einigen Schlägen an der folgenden Erpressung nach der PIN-Nummer der EC-Karte des 57-Jährigen. Der 48-Jährige hatte sich an der Schlägerei scheinbar nicht beteiligt ? gleichwohl half er dem Geschädigten aber auch nicht. Nachdem die Tatverdächtigen eine PIN erhalten hatten, begaben sie sich umgehend zu einer Bank, um dort das Konto des Geschädigten leerzuräumen. Offensichtlich war die PIN jedoch falsch, sodass die Verdächtigen zurück zur Wohnung des 57-Jährigen gingen, ihn erneut schlugen und die PIN von ihm erpressten. Danach erbeuteten sie einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag vom Konto des 57-Jährigen. Später am Tag konnten alle drei Verdächtigen durch die Polizei gestellt und festgenommen werden. Während der 25-Jährige steif und fest behauptet, den 57-Jährigen seit Wochen nicht gesehen und auch nicht geschlagen zu haben, zeigen sich die jugendlichen Verdächtigen reumütig und geständiger. Gegen alle drei Verdächtigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung in Tatmehrheit mit versuchter räuberischer Erpressung und Tatmehrheit mit räuberischer Erpressung ermittelt. Die drei wurden zudem am heutigen Tag einem Haftrichter vorgeführt ? die Entscheidung des Richters steht zum jetzigen Zeitpunkt noch aus. (KG)

Fall 5 - PM vom 08.05.2019

Borna

07.05.2019, gegen 17:30 Uhr

Bei einem 96-jährigen Mann meldete sich gestern ein Anrufer namens ?Silvio?. Dieser teilte dem Senior mit, dass er unbedingt noch 125.000 Euro brauche, die ihm noch fehlen; wozu, sagte er jedoch nicht. Der Geschädigte gab ihm zu verstehen, dass er so viel doch nicht habe, was ihm der Anrufer nicht glaubte und auf seiner Forderung beharrte. Doch wenig später beendete er das Gespräch und der 96-Jährige verständigte die Polizei.

Fall 6 - PM vom 08.05.2019

Borna

07.05.2019, gegen 18:30 Uhr

Am Dienstagabend erhielt ein 84-Jähriger einen Anruf. Der Anrufer wollte angeblich sein Sohn sein und er gab an, dass ihm nicht gut gehe. Als der ältere Herr nach dem Namen fragte, beendete der Unbekannte das Gespräch, in welchem es keine Geldforderung gab. Die Polizei erhielt Kenntnis über dieses Telefonat.


Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de