Polizeibericht für Colditz und Umgebung

Räuberischer Diebstahl - PM vom 26.05.2020

Geithain, Colditzer Straße

25.05.2020, gegen 17:50 Uhr

Ein Kunde nahm am Montagnachmittag eine Boxershorts aus einem Warenträger und klemmte sich diese gleich darauf unter den rechten Arm. So ging er zum Kassenbereich und wollte von dort aus den Einkaufsmarkt klammheimlich verlassen. Doch eine Verkäuferin hatte das unter dem Achselbereich steckende Kleidungsstück bemerkt und sprach den Mann an. Daraufhin flüchtete er zunächst, wurde jedoch von einer Mitarbeiterin festgehalten. Der Unbekannte wehrte sich, wobei die Frau leicht verletzt wurde. Ihm gelang daraufhin die Flucht aus dem Geschäft. Jedoch verlor er dabei sein Mobiltelefon, das sichergestellt und den Polizeibeamten übergeben werden konnte. Folgende Personenbeschreibung des Tatverdächtigen liegt vor:

  • etwa 1,90 m groß, dünne Gestalt
  • trug eine blaue Jeans, eine dunkle Jacke, eine Basecap, eine Nickelbrille und einen Mundschutz.
Polizeibeamte des Reviers Borna haben die Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls aufgenommen. (bh)

Flucht vor der Polizei - PM vom 26.05.2020

Döbernitz, Dr.-Helmut-Schreyer-Straße

25.05.2020, gegen 22:55 Uhr

Am Montagabend fiel einer Polizeistreife in Döbernitz ein Kleinkraftrad Piaggio auf. Als die Beamten das Fahrzeug anhalten wollten, beschleunigte der Fahrer und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon. Er überfuhr ohne zu bremsen ein Stoppschild und kam schließlich beim zu schnellen Durchfahren einer Doppelkurve zu Fall. Der Fahrer des Kleinkraftrads (28, deutsch) konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten außerdem Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Ein Vortest ergab einen Wert von 0,36 Promille. Ein durchgeführter Drogentest reagierte zudem positiv auf Amphetamine und Cannabis. Gegen ihn wird nun wegen mehrerer Verkehrsvergehen ermittelt. (tl)

Fall 1 - PM vom 25.05.2020

Naunhof, Bahnhofstraße

24.05.2020, gegen 19:50 Uhr

Am Sonntagabend stoppten Polizeibeamte einen Nissan, da dessen Fahrerin nicht sicher im Straßenverkehr unterwegs war. Die Gesetzeshüter nahmen Alkoholgeruch in der Atemluft der Frau (w, 37, deutsch) wahr. Der Vortest mit dem Alkomat ergab einen Wert von 1,22 Promille. Die Blutentnahme wurde angeordnet und in einem Krankenhaus durchgeführt. Ihren Führerschein ist die 37-Jährige vorerst los.

Fall 2 - PM vom 25.05.2020

Frohburg (Benndorf), An der Kantine

24.05.2020, gegen 19:10 Uhr

Eine Zeugin teilte der Polizei mit, dass der Fahrer eines Seat in sein Fahrzeug gestiegen und losgefahren sei, obwohl sich jener kaum auf den Beinen halten konnte und wahrscheinlich unter dem Einfluss von Alkohol stehen soll. Sie folgte dem Autofahrer und hielt die Polizei über die Fahrtstrecke des Mannes auf dem Laufenden. Letztendlich konnten die Polizisten das Fahrzeug auf der Ortsverbindungsstraße Altmörbitz ? Klausa anhalten. Sie bemerkten sogleich Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Einen Führer- oder Fahrzeugschein konnte der 29-Jährige (deutsch) nicht vorweisen. Der Vortest ergab einen Wert von 1,94 Promille. Die Blutentnahme wurde dann in einem Krankenhaus durchgeführt. Der Führerschein des Mannes wurde den Beamten später in dessen Wohnung übergeben. Sie stellten diesen sicher.

Renault Kangoo überschlägt sich - PM vom 25.05.2020

Bundesautobahn 14, km 80,90 i.R. Magdeburg

25.05.2020, gegen 07:00 Uhr

Am Montagmorgen hatte der Fahrer eines Kleintransporters Renault Kangoo die Absicht, an der Auffahrt Messegelände auf die A 14 in Richtung Magdeburg zu fahren. Auf regennasser Fahrbahn verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Kangoo geriet ins Schleudern, drehte sich um 180 Grad, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Straßengraben. Das Fahrzeug kam auf dem Dach zum Stehen. Der Fahrer (48) blieb unverletzt. Aufgrund der Bergungsarbeiten kam es zeitweise zu Behinderungen. (ab)

Ford Fiesta überschlägt sich - PM vom 25.05.2020

Bundesautobahn 14, Km 80,90 i.R. Magdeburg

25.05.2020, gegen 07:00 Uhr

Der Fahrer eines Ford Fiesta fuhr auf der A 14 in Richtung Dresden. Aufgrund von Starkregen kam der Pkw in Höhe Kabelsketal nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Mittelschutzplanke, prallte ab und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb neben der Fahrbahn stehen. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. (ab)

Brennende Mülltonne beschädigt Gebäudefassade - PM vom 24.05.2020

Naunhof (Albrechtshain)

23.05.2020, gegen 13:10 Uhr

Gestern Mittag brannten in Naunhof drei Abfallbehälter. Das Feuer griff auf einen Holzstapel und anschließend auf die Gebäudefassade eines massiven Schuppens über. Durch Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren Naunhof, Ammelshain und Beucha wurde der Brand gelöscht. Personen kamen nicht zu Schaden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (sf)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte

Räuberischer Diebstahl - PM vom 22.05.2020

Grimma, Straße des Friedens

20.05.2020, gegen 19:50 Uhr

Am Mittwochabend befanden sich drei mit einander bekannte Männer vor einem Einkaufsmarkt. Dort konsumierten sie alkoholische Getränke. Es kam zu einem Streit, als ein 33-Jähriger (deutsch) einem 57-Jährigen plötzlich eine Getränkedose wegnahm. Das verbale Wortgefecht endete in einer körperlichen Auseinandersetzung, in welcher der Jüngere den Älteren mit Fäusten schlug und auch zutrat, als jener am Boden lag. Der Dritte (33) im Bunde stand dem 57-Jährigen zur Seite, half ihm und verständigte dann die Polizei. Während der Auseinandersetzung wurden sowohl der 57-jährige als auch der 33-jährige Mann verletzt. Für den Älteren musste ein Rettungswagen gerufen werden, der ihn ins Krankenhaus zur ambulanten Behandlung brachte. Bei der Anzeigenaufnahme zeigte sich der Tatverdächtige äußerst aggressiv, schlug gegen die Beamten und trat nach ihnen. Er wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn ermitteln Kripobeamte des Reviers Grimma wegen räuberischen Diebstahls, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung. (bh)

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss - PM vom 19.05.2020

Frohburg, Teichhaus

18.05.2020, gegen 17:20 Uhr

Gestern fuhr ein 44-Jähriger (deutsch) am späten Nachmittag mit seinem Pkw Seat auf der Straße Teichhaus in Richtung Kreisstraße 7990. Der Seat-Fahrer hatte die Absicht, nach links in die Kreisstraße 7990 abzubiegen und übersah dabei einen von rechts kommenden Pkw Toyota. Durch den Zusammenstoß wurde der Toyota auf ein Feld am linken Fahrbahnrand geschleudert, überschlug sich und landete auf dem Dach. Der Toyota-Fahrer (71) und seine Beifahrerin (63) wurden bei dem Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der 44-jährige Unfallverursacher blieb unverletzt. Es stellte sich bei der Unfallaufnahme heraus, dass der Seat-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,72 Promille. Es entstand an beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden von etwa 10.000 Euro. Gegen den 44-Jährigen wurden die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen. (sf)

Brand in Mehrfamilienhaus - PM vom 19.05.2020

Regis-Breitinigen, An der Kippe

19.05.2020, gegen 08:30 Uhr

Am heutigen Morgen kam es zu einem umfangreichen Lösch- und Rettungseinsatz in Regis-Breitingen. Durch Anwohner wurde schwarzer Qualm gemeldet, der aus einem Fenster in einem Mehrfamilienhaus stieg. Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen, bestätigte sich der Wohnungsbrand. Die Feuerwehr veranlasste die Evakuierung der Bewohner. Die Mieterin (34, polnisch) der betroffenen Wohnung wurde auf Grund des Verdachts einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus verbracht. Nach ersten Erkenntnissen wurden Gegenstände in der Wohnung auf bisher unbekannte Art und Weise in Brand gesetzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen vor Ort auf Grund des Verdachts der schweren Brandstiftung gegen die 34-Jährige aufgenommen. (mk)

Zwei Verdächtige bei versuchten Diebstahl eines Pkw gestellt - PM vom 18.05.2020

Podelwitz, Wiederitzscher Straße

17.05.2020, gegen 21:20 Uhr

Am Sonntagabend beobachtete der Eigentümer (m, 41) eines Pkw Smart, wie ein Mann (m, 23, ukrainisch) versuchte seinen Smart Fortwo zu entwenden und bereits im Innenraum des Pkw saß. Als er diesen auf sein Fehlverhalten aufmerksam machte, flüchtete der vermeintliche Täter. Der Eigentümer informierte die Polizei und nahm die Verfolgung des Mannes auf, der nur wenige Zeit später durch Polizeibeamte ergriffen werden konnte. Ein anderer Zeuge (m), der auf den Diebstahl aufmerksam wurde, gab zu verstehen, dass es einen weiteren Tatverdächtigen (m, 32, ukrainisch) geben soll. Diesen hatte er bereits gestellt und bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festgehalten. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Die beiden Tatverdächtigen müssen sich nun wegen des versuchten Diebstahls im besonders schweren Fall verantworten. (tl)

Strohballen brannten - PM vom 17.05.2020

Geithain (Syhra), Hauptstraße

17.05.2020, gegen 08:50 Uhr

Ein Anwohner war am heutigen Vormittag mit seinem Hund unterwegs und bemerkte Rauch aus einer alten Scheune. Sofort war der Mann an Ort und Stelle und versuchte, brennendes Stroh und Holz zu löschen. Es gelang ihm nicht und er verständigte die Feuerwehr. Die Rettungsleitstelle setzte die Polizei in Kenntnis. Als die Beamten eintrafen, begannen die Feuerwehrleute bereits mit den Löscharbeiten. Eine Gefährdung für andere Gebäude bestand nicht, da es sich um einen Schwelbrand handelte und bei dem Stall um ein Einzelgebäude. Zur Höhe des Sachschadens gibt es derzeit noch keine Erkenntnisse. Kripobeamte ermitteln wegen Brandstiftung. (bh)

Fall 2 - PM vom 15.05.2020

Bad Lausick

14.05.2020, gegen 12:00 Uhr

Bei einem geschädigten Ehepaar (w, 73 und m, 80) gingen mehrere Anrufe ein. Die Anrufer (w. und m.) gaben sich jedes Mal aus Polizeibeamte aus. Eine Frau wollte vorbeikommen, um eine niedrige fünfstellige Summe abzuholen, was ihr gegen 13:30 Uhr auch gelang. Der 80-Jährige übergab die verlangte Summe. Dessen Frau verständigte später die Polizei.

Beim Fahrstreifenwechsel nicht aufgepasst - PM vom 15.05.2020

A 9, km 112,8, in Richtung Berlin

14.05.2020, gegen 21:30 Uhr

Der Fahrer (39, deutsch) eines VW Passat befuhr den Einfädelungsstreifen der A 9 an der Anschlussstelle Wiedemar in Richtung Berlin. Am Kilometer 112,8 wechselte er auf den rechten Fahrstreifen und beachtete einen dort fahrenden VW Caddy nicht. Dessen Fahrer (55) fuhr auf den Passat auf und schleuderte dann vom rechten Fahr- über den Seitenstreifen in den angrenzenden Böschungsbereich, wo er auf dem Dach liegen blieb. Der Passat hingegen blieb auf dem Seitenstreifen stehen. Beide Fahrer mussten mit leichten Verletzungen in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. An beiden Pkw entstand ein Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Gegen den VW-Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (bh)

Verkehrsunfall mit Unfallflucht ? Zeugenaufruf m. d. B. u. V. - PM vom 15.05.2020

Borna, Am Wilhelmschacht

13.05.2020, zwischen 16:45 Uhr und 17:00 Uhr

Ein 64-jähriger Fahrer eines schwarzen VW Passat CC stellte diesen am Mittwochnachmittag auf einem Parkplatz vor dem Bornaer OBI-Markt ab. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer fuhr in der Folge gegen das Heck des ordnungsgemäß abgestellten VW und verursachte dabei einen Schaden von etwa 2.500 Euro. Im Anschluss verließ der unbekannte Verkehrsteilnehmer pflichtwidrig die Unfallstelle.Am Unfallort und an dem VW Passat wurden Sägespäne aufgefunden. Daher ist zu vermuten, dass es sich bei dem unbekannten Verursacher um einen Transporter oder um ein Auto mit Anhänger handeln könnte.

Arbeit an der Fahrzeugsicherheit löst Einsatz aus - PM vom 14.05.2020

Colditz, Flurteil Eule

13.05.2020, gegen 10:50 Uhr

Am Mittwochvormittag wurde durch die Rettungsleitstelle Leipzig eine Rauchentwicklung im Flurteil Eule gemeldet. Die alarmierten Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr stellten vor Ort fest, dass auf einem Firmengelände lediglich Materialtests an Airbags durchgeführt wurden. Somit konnte eine Gefährdung für Menschen und Sachwerte ausgeschlossen werden. (tl)

Verkehrsunfall mit Verletztem ? Verursacher flüchtet - PM vom 14.05.2020

Grimma, Bahnhofsstraße/Gabelsberger Straße

13.05.2020, gegen 15:55 Uhr

Gestern Nachmittag fuhr der Fahrer (deutsch, 82) eines Renault aus der Einfahrt eines Supermarktes und missachtete die Vorfahrt eines Pkw VW, der auf der Bahnhofsstraße in Richtung Karl-Marx-Straße fuhr. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, woraufhin der Verursacher vom Unfallort flüchtete. Die Fahrerin (41) des VW wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 7.000 Euro. Das Verursacherfahrzeug konnte etwa zwei Kilometer vom Unfallort entfernt festgestellt werden. Gegen den 82-jährigen Fahrer wird nun wegen des Verdachts einer fahrlässigen Körperverletzung und wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt. (sf)

Graffiti mit Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen - PM vom 14.05.2020

Frohburg, Nordstraße, Unterführung Autobahn

13.05.2020, 20:52 Uhr

In Frohburg besprühten Unbekannte die Betonwände der Autobahnunterführung Nordstraße mit ?SS"-Symbolen und Hakenkreuzen mit schwarzer Farbe. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (ab)


Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de