Polizeibericht für Colditz und Umgebung

Verfolgungsfahrt endete im Garagenhof - PM vom 12.06.2019

Borna, Sauerbruchstraße

12.06.2019, gegen 00:25 Uhr bis gegen 00:35 Uhr

Im Zuge der Streifentätigkeit, über den Königsplatz durch die Leipziger Straße in Richtung Sachsen-Allee, stellten die Polizisten einen Skoda Fabia fest, dessen Fahrer (36) das Lichtzeichen Rot missachtete. Sie entschlossen sich deshalb, den 36-Jährigen zu kontrollieren und versuchten, ihn mit Weisung ?Stopp Polizei? anzuhalten. Darauf aber reagierte er nicht. Stattdessen erhöhte er seine Geschwindigkeit und versuchte, der Kontrolle zu entkommen. Als er den Skoda aber in eine Sackgasse steuerte, welche in einem Garagenhof mündete, war die Flucht beendet. Zwar versuchten die beiden Insassen noch zu Fuß zu flüchten, doch der Beifahrer (24) war schnell gestellt und damit neben seiner auch die Identität des Fahrers zügig bekannt gemacht. Somit erkannten die Polizisten schnell, dass wieder einmal der 36-Jährige, der schon in der Vergangenheit wegen wiederholten Fahrens ohne Fahrerlaubnis mit von der Partie war. Gegen ihn wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Nichtbeachtung Lichtzeichen und Missachtung der Weisungen von Polizeibeamten ermittelt. (MB)

Motorradfahrer schwer verletzt - PM vom 07.06.2019

Grimma (Kaditzsch), Kreisstraße 8330

06.06.2019, gegen 11:45 Uhr

Auf der Verbindungsstraße von Kaditzsch nach Schkortitz kam am Donnerstagvormittag ein Motorradfahrer zu Fall. Als er mit seiner Yamaha FJR 1300 in eine Rechtskurve fuhr, wurde ihm Rollsplitt auf der Fahrbahn zum Verhängnis. Er kam ins Schlingern, geriet in den Gegenverkehr und stieß mit einem entgegenkommenden Daewoo Nubria zusammen. Beide Fahrzeuge gerieten dann in den Straßengraben. Dabei wurde der 59-jährige Yamaha-Fahrer schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. (Ber)

Einbruch in Kindertagesstätte - PM vom 05.06.2019

Thekla

04.06.2019, gegen 17:15 Uhr bis 05.06.2019, gegen 04:15 Uhr

Ein Unbekannter brach die Terrassentür auf und betrat einen der Räume. Anschließend öffnete er gewaltsam noch mehrere Türen, gelangte so auch in ein Büro, öffnete Schranktüren, welche er beschädigte, fand mehrere Kameras. Diese legte er verpackt zum Abtransport bereit. Nach weiterem Durchwühlen verschiedener Zimmer flüchtete er aus dem Gebäude. Eine Mitarbeiterin fand morgens die offen stehenden Türen vor und verständigte umgehend die Polizei. Die Leiterin der Kindertagesstätte gab nach erstem Überblick an, dass nichts gestohlen wurde. Die Höhe des Sachschadens ist allerdings noch unklar. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Falscher Schulfreund - PM vom 05.06.2019

Grimma

04.06.2019, gegen 09:30 Uhr

In Grimma sprach ein Unbekannter am Krankenhaus einen 92-Jährigen an. Man würde sich aus Schulzeiten kennen, so erschlich sich der Fremde das Vertrauen des Angesprochenen. Gemeinsam fuhren sie zu seiner Wohnung. Dort bekam der Rentner drei Jacken und eine Handtasche geschenkt. Allerdings bat der vermeintliche Schulfreund um 1.000 Euro, um die Heimreise antreten zu können. Der Arglose übergab das Geld, worauf der angebliche Bedürftige verschwand. Erst danach merkte der Rentner, dass ihm noch weitere 500 Euro fehlten. Offenbar hatte der Fremde diese in einem unbemerkten Moment entwendet. Die Polizei ermittelt wegen Betrug und Diebstahl. (Ber)

Schwerer Verkehrsunfall - PM vom 05.06.2019

Autobahn A 14 in Richtung Dresden

05.06.2019, gegen 02:35 Uhr

Der 48-jährige polnische Fahrer eines Lkw-Sattelzuges, ein Schwerlasttransporter, fuhr vom Parkplatz der Autobahnraststätte Mühlenberg und hatte die Absicht, auf die Autobahn A 14 in Richtung Dresden weiterzufahren. Aufgrund der Größe seines Zuges und der örtlichen Gegebenheiten aus der Ausfahrt musste der Fahrer weit nach links ausscheren und fuhr dabei bereits in den Bereich des rechten Fahrstreifens. Ein 23-jähriger rumänischer Fahrer eines Transporters sowie sein 22-jähriger Beifahrer fuhren ebenfalls auf dieser Autobahn in Richtung Dresden. Der 23-jährige Fahrer erkannte wohl zu spät diesen Sattelzug aus der Ausfahrt fahren. Er leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein, stieß aber heftig gegen die linke Seite des Sattelzuges. In der Folge wurde das Fahrzeug gegen die Mittelleitplanke geschleudert und kam dann zum Stehen. Die Unfallursache ist noch unklar. Ersthelfer waren bereits am Ort. Die Polizei musste wenig später die Autobahn komplett sperren, so dass eine Umleitungstrecke von der Abfahrt Leißnig eingerichtet wurde. Es kam zu einem erheblichen Rückstau. Rettungskräfte und Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Döbeln waren ebenfalls im Einsatz. Mitarbeiter der DEKRA wurden hinzugezogen. Der 22-jährige Beifahrer des rumänischen Transporters wurde schwer verletzt und umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Fahrer wurden leicht verletzt. Es entsteht erheblicher Sachschaden. Die Autobahn war gegen 08:30 Uhr wieder in Richtung Dresden frei. (Vo)

Ungebetener Gast im Eigenheim - PM vom 04.06.2019

Elstertrebnitz

03.06.2019, zwischen 06:50 Uhr und 14:45 Uhr

Ein Unbekannter gelangte durch die Terrassentür ins Einfamilienhaus, welche er zuvor gewaltsam geöffnet hatte. Er durchsuchte in allen Zimmern das Mobiliar, stahl diversen Schmuck sowie ein Tablet im Wert einer niedrigen zweistelligen Summe und verschwand damit. Dies musste die Eigentümerin beim Nachhausekommen feststellen. Die Geschädigte rief die Polizei. Den Sachschaden bezifferte die Frau auf etwa 500 Euro. Kripobeamte des zuständigen Reviers haben die Ermittlungen wegen des besonders schweren Diebstahls aufgenommen. (Hö)


Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de