Stadt Colditz Informationen

Stadtverwaltung Colditz

Markt 1
04680 Colditz

034381-838-0
034381-838-22
E-Mail senden
Homepage

Colditz LIVE

Colditzer trotzen Personalproblemen

von HFC Colditz HFC Colditz am 08.05.2023

Bereits zum fünften Mal in Folge konnten die Landesklasse-Kicker des von Trainer Frank Richter trainierten HFC Colditz den Platz als Sieger verlassen. Nach der Auftaktniederlage zur Rückrunde in Mittweida ist man damit bereits 8 Spiele am Stück ohne Niederlage. Und das, obwohl das Heimspiel gegen den Meißner SV nicht unter dem besten Stern stand, da mit Kevin Ruppelt und Nicolai Goll gleich zwei wichtige Offensivkräfte ausgefallen waren. Zusammen mit Max Demmler kommen diese drei Spieler auf insgesamt 40 Treffer in der laufenden Saison. Das Spiel gegen Meißen zeigte abermals, dass der Kader breit ist und im Colditzer Lager solche Ausfälle verkraftet werden können. Schon frühzeitig hätten die Gastgeber in Führung gehen können, doch Goldhammer im Meißner Tor wusste den Schuss von Kevin Mörtlbauer zu entschärfen. (9.) Den Colditzer Teamgeist signalisierend legte Max Lindner dabei nochmal quer auf seinen Teamkollegen, obwohl er auch selbst hätte abschließen können. Kurze Zeit später zeigte sich Mörtlbauer erneut in Aktion, als er Goldhammer mit einem Freistoß zu überwinden versuchte. (14.) Die Gastgeber waren gut im Spiel und gingen auch verdient in Führung. Max Lindner konnte in zentraler Position angespielt werden, ging mit dem Ball am Fuß noch einige Meter, und schoss mit rechts ins linke obere Eck. (22.) Kurze Zeit danach konnte Max Demmler auf 2:0 erhöhen. Selbst den Spielzug einleitend setzte er Kevin Moratzky in Szene: Goldhammer konnte den Schuss von Moratzky ins rechte untere Eck nur zur Seite abwehren, wo Demmler einlief und vollstrecken konnte. (26.) Nach der doch recht komfortablen Führung zogen sich die Gastgeber etwas zurück und Meißen kam zu zwei kleineren Gelegenheiten. Zunächst setzte Hugo Bäde selbst einen Distanzschuss über den Querbalken (36.), kurz danach spielte er sich bereits im Strafraum befindlich quer auf Tim Einhorn, dessen Schuss von Felix Käseberg aber noch rechtzeitig geblockt werden konnte. (38.) Colditz ging somit verdient mit 2:0 in die Halbzeitpause. Im zweiten Spielabschnitt konnten die Gastgeber weiter an der Ergebnisschraube drehen und auf 3:0 erhöhen. Paul Köhler spielte einen feinen Ball durch die Schnittstelle der Gäste, Demmler setzte sich entscheidend durch und konnte erneut treffen. (61.) Auch wenn noch knapp eine halbe Stunde zu spielen war, dürfte das Spiel zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden gewesen sein. Colditz hatte weitestgehend alles im Griff und ließ für die Gäste wenig Offensivaktionen zu. Demmler prüfte zwar später nochmal den Gäste-Hüter (70.), aber die Richter-Schützlinge mussten selbst natürlich nicht mehr viel nach vorne tun. Nach Pass von Käseberg auf Pierre Eisert konnte dieser sich auch noch in die Torschützenliste eintragen (89.), bevor der Meißner Max Mißbach den Anschlusstreffer erzielen konnte. (90.) Die beiden Treffer in den Schlussminuten waren aber nur noch Ergebniskosmetik zum 4:1 Endstand.Am kommenden Freitag kommt es in der Riesaer Feralpi-Arena ab 19:00 zum Spiel zwischen dem Viert- und Fünftplatzierten der Landesklasse-Mitte. Wenn bei diesem Spitzenspiel eine Mannschaft als Sieger vom Platz gehen sollte, rückt diese an das Spitzentrio heran, und kann bei den dann noch fünf ausstehenden Punktspielen den Angriff auf einen Treppchenplatz forcieren. Spannung ist für diese Begegnung praktisch vorprogrammiert. HFC Colditz: Frenzel-Käseberg-Mörtlbauer-Köhler-Demmler ab 73. Voigtländer-Reißig-Lindner-Hoffmann-Eisert-Moratzky ab 66. Granados Silva-Wagner ab 85. Leonhardt